Hallo zusammen,

heute melde ich mich mal aus einem ganz anderen Blickwinkel: dem Duisburger Zoo. Was das genau mit der Bank und meiner Ausbildung zu tun hat, erklär ich euch jetzt. Die TARGOBANK legt großen Wert darauf, dass ihre Mitarbeiter sich gesellschaftlich engagieren. Das entspricht unserem Selbstverständnis, sich als Unternehmen auch sozial zu engagieren und ist ein Beweis für gelebte Unternehmenswerte. Im Rahmen des Freiwilligentages können sich Mitarbeiter für einen Tag pro Kalenderjahr von der Arbeit freistellen lassen, um sich bei einer gemeinnützigen Organisation zu engagieren. Wie und wo man sich engagieren möchte, liegt bei einem selbst. Wir, das sind 15 Azubis, haben uns dieses Jahr für den Duisburger Zoo entschieden. Dort waren wir einen ganzen Tag mit Kindern aus dem Verein „Immersatt“ in Duisburg unterwegs. Der ganze Tag wurde wochenlang von uns vorbereitet, denn so ein Ausflug mit ca. 25 aufgeregten Kindern, möge gut durchdacht sein.

Um 11 Uhr traf unsere Rasselbande dann im Duisburger Zoo ein. Am Anfang waren sie alle noch ein wenig schüchtern, doch die Vorfreude auf die vielen Tiere und die Zoo Rallye war ihnen doch anzumerken. Insgesamt waren wir mit 5 kleineren Gruppen unterwegs, die den Zoo und die von uns vorbereiteten Stationen erkundet haben. Bei einer Station ging es beispielsweise um Tier Pantomime. Ein Kind konnte sich jeweils aus kleinen Karteikarten ein Tier aussuchen und das Tier vormachen. Da kamen wirklich die komischsten Sachen bei rum und wir konnten viel mit den Kindern lachen. Wenn die anderen Kinder das vorgemachte Tier dann erraten haben, gab es einen Aufkleber für die Kleinen. Die Aufkleber konnten sie dann bei jeder Station sammeln.

Das absolute Highlight für die Rasselbande war die Delfin-Show, mit der die Kinder überrascht wurden. Die Freude der Kinder war groß, als einige von ihnen sogar von den Delfinen nass gespritzt wurden. Am Ende wurden die Kinder noch mit Süßigkeiten und einer Urkunde belohnt. Schließlich waren ja jetzt alle „Zoo-Profis“. Zum Abschied kamen die Kinder und haben uns gedrückt mit den Worten „Vielen Dank für den schönen Tag“. Das war der schönste Lohn für unsere Arbeit im Vorfeld.

Wirklich toll, dass die TARGOBANK uns dafür von der Arbeit freistellt. Nächstes Jahr mache ich auf jeden Fall wieder mit, mal gucken, wo es dann hingeht!

Eure Kim


Alle aktuellen Ausbildungsangebote von der TARGOBANK findet ihr unter www.aubi-plus.de/premium/targobank. 

Folgendes könnte dich auch interessieren


Backen für den guten Zweck

Die Mitarbeiter aus der TARGOBANK Filiale in Krefeld haben für den guten Zweck gebacken. Kuchen, Torten, Kekse und Muffins wurden an Kunden und Passanten verkauft. Welche Summe zusammen gekommen ist und wer sich über das Geld freuen darf, lest Ihr in dem Bericht von Kimberley Elshoff. Kim macht eine Ausbildung zur Bankkauffrau und hat den Kuchenverkauf mitorganisiert.

Ausbildung bei der Targobank: Philipp erhält Kreditzertifizierung

Philipp ist 22 Jahre alt und hat 2013 seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der TARGOBANK begonnen. Er wohnt und arbeitet in Düsseldorf. Im vergangenen Monat hat er seine Kreditzertifizierung erfolgreich abgeschlossen. Jetzt weiß er, nach welchen Regeln er Kredite an Kunden vergeben darf. In seinem Erfahrungsbericht schildert er, wie der Zertifizierungsprozess abgelaufen ist: Im Selbststudium hat er Geschäftsanweisungen gepaukt, an der Targobank Trainingsakademie ein Seminar besucht, zusammen mit einem Filialleiter Unterlagen von Kunden beurteilt. Und zu guter Letzt hat Philipp natürlich selber ein Kundengespräch durchgeführt.

Seminar: Mein Verkaufstraining

Hallo zusammen, letzte Woche habe ich mein Verkaufstraining in der Trainingsakademie in Radevormwald besucht. Ziel des Seminars ist es, in Kundengesprächen noch sicherer zu werden und die bedarfsgerechte Beratung zu üben. Wir haben einen kompletten Ablauf eines Kundengespräches von der Begrüßung bis zur Verabschiedung erarbeitet und dann das Erlernte in Rollenspielen gefestigt.

Nach oben