Porta Westfalica, 12. Juni 2019 – Bereits zum vierten Mal in Folge fand am vergangenen Samstag eine große Willkommensveranstaltung für die im Sommer startenden Auszubildenden und deren Angehörigen in der Porta-Zentralverwaltung in Vennebeck statt.

Die Azubi-Willkommensveranstaltung ist mittlerweile ein fester Bestandteil in der Porta-Unternehmensgruppe. Von den Ausbildungsbeauftragten Leonie Bartels und Isabel Ortmann organisiert, bot die Veranstaltung am Samstag, den 8. Juni, 20 Auszubildenden und ihren Angehörigen umfangreiche Informationen zu der bevorstehenden Ausbildung ab dem 1. August 2019. Zudem plauderten Azubis aus höheren Ausbildungsjahren ein wenig aus dem Nähkästchen und beantworteten offene Fragen der Neulinge. „Mit der Willkommensveranstaltung möchten wir den künftigen Auszubildenden die Chance geben, unser Unternehmen schon vor dem Ausbildungsstart kennenzulernen.

Zusätzlich ist uns wichtig, dass die Eltern sehen, wo ihre Kinder ab August ihren Tag verbringen werden“, berichtete Leonie Bartels. „Die Veranstaltung ist sehr beliebt, besonders auch bei den Eltern, denn viele sind erstaunt, wenn sie erfahren, dass wir mit rund 8.000 Mitarbeitern bei Porta Möbel, SB-Möbel Boss, Hausmann und Asko zu den größten Einrichtungsunternehmen Deutschlands gehören“, ergänzt Isabel Ortmann. Jeder Berufsstarter bekam an diesem Tag seinen Azubi-Paten vorgestellt. Die Paten sind Auszubildende des gleichen Berufsbildes aus höheren Lehrjahren. Sie stehen ihren Schützlingen in den ersten Monaten beratend und helfend zur Seite. Die Azubi-Paten organisierten für den Veranstaltungstag auch die Unternehmensrundgänge, die nach der Vorstellung der Porta-Gruppe starteten. Danach stärkten sich alle am Lekker Krekker Burger-Wagen und schossen zur Erinnerung Fotos in der Foto-Box.

Als Symbol für ihre Ausbildung pflanzten die jungen Leute Blumensamen in einen Topf. Sie und ihre Begleitungen schrieben gute Wünsche für die Ausbildung auf kleine Fähnchen, die sie mit in den Blumentopf steckten. „Die Blumen sollen wachsen, wie das Fachwissen und die Persönlichkeit unserer Azubis und das Wachstum wird begleitet von den vielen guten Wünschen“, erklärt Isabel Ortmann die schöne Idee. In diesem Jahr bildet Porta Kaufleute für Büromanagement, Fachkräfte für Lagerlogistik, Fachkräfte für Möbel- und Küchenmontage, Fachinformatiker für Systemintegration, eine Mediengestalterin in Digital und Print sowie eine Kauffrau im E-Commerce aus. Mit der hohen Übernahmequote nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss zeigt die Porta-Gruppe, wie wichtig es ist, in die Zukunft junger Menschen zu investieren und dem Fachkräftemangel vorzubeugen.

Quellen:

  1. Porta-Gruppe empfängt 20 Auszubildende (abgerufen am 02.9.2019)

Folgendes könnte dich auch interessieren


Mit Porta Möbel ins Berufsleben starten

Mit Porta Möbel ins Berufsleben starten

Mit mehr als 7.600 Mitarbeitern gehört die Porta-Unternehmensgruppe zur den größten Arbeitgebern der Möbelbranche. Über 500 Auszubildende begleitet das familiengeführte Einrichtungsunternehmen derzeit auf dem Weg ins Berufsleben. Eine von ihnen ist Sabina Fischbuch, die seit August 2014 im Porta-Möbelhaus in Wallenhorst arbeitet. Heute berichtet sie euch über ihre Ausbildung zur Gestalterin für visuelles Marketing.

porta auf der STEPone in Bad Oeynhausen

porta auf der STEPone in Bad Oeynhausen

Kaum sind die neuen Auszubildenden am 1. August bundesweit in unseren 21 Einrichtungshäusern und 3 Logistikzentren in die Ausbildung gestartet, gehen die ersten Ausbildungsmessen im Hinblick auf das Ausbildungsjahr 2015 los! Als erstes präsentieren wir uns auf der Ausbildungsmesse "StepOne" in Bad Oeynhausen!

Erfolgreicher Tag der Ausbildung bei porta

Erfolgreicher Tag der Ausbildung bei porta

Besonders ereignisreich war es am Samstag, den 01.02.2014 in der Zentrale der porta-Unternehmensgruppe in Porta Westfalica/Vennebeck, denn an diesem Tag fand zum ersten Mal unter dem Namen „porta öffnet seine Tore" ein Tag der offenen Tür zum Thema Ausbildung statt. Und das mit vollem Erfolg! Auszubildende der unterschiedlichen Berufsgruppen berichteten an verschiedenen Infoständen aus erster Hand über die Ausbildung bei porta und hatten auch schon den einen oder anderen Bewerbungstipp parat.