"Die gemeinsame Veranstaltung mit den Stadtwerken im letzten Jahr hat sich bewährt, das Interesse der Schülerinnen und Schüler war groß“, sagt Thomas Meyer, Miele-Ausbildungsleiter am Standort Gütersloh. Rund 600 Besucher habe man bei Miele gezählt. Auch für Linda Schwier aus dem Bereich Personal- und Infrastrukturdienste der Stadtwerke ist die Kooperation ein Erfolg: „So haben die Besucher die Möglichkeit, an einem Tag gleich zwei Unternehmen kennenzulernen und sich über eine große Bandbreite an Berufen zu informieren.“

Ein Schwerpunkt bei Miele ist das Thema Digitales Lernen – zum Beispiel werden mit Hilfe von Tablets einzelne Arbeitsschritte erklärt. „Im nächsten Jahr werden wir zudem die IT-Ausbildung intensivieren“, so Meyer. Für junge Leute mit Interesse an Informatik bietet das Unternehmen die Programmierung von Arduino-Mikrocontrollern an. Dabei sind spielerisch kleine Programmieraufgaben zu lösen. Im Metall- und Elektrobereich der Ausbildungswerkstatt können verschiedene Tätigkeiten unter Anleitung ausprobiert werden, zum Beispiel drehen, fräsen oder löten. Im kaufmännischen Bereich gibt es Informationen zu den Ausbildungsinhalten der einzelnen Berufe. Auch Bewerbungstipps und ein Einstellungstest zum Üben stehen auf dem Programm.

Für 2020 vergibt Miele Plätze für eine Ausbildung in verschiedenen kaufmännischen wie auch in technischen Berufen, zum Beispiel als Fachinformatiker/in, Mechatroniker/in oder Sozialversicherungsfachangestellte/r, sowie für ein Duales Studium, etwa in Elektrotechnik oder Wirtschaftsinformatik.

Bei den Stadtwerken stellen angehende Elektroniker elektrische Schaltungen und Steuerungen vor. Im Bereich der Anlagenmechaniker werden Demonstrationen zum Hebelgesetz und Betriebsschemata von Blockheizkraftwerken gezeigt. Schülerinnen und Schüler können Bohrungen in einem Mühlebrettspiel aus Metall üben. Bei den KFZ-Mechatronikern informieren sich interessierte Besucher über Fahrzeugsysteme und digitale Fehlerauslesung. Fachangestellte für Bäderbetriebe zeigen eine Erste-Hilfe-Puppe und Aquafitnessgeräte. Im Bereich der IT-Kaufleute werden Hardwarekomponenten erklärt sowie einfache Software-Programmierungen ausprobiert, und bei den Industriekaufleuten gibt es Präsentationen mit Informationen zur Berufsausbildung.


Folgendes könnte dich auch interessieren


Personal Branding als Azubi: Selbstmarketing in der Ausbildung

Selbstmarketing kennst du vor allem durch Unternehmen, die ihre Produkte bewerben, oder bekannte Persönlichkeiten? Dann solltest du jetzt einmal etwas genauer lesen, denn auch im beruflichen Alltag kannst du mit Selbstmarketing viel erreichen. Wir zeigen dir, wie du in wenigen Schritten deine eigene Personal Brand kreierst und dich so positiv in der Arbeitswelt von anderen abheben kannst.

Wie man als Azubi „Nein“ sagen kann

Warst du als Azubi auch schon mal in einer Situation, in der du deinem Ausbilder gerne „Nein“ gesagt hättest? Hast du dich beim Ausführen von ausbildungsfremden Aufgaben ausgenutzt oder völlig fehl am Platz gefühlt? Tatsächlich werden oft ungeeignete oder unzulässige Dinge von Azubis erwartet. Mit unseren Tipps lernst du, wie du diese ablehnen kannst, welche Form von Aufgaben für dich zulässig sind und vor allem, wie du am besten eine ungeeignete Bitte zurückweist.

Technische Ausbildung 2020 gesucht? Freie Plätze bei Jungheinrich

Du magst es, so lange zu tüfteln und zu werkeln, bis die Dinge wieder laufen? Du bist in deinem Freundeskreis ein willkommener Helfer, sobald es um handwerkliche Aufgaben geht? Außerdem hast du Spaß am Umgang mit Menschen? Dann solltest du dich unbedingt näher über die Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker informieren. In diesem Beruf hast du nämlich einerseits viel mit Maschinen zu tun, andererseits hast du als Kundendiensttechniker auch Umgang mit verschiedenen Menschen.

Nach oben