Nach den einleitenden Worten durch den Abteilungsleiter des Wirtschaftsgymnasiums, Herrn Maiser, Niels Köstring von AUBI-plus, sowie von der Seminarleiterin, Frau Stupp, vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader, erhielten die Schüler Gelegenheit, sich partnerweise vorzustellen und ihre Erwartungen an das Seminar zu benennen.
Im Gegensatz zu den klassischen Lehren des Freiherrn von Knigge vermittelte Frau Stupp anschaulich und interaktiv, welche Verhaltensweisen besonders im beruflichen Kontext gefordert sind. So wurden die angemessene Kleidung und korrekten Verhaltensweisen im Bewerbungsgespräch analysiert. Die Teilnehmer lernten unter anderem, dass bei der Begrüßung im Geschäftsleben nicht wie im Alltag das Geschlecht maßgebend ist, sondern die Hierarchie der zu Begrüßenden. Beim Genuss einer Suppe während des Geschäftsessens ist die Krawatte keineswegs über die Schulter zu schwingen oder gar ins Hemd zu stecken sondern höchstens mit der freien Hand abzusichern. Besonderes Interesse entwickelten die Schüler für die unterschiedlichen Wahrnehmungen von gutem Benehmen im Kontext internationaler Zusammenarbeit. Während zum Beispiel an europäischen Tischen möglichst leise gespeist wird, zeugen Schmatzgeräusche in China keineswegs von einer schlechten Kinderstube, sondern gelten als ganz normal.

Das AUBI-plus Teams bedankt sich bei Frau Fricze für die tolle Organisation, bei Frau Stuppe für die individuelle Gestaltung des Seminars und bei unserem Partner der Techniker Krankenkasse. Ein besonderes Lob geht an die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, die mit ihren Wortbeiträgen zu einer rundum gelungenen Veranstaltung beitrugen.

Zum Schulwettbewerb

Folgendes könnte dich auch interessieren


Triales Studium – Alle Informationen

Duale Ausbildung, duales Studium, Studium … - Das hast du bestimmt alles schon einmal gehört. Doch was hat es mit dem trialen Studium auf sich? Absolviert man drei Ausbildungen gleichzeitig oder neben dem dualen Studium noch ein zusätzliches Praktikum? Wir verraten dir, was es mit der neuen Form auf sich hat!

Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Deine Traumberufe als Kind

Gerade am Ende der Schulzeit stellt man sich die Frage, in welchem Bereich man gerne einmal arbeiten möchte und welcher Beruf zu einem passt. Selbst früher war die Berufswahl schon präsent. Auch du erinnerst dich bestimmt an die Liste der Berufswünsche deiner Kindheit, doch was ist aus ihnen geworden? Wir geben dir Einblick in eine Wunschliste, in der ganz sicher auch dein ehemaliger, vielleicht sogar jetziger Traumjob zu finden ist. Welchen Weg hast du eingeschlagen?

Nach oben