Voraussetzungen

Du kannst das Studium aufnehmen, wenn du die Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife nachweisen kannst sowie einen Eignungstest bestehst und mit einem eigenem Projekt deine Motivation aufzeigst, beispielsweise durch einen Kurzfilm oder ein Drehbuch. Du solltest ein generelles Interesse an visuellen Medien und deren Gestaltung mitbringen sowie eine Leidenschaft für filmische Dokumentationen, Kino und Filme.

Ablauf und Inhalte des Studiums

Im Studium erwirbst du das notwendige theoretische Wissen im Bereich der Film- und Fernsehproduktion und sammelst bereits wertvolle praktische Erfahrungen. Dir werden medientechnische, medienwirtschaftliche, gestalterische und publizistische Kenntnisse vermittelt sowie die Fähigkeit, Medienproduktionen zu planen, durchzuführen und zu vermarkten. Außerdem setzt du dich mit Film- und Medientheorien auseinander, analysierst Filmsequenzen und beschäftigst dich mit den besonderen Anforderungen, welche Film und Fernsehen an die Schauspielkunst stellen. D erhälst darüber hinaus einen Einblick in die Bildgestaltung und Kameratechnik und befasst dich u.a. mit dem digitalen Filmschnitt.

Im Verlauf des Studiums kannst du dich in einem der folgenden Bereiche spezialisieren:
  • Regie 
  • Kamera
  • Produktion
  • Postproduktion
  • Audio
  • Drehbuch
Perspektiven 

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums Film und Fernsehen kannst du beispielsweise als Drehbuchautor, Regisseur, Cutter, Kameramann oder Dokumentarfilmer arbeiten. Potentielle Arbeitgeber sind Medienabteilungen in Industrieunternehmen, Filmstudios, private und öffentlich-rechtliche Fernsehanstalten sowie Kinofilmproduktionen.

Weiterführende Informationen zu Studienmöglichkeiten im Bereich Film und Fernsehen findest du bei AUBI-plus. 

Foto: © Pitt Kelch / pixelio.de

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung trotz schlechter Noten

Ausbildung trotz schlechter Noten

Du möchtest trotz schlechter Schulnoten eine Ausbildung starten? Kein Problem! Sicherlich stellen sich dir noch einige Fragen: Habe ich überhaupt eine Chance auf einen Ausbildungsplatz? Welche Ausbildungsberufe sind für mich geeignet? Wie formuliere ich am besten meine Bewerbung? Wir haben dir Tipps und Tricks rund um das Thema „Ausbildung trotz schlechter Noten“ zusammengestellt.

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mit Bauchschmerzen zur Arbeit gehen, Angst vor dem nächsten Tag der Ausbildung haben, nur noch an die Kündigung denken - all das sind typische Folgen von Mobbing in der Ausbildung. Du wirst auch gemobbt oder fühlst dich bei deinem Unternehmen in die Opferrolle gedrängt? Wir geben dir Tipps, wie du als betroffener Azubi mit dem Thema Mobbing umgehen solltest und was du tun kannst, um dich aus der Situation zu befreien.

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Wie auch im Privatleben können im Ausbildungsbetrieb Konflikte zwischen Arbeitskollegen entstehen. Solche Ereignisse wirken sich natürlich negativ auf die Konzentration, besonders aber auf die Motivation eines Azubis aus. Befindest du dich aktuell in einer solchen Situation, bist verzweifelt und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Unsere Tipps verraten dir, wie du in Zukunft Konfliktsituationen aus dem Weg gehen oder einen bereits bestehenden Streit klären kannst.