Mein erster Arbeitstag begann am 01.07. mit einem Begrüßungsgespräch in kleiner Runde mit den anderen neuen Auszubildenden und Fachkräften. In einem lockeren Austausch wurden uns so noch einmal die Historie von AUBI-plus, die damit einhergehende Entwicklung der Produktpalette sowie die verschiedenen Abteilungen und ihre Fachkräfte im Detail vorgestellt. Danach haben wir unser Einarbeitungsprogramm bekommen und im Anschluss wurde mir mein Arbeitsplatz im Team West gezeigt. Hier konnte ich dann an meinem eigenen Computer schon vom ersten Tag an kleinere administrative Aufgaben übernehmen und per Telefon oder Mail eigenständig Kontakt zu meinen Kollegen aufnehmen.

Mein Einarbeitungsprogramm bestand aus verschiedenen Modulen und Workshops, die sich gleichmäßig mit Arbeitsphasen abwechselten. In den einzelnen Modulen haben wir von verschiedenen Fachkräften und den Auszubildenden des dritten Jahres von den Produkten über die Anwendung von Programmen und Systemen bis hin zur richtigen Nutzung des Telefons alles gelernt, was wir in naher Zukunft brauchen werden. So konnte man ganz einfach das, was man aus den kleineren „Lernphasen“ mitgenommen hat, bei der alltäglichen Arbeit anwenden. Der Aufgabenumfang wuchs stetig mit jedem Modul. Mit Fragen, die zwischendurch in den Arbeitsphasen aufkamen, konnte ich mich vertrauensvoll an meinen Mentor oder an die Kollegen wenden.

Gestern habe ich schließlich meine Einarbeitung mit einem Feedbackgespräch beendet. Ich freue mich jetzt schon auf all die Aufgaben und Herausforderungen, die in Zukunft auf mich zukommen werden.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung trotz schlechter Noten

Ausbildung trotz schlechter Noten

Du möchtest trotz schlechter Schulnoten eine Ausbildung starten? Kein Problem! Sicherlich stellen sich dir noch einige Fragen: Habe ich überhaupt eine Chance auf einen Ausbildungsplatz? Welche Ausbildungsberufe sind für mich geeignet? Wie formuliere ich am besten meine Bewerbung? Wir haben dir Tipps und Tricks rund um das Thema „Ausbildung trotz schlechter Noten“ zusammengestellt.

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mit Bauchschmerzen zur Arbeit gehen, Angst vor dem nächsten Tag der Ausbildung haben, nur noch an die Kündigung denken - all das sind typische Folgen von Mobbing in der Ausbildung. Du wirst auch gemobbt oder fühlst dich bei deinem Unternehmen in die Opferrolle gedrängt? Wir geben dir Tipps, wie du als betroffener Azubi mit dem Thema Mobbing umgehen solltest und was du tun kannst, um dich aus der Situation zu befreien.

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Wie auch im Privatleben können im Ausbildungsbetrieb Konflikte zwischen Arbeitskollegen entstehen. Solche Ereignisse wirken sich natürlich negativ auf die Konzentration, besonders aber auf die Motivation eines Azubis aus. Befindest du dich aktuell in einer solchen Situation, bist verzweifelt und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Unsere Tipps verraten dir, wie du in Zukunft Konfliktsituationen aus dem Weg gehen oder einen bereits bestehenden Streit klären kannst.