Voraussetzungen
Grundvoraussetzung für die Aufnahme eines Mathestudiums sollte natürlich sein, dass du Spaß und Freude daran hast, mathematische Aufgaben zu bearbeiten und zu lösen. Die allgemeine Hochschulreife ist die einzig formale Voraussetzung zur Aufnahme des Studiums. An den meisten Universitäten ist der Bachelorstudiengang Mathematik zulassungsfrei, das heißt es gibt keinen Numerus Clausus (NC).

Ablauf und Inhalte des Studiums
Zu Beginn des Studiums erwirbst du das notwendige Grundlagenwissen, beispielsweise in den Fächern Lineare Algebra oder Analysis. Du lernst, analytisch, abstrakt und logisch zu denken und beschäftigst dich intensiv mit der Herleitung sowie dem Beweisen von mathematischen Inhalten. Neben den mathematischen Fachkenntnissen erwirbst du außerdem die Kompetenz, Probleme kreativ und systematisch zu bearbeiten sowie die Fähigkeit, exakt und genau zu arbeiten.
Je nach Hochschule sind verschiedene Module und Schwerpunkte wählbar, wobei folgende Inhalte vermittelt werden:
• Geometrie
• Analysis
• Algebra
• Logik
• Stochastik
• Topologie
• Numerik
• Finanzmathematik
• Statistik
• Informatik

Perspektiven
Als Absolvent des Studiengangs Mathematik bist du auf dem Arbeitsmarkt sehr beliebt. Du wirst überall dort benötigt, wo analytische Denkweisen sowie der Umgang mit vielschichtigen Problemstellungen zum Alltag gehören. Im Folgenden möchten wir dir drei typische Arbeitsbereiche für Mathematiker genauer erklären und präsentieren:

Versicherungen
Als eine typische Branche für Mathematiker gilt die der Versicherungen. Eine mögliche Tätigkeit könnte so aussehen, dass du beispielsweise komplexe Finanzprodukte oder die Wahrscheinlichkeit von Naturkatastrophen berechnest. Für diese Art von Arbeit ist es von großem Vorteil, im Studium den Schwerpunkt auf die Finanz- und Versicherungsmathematik zu legen.

Medizin
Im medizinischen Bereich sind Absolventen vor allen Dingen in der Medizintechnik gefragt. Als Mathematiker in der Medizintechnik programmierst du zum Beispiel die Firm- oder Software für medizinische Geräte. Die Schwerpunkte, die für diese berufliche Tätigkeit im Studium gelegt werden sollten, liegen im Bereich Informatik und in der Signalverarbeitung.

Forschung
Ein weites Feld an beruflichen Möglichkeiten ergibt sich im gesamten Gebiet der Forschung. Mathematiker arbeiten zum einen an den Mathematik-Lehrstühlen der Universitäten als wissenschaftliche Mitarbeiter, zum anderen in speziellen mathematischen Forschungsinstitutionen. Du hast natürlich auch die Möglichkeit, zu promovieren.

Du interessierst dich für ein Mathe-Studium? Dann schau dir unsere Studiengangsprofile doch einmal genauer an.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Triales Studium – Alle Informationen

Duale Ausbildung, duales Studium, Studium … - Das hast du bestimmt alles schon einmal gehört. Doch was hat es mit dem trialen Studium auf sich? Absolviert man drei Ausbildungen gleichzeitig oder neben dem dualen Studium noch ein zusätzliches Praktikum? Wir verraten dir, was es mit der neuen Form auf sich hat!

Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Deine Traumberufe als Kind

Gerade am Ende der Schulzeit stellt man sich die Frage, in welchem Bereich man gerne einmal arbeiten möchte und welcher Beruf zu einem passt. Selbst früher war die Berufswahl schon präsent. Auch du erinnerst dich bestimmt an die Liste der Berufswünsche deiner Kindheit, doch was ist aus ihnen geworden? Wir geben dir Einblick in eine Wunschliste, in der ganz sicher auch dein ehemaliger, vielleicht sogar jetziger Traumjob zu finden ist. Welchen Weg hast du eingeschlagen?

Nach oben