Der Beruf des Journalisten ist abwechslungsreich und vielfältig. Klassisch kannst du diesen Weg mittels eines Studiums der Journalistik einschlagen.

Voraussetzungen zur Aufnahme des Studiums

Je nach Hochschule variieren die Zulassungsvoraussetzungen. Ein gutes Abitur sowie erste Erfahrungen im redaktionellen Bereich, beispielsweise durch Praktika oder Hospitationen, solltest du mitbringen. Auch der sichere Umgang mit der deutschen Sprache sowie gute Kenntnisse der Rechtschreibung, ein gutes Allgemeinwissen und gesellschaftliches, kulturelles und politisches Interesse sind vorteilhaft. Die Freude am Schreiben sowie Spaß am Recherchieren bilden eine solide Basis für die Aufnahme des Studiums. Darüber hinaus ist es wichtig,  belastbar zu sein, mit (Termin-)Druck umgehen zu können und teilweise ein sogenanntes „dickes Fell“ zu haben.

Ablauf und Inhalte des Studiums

In einem Journalismus-Studium erwirbst du Kenntnisse in den Bereichen des Fernseh-, Hörfunk-, Online- und Printjournalismus sowie Grundlagenwissen der Gesellschafts- und Medienwissenschaften. Die Vorgehensweisen des professionellen Recherchierens werden vermittelt und du erlangst die Kompetenz, komplexe Ereignisse und Sachverhalte zu verstehen und  für ein breites Publikum verständlich aufzubereiten. Außerdem beschäftigst du dich mit Methoden der Datengewinnung und besuchst Vorlesungen in Fächern wie Medienrecht oder Medienethik. Insbesondere ethische Kompetenzen sind von Bedeutung, da Journalisten, durch ihre Arbeit bedingt, eine große Verantwortung haben. Du lernst objektiv, also ohne den Einfluss deiner persönlichen Meinung, zu berichten sowie eine kritische Haltung zu deinem eigenen Handeln zu entwickeln.

Hier erhältst du einen kurzen Überblick über die wichtigsten Studieninhalte:

  • Medienwissenschaften
  • Online-Journalismus
  • Journalistische Recherche
  • Journalismus und Politik
  • Wirtschaft in den Medien
  • Fotojournalismus
  • Medienrecht
  • Marketing
  • Wahrnehmungspsychologie
  • Schreiben und Texten
  • Kommunikationspolitik
  • Kommunikationsmanagement
  • Videojournalismus

Berufliche Perspektiven

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums kannst du u.a. eine Tätigkeit als Journalist bei

  • Tageszeitungen,
  • Monatszeitungen,
  • Magazinen,
  • Nachrichtenredaktionen sowie
  • beim Fernsehen oder Radio

aufnehmen.

Auch Verlage oder Dienstleistungs- und Industrieunternehmen halten dir berufliche Perspektiven im Marketing oder der Öffentlichkeitsarbeit bereit. Und natürlich bieten die sog. Neuen Medien (Internet & Co.) weitere attraktive Berufschancen.

Interessierst du dich für die Aufnahme eines Studiums im Bereich des Journalismus? Dann sieh dir doch unsere Studiengangsprofile einmal genauer an.
Du möchtest nicht studieren, aber dennoch im Journalismus-Bereich arbeiten? Unsere Themenwelt „Berufe rund um Film, Funk und Fernsehen“ listet dir entsprechende Ausbildungsmöglichkeiten auf.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung im Baugewerbe: Das musst du wissen

Du hast bald deinen Schulabschluss in der Tasche? Du bist handwerklich veranlagt und der Bau von Gebäuden, Straßen, Brücken und Co. hat dich seit jeher fasziniert? Dann solltest du dir unbedingt anschauen, welche Möglichkeiten du im Baugewerbe hast. Die wichtigsten Fakten rund um die Ausbildung auf dem Bau haben wir für dich zusammengetragen.

Triales Studium – Alle Informationen

Duale Ausbildung, duales Studium, Studium … - Das hast du bestimmt alles schon einmal gehört. Doch was hat es mit dem trialen Studium auf sich? Absolviert man drei Ausbildungen gleichzeitig oder neben dem dualen Studium noch ein zusätzliches Praktikum? Wir verraten dir, was es mit der neuen Form auf sich hat!

Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Nach oben