Big Data aus verschiedenen Perspektiven betrachtet

In einer intensiven und engagierten Runde diskutierten die Dialogpartner die Auswirkungen der wachsenden Datensammlung. Michael Finkler, Geschäftsführer der proALPHA Business Solutions in Weilerbach stellte dabei als Vertreter der Wirtschaft fest „wir können uns (als Unternehmen) nicht aus der Entwicklung rausnehmen und den anderen das Feld überlassen.“ Oliver Zöllner, Professor für Medienforschung und Leiter des Instituts für Digitale Ethik in Stuttgart ging in seinen Ausführungen insbesondere auf die Rolle der Konsumenten ein und erläuterte, dass Big Data „zu mehr Bequemlichkeit geführt habe …“  und dass „… für die Zukunft neue Visionen entwickelt (…werden…) müssen.“ Alexander Trinkler, Student an der IUBH, wies daraufhin, dass Big Data viel mehr sei als nur „Payback-Punkte sammeln“ und stellte auch mit Bezug auf aktuelle Entwicklungen zum Beispiel in China die Frage, ob wir hier in Deutschland denn wirklich in so einer „perfekten Gesellschaft leben wollten? Einig waren sich alle Teilnehmer in der Einschätzung, dass langfristige Zukunftsprognosen schwierig sind, ein ethischer Rahmen am besten auf internationaler Ebene sehr wünschenswert wäre.

 Save the Date - Beim nächsten Dialog geht es um das Thema Brexit

Vor dem Hintergrund des anstehenden Brexits und den Europawahlen im kommenden Jahr wird sich der nächste Business+/-Ethics Dialog im November 2019 mit der Zukunft des europäischen Wirtschaftsraumes  beschäftigen.


Quellen:

  1. https://www.iubh.de/warum-iubh/news/ (abgerufen am 16.1.2019)

Folgendes könnte dich auch interessieren


Personal Branding als Azubi: Selbstmarketing in der Ausbildung

Selbstmarketing kennst du vor allem durch Unternehmen, die ihre Produkte bewerben, oder bekannte Persönlichkeiten? Dann solltest du jetzt einmal etwas genauer lesen, denn auch im beruflichen Alltag kannst du mit Selbstmarketing viel erreichen. Wir zeigen dir, wie du in wenigen Schritten deine eigene Personal Brand kreierst und dich so positiv in der Arbeitswelt von anderen abheben kannst.

Wie man als Azubi „Nein“ sagen kann

Warst du als Azubi auch schon mal in einer Situation, in der du deinem Ausbilder gerne „Nein“ gesagt hättest? Hast du dich beim Ausführen von ausbildungsfremden Aufgaben ausgenutzt oder völlig fehl am Platz gefühlt? Tatsächlich werden oft ungeeignete oder unzulässige Dinge von Azubis erwartet. Mit unseren Tipps lernst du, wie du diese ablehnen kannst, welche Form von Aufgaben für dich zulässig sind und vor allem, wie du am besten eine ungeeignete Bitte zurückweist.

Technische Ausbildung 2020 gesucht? Freie Plätze bei Jungheinrich

Du magst es, so lange zu tüfteln und zu werkeln, bis die Dinge wieder laufen? Du bist in deinem Freundeskreis ein willkommener Helfer, sobald es um handwerkliche Aufgaben geht? Außerdem hast du Spaß am Umgang mit Menschen? Dann solltest du dich unbedingt näher über die Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker informieren. In diesem Beruf hast du nämlich einerseits viel mit Maschinen zu tun, andererseits hast du als Kundendiensttechniker auch Umgang mit verschiedenen Menschen.

Nach oben