Big Data aus verschiedenen Perspektiven betrachtet

In einer intensiven und engagierten Runde diskutierten die Dialogpartner die Auswirkungen der wachsenden Datensammlung. Michael Finkler, Geschäftsführer der proALPHA Business Solutions in Weilerbach stellte dabei als Vertreter der Wirtschaft fest „wir können uns (als Unternehmen) nicht aus der Entwicklung rausnehmen und den anderen das Feld überlassen.“ Oliver Zöllner, Professor für Medienforschung und Leiter des Instituts für Digitale Ethik in Stuttgart ging in seinen Ausführungen insbesondere auf die Rolle der Konsumenten ein und erläuterte, dass Big Data „zu mehr Bequemlichkeit geführt habe …“  und dass „… für die Zukunft neue Visionen entwickelt (…werden…) müssen.“ Alexander Trinkler, Student an der IUBH, wies daraufhin, dass Big Data viel mehr sei als nur „Payback-Punkte sammeln“ und stellte auch mit Bezug auf aktuelle Entwicklungen zum Beispiel in China die Frage, ob wir hier in Deutschland denn wirklich in so einer „perfekten Gesellschaft leben wollten? Einig waren sich alle Teilnehmer in der Einschätzung, dass langfristige Zukunftsprognosen schwierig sind, ein ethischer Rahmen am besten auf internationaler Ebene sehr wünschenswert wäre.

 Save the Date - Beim nächsten Dialog geht es um das Thema Brexit

Vor dem Hintergrund des anstehenden Brexits und den Europawahlen im kommenden Jahr wird sich der nächste Business+/-Ethics Dialog im November 2019 mit der Zukunft des europäischen Wirtschaftsraumes  beschäftigen.


Quellen:

  1. https://www.iubh.de/warum-iubh/news/ (abgerufen am 16.1.2019)

Folgendes könnte dich auch interessieren


Was tun, wenn man den Ausbildungsplatz nicht antreten möchte?

Die Schule ist geschafft und das Abschlusszeugnis lässt auch nicht mehr lange auf sich warten. Gerade jetzt gehen einem viele Gedanken durch den Kopf, wie man die Zeit nach der Schule gestalten möchte. Hast du dich für einen Ausbildungsberuf entschieden, werden meist einige Bewerbungen verschickt, bevor eine Zusage dabei ist. Nach einer Zusage hast du jetzt aber das Luxusproblem, einen für dich noch passenderen Ausbildungsplatz bei einem anderen Unternehmen ergattert zu haben, weshalb du deinen zugesagten Ausbildungsvertrag gerne kurzfristig kündigen würdest. Wir zeigen dir, wie du vor Beginn einer Ausbildung vorgehen solltest, falls du dich spontan für ein anderes Unternehmen entscheidest.

Einstiegsmöglichkeiten bei OBI in Franken - deine Ausbildung

1972 öffnete der erste OBI Markt in Franken, genauer gesagt in Nürnberg Langwasser. In mehr als 40 Jahren Franchise Geschichte betreibt die Fürther Unternehmerfamilie Streng derzeit 15 OBI Märkte in der Metropolregion Nürnberg. Heute ist OBI unbestrittener Marktführer unter den fränkischen Bau- und Heimwerkerstätten und das beste kommt noch, sie suchen Nachwuchs im Bereich Handel und Logistik.

Schichtarbeit - ja oder nein?

Polizisten, Pflegeassistenten und auch Fachkräfte für Schutz und Sicherheit kennen das Schichtsystem nur zu gut: Anders als in anderen Berufen haben sie keinen typischen Nine-to-five-Job mit festen Arbeitszeiten. Ihr Einsatz hängt von der jeweiligen Schicht ab, welche in regelmäßigen Abständen wechselt. Überlegst auch du, eine Ausbildung zu beginnen, in der du Schichtarbeit übernimmst? Damit du einen besseren Einblick in das Thema erhältst, erklären wir dir die Schichtmodelle und führen Pro- und Contra-Aspekte der Schichtarbeit auf. Du hast dich bereits für eine Arbeit mit Wechselschichten entschieden? Auch da halten wir einige Tipps für dich parat.