Die DB-Insider sind eine Gruppe von Auszubildenden und Dualen Studenten der Deutschen Bank, die regelmäßig in Facebook und Instagram über ihre Erfahrungen und Erlebnisse berichten und authentische Einblicke in ihren Studien- und Arbeitsalltag geben, Tipps für die Bewerbung inklusive.

Das DB-Insider-Konzept war die Idee von Verena Köhler, die bei der Deutschen Bank für das Schülermarketing verantwortlich ist. Ein Konzept, das man auf den ersten Blick nicht unbedingt von der Deutschen Bank erwarten würde, das aber in gewisser typisch für den frischen Wind ist, der seit einiger Zeit im Unternehmen weht. Warum sollen wir als Bank über die Vorteile einer Ausbildung bei uns berichten, wenn unsere Azubis und Studenten doch viel genauere Einblicke haben und wahrscheinlich auch besser wissen, was die Zielgruppe, die wir ansprechen wollen, interessiert? Gesagt und in die Tat umgesetzt.  Auf einen internen Aufruf  beim frisch gestarteten Ausbildungsjahrgang 2017 meldeten sich mehr als 20 Interessenten, aus denen dann das Insider-Team zusammengestellt wurde. Wichtig war, dass alle Berufsbilder und Dualen Studiengänge vertreten waren, damit auch alle Ausbildungsmöglichkeiten vorgestellt werden konnten. Beim ersten Treffen wurden dann Pläne für die Umsetzung gemacht und die Insider konnten selbst mitbestimmen, wohin der Weg gehen sollte. Welche Inhalte sind besonders wichtig? Lange oder kurze Texte? Fotos? Videos? Ein ganzer Sack voll guter Ideen wurde zusammengestellt und schon Anfang 2018 nahm die Berichterstattung der Insider Fahrt auf. 

Inzwischen sind  Nonna, Carlos, Rayen, Lisa, Jonathan, Eric, Isabelle, Fabian, Lukas, Katharina B., Katharina H. und Marleen  zu dem Aushängeschild der Berufsausbildung bei der Deutschen Bank geworden. Sie sind mit Fotos auf Flyern und Messeständen vertreten, sind Hauptdarsteller in Videos und fungieren auf der Website der Berufsausbildung und den Stellenanzeigen der Bank als Botschafter für ihren Ausbildungsberuf bzw. ihr Duales Studium. Und mehr als 100 Posts, zahlreiche Reportagen und Berichte für die Website, Videos und Infomaterialien  zeigen Ihre Wirkung. In Zahlen: Mit den DB-Insider-Beiträgen konnten bisher bereits fast 2 Millionen User erreicht werden. 

Klar, dass die Stimmung beim Workshop in Frankfurt entsprechend gut war. Und dazu trug auch der Veranstaltungsort bei: Das TechQuartier ganz in der Nähe der Messe in Frankfurt  ist eine ziemlich coole Location,  in der die Deutsche Bank gemeinsam mit anderen großen Unternehmen Start-ups Büro- und Meetingräume zur Verfügung stellt. Hier gibt es jede Menge PC-Arbeitsplätze, aber auch Meeting-Ecken und Rückzugsräume mit Sofas, Hängematten (!), Schaukeln (!)  und einer geräumigen Kaffeeecke.  Genau der richtige Rahmen, um kreativ zu werden und neue Ideen fürs kommende Jahr zu entwickeln. Das Insider-Team ist über ganz Deutschland verstreut – von Dresden bis Stuttgart – und die Gelegenheiten, an denen sich alle persönlich sehen können, sind selten. Umso lebhafter der Austausch und umso größer der Spaß, den alle zusammen hatten. Schade, dass wegen anderer Verpflichtungen nicht alle dabei sein konnten, aber umso toller, dass vom neuen Azubi-Jahrgang eine kleine Gruppe mit dabei war, die künftig das DB-Insider-Team verstärken werden und von den „alten Hasen“ „ongeboarded“ wurde. Willkommen im Team! 

Was von Anfang an galt, gilt heute umso mehr: Jeder, der mitmacht, kann seine Ideen einbringen und die Kampagne mitgestalten. Das DB-Insider-Team wird dabei unterstützt von Agentur-Ansprechpartnern, die Tipps für die Aufbereitung von Inhalten,  Texten und Fotos geben, immer für Rückfragen zur Verfügung stehen und als Schnittstelle zur Website und den Social Media-Kanälen fungieren. Hier ist in wenigen Monaten ein richtiges Team zusammengewachsen, das sich unterstützt und gegenseitig inspiriert und hilft. 

Für den Abend hatte sich das Redaktionsteam etwas ganz besonderes ausgedacht. Ein Besuch im Maggi-Kochstudio stand auf dem Plan und beim gemeinschaftlichen Produzieren von Tapas aller Art konnten alle ihre mehr oder weniger vorhandenen Kochtalente ausprobieren. Tatsächlich haben die Koch- und Backergebnisse richtig gut geschmeckt und alle sind satt geworden.   

Am zweiten Tag stand für die DB-Insider nochmal ein größeres Fotoshooting auf dem Plan, denn die nächsten großen Ereignisse werfen ihren Schatten voraus: Es wird demnächst einen Deutsche Bank-Info-Guide mit Tipps rund um die Berufswahl und Bewerbung geben, der weitgehend von und mit den DB-Insidern gestaltet wird.  Im ersten Quartal 2019 wird der Guide zur Verfügung stehen, kann auf der Deutsche Bank-Website heruntergeladen oder in der Print-Version angefordert werden.  

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, gibt’s nur eins. Auf Facebook oder Instagram unter Deutsche Bank Schüler-Karriere nachschauen und Follower werden. Und wenn ihr eine Ausbildung oder ein duales Studium bei der Deutschen Bank machen möchtet, könnt ihr euch ganz einfach bewerben: Entweder direkt über unser Ausbildungsportal oder über ausbildung.deutsche-bank.de. Vielleicht seid ihr dann irgendwann selbst ein DB-Insider und bei einem der nächsten Teamtreffen dabei!

Folgendes könnte dich auch interessieren


Personal Branding als Azubi: Selbstmarketing in der Ausbildung

Selbstmarketing kennst du vor allem durch Unternehmen, die ihre Produkte bewerben, oder bekannte Persönlichkeiten? Dann solltest du jetzt einmal etwas genauer lesen, denn auch im beruflichen Alltag kannst du mit Selbstmarketing viel erreichen. Wir zeigen dir, wie du in wenigen Schritten deine eigene Personal Brand kreierst und dich so positiv in der Arbeitswelt von anderen abheben kannst.

Wie man als Azubi „Nein“ sagen kann

Warst du als Azubi auch schon mal in einer Situation, in der du deinem Ausbilder gerne „Nein“ gesagt hättest? Hast du dich beim Ausführen von ausbildungsfremden Aufgaben ausgenutzt oder völlig fehl am Platz gefühlt? Tatsächlich werden oft ungeeignete oder unzulässige Dinge von Azubis erwartet. Mit unseren Tipps lernst du, wie du diese ablehnen kannst, welche Form von Aufgaben für dich zulässig sind und vor allem, wie du am besten eine ungeeignete Bitte zurückweist.

Technische Ausbildung 2020 gesucht? Freie Plätze bei Jungheinrich

Du magst es, so lange zu tüfteln und zu werkeln, bis die Dinge wieder laufen? Du bist in deinem Freundeskreis ein willkommener Helfer, sobald es um handwerkliche Aufgaben geht? Außerdem hast du Spaß am Umgang mit Menschen? Dann solltest du dich unbedingt näher über die Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker informieren. In diesem Beruf hast du nämlich einerseits viel mit Maschinen zu tun, andererseits hast du als Kundendiensttechniker auch Umgang mit verschiedenen Menschen.

Nach oben