Der kalte Winter gilt bekannterweise als die Jahreszeit, der es an Freizeitaktivitäten mangeln soll. Dass dieser Mythos überhaupt nicht zutrifft, zeigen wir dir anhand unserer Tipps, mit denen du ganz sicher eine besondere, unvergessliche Winter- und Adventszeit erleben wirst.

Von B wie Backen bis W wie Weihnachtsmarkt

1.    „In der Weihnachtsbäckerei …“

Für viele, wahrscheinlich auch für dich, ist das Plätzchen backen mit der Familie oder Freunden ewige Tradition und gehört zur Vorweihnachtszeit wie der Osterhase zu Ostern. In vielen Kreisen wird so die besinnliche Jahreszeit eingeläutet und die Vorfreude auf Weihnachten steigt. Laufen im Hintergrund noch zeitlose Weihnachtsklassiker wie „driving home for christmas“, steht einem gemütlichen Tag im Kreise deiner Liebsten nichts mehr im Weg. Falls du nicht gerade der Typ für Plätzchen oder Kekse bist, probier doch mal andere Leckereien wie zum Beispiel ein Bratapfelrezept aus. Die Liste an kulinarischen Highlights in der Weihnachtszeit bietet dir praktisch unzählige Alternativen.

2.    Gemütliche Bastel- & Spieleabende

Wenn du an deine Schulzeit zurückdenkst, kommen dir sicher schöne Erinnerungen an Bastelnachmittage in den Sinn, die in der Vorweihnachtszeit eine willkommene Abwechslung zum gewohnten Schulalltag darstellten. Vielleicht besitzt du sogar noch selbst gestaltete Kerzen oder Weihnachtsdekoration aus früheren Zeiten. Lass die gute alte Zeit noch einmal aufleben! Schnapp dir deine Freunde, gönnt euch leckeres Weihnachtsgebäck und warmen Kakao und bastelt einfach mal drauf los. So kommt ihr wunderbar in Weihnachtsstimmung und die fertigen Kunstwerke verschönern darüber hinaus noch euer Haus oder euren Weihnachtsbaum.

Sobald ihr mit dem Basteln fertig seid, macht es euch doch vor dem Ofen gemütlich und kramt ein paar Spieleklassiker wie Kniffel oder Monopoly aus dem staubigen Schrank hervor. So könnt ihr einen rundum gelungenen Abend mit einer Menge Spiel & Spaß wunderbar abrunden.

 3.    Eislaufen & Rodeln

Mit Beginn der Weihnachtszeit sinken auch die Temperaturen in die Nähe des Gefrierpunktes. Sobald der erste Schnee fällt, zieht es Groß und Klein hinaus in die schöne, weiße Winterlandschaft, denn was gibt es schöneres, als mit Freunden auf einem Schlitten die rasante Piste runter zu jagen. Bleibt der Schnee aus, so muss es deiner Stimmung bei Minusgraden keinen Abbruch tun! Als Alternative kannst du dich mit Schlittschuhen im Gepäck auf den Weg zu einem nahegelegenen See machen, um auf zwei Kufen ein paar Runden zu drehen (Bitte nur, wenn der See für solche Aktivitäten freigegeben ist). Neben dem großen Spaß ist Schlittschuhlaufen eine großartige sportliche Aktivität, da es gleichzeitig dein Herz-Kreislauf-System in Schwung bringt. Falls es doch zu warm ist, bieten dir diverse Indoor-Eisbahnen die Option, auch bei milden Temperaturen deine Runden zu drehen.

4.    Natur genießen & Eindrücke festhalten

Was gibt es schöneres, als bei herrlichem Wetter die Wanderschuhe auszupacken und die Natur zu genießen? Gerade im Winter sind regelmäßige Spaziergänge wichtig, da du während der dunklen Jahreszeit die meiste Zeit in Räumen verbringst und weniger an der frischen Luft bist. Neben der positiven und vitalen Wirkung für Körper und Geist kannst du auf deinen Ausflügen an fremden Orten besonders schöne, neue Seiten von Natur und Umgebung kennenlernen. Pack deine Kamera aus und halte schöne Landschaftsbilder und Eindrücke auf deinen Wanderungen fest. Noch Monate später kannst du dich an den schönen Erinnerungen erfreuen.

5.     Der Weihnachtsmarkt - Gebrannte Mandeln, Glühwein & Kerzenduft

Wenn die Stadt hell erleuchtet ist, die Geschäfte mit festlich geschmückten Schaufenstern auffallen, dir der Duft von Leckereien wie Lebkuchen, gebrannten Mandeln oder Glühwein in die Nase steigt - genau dann weißt du, die schönste Zeit des Jahres hat begonnen. Für viele ist der Weihnachtsmarkt ein zeitloser Klassiker und ein absolutes Muss. Ob mit der Familie, Freunden oder Bekannten, der Besuch eines Weihnachtsmarktes ist eine willkommene Abwechslung zum Alltag und stimmt so richtig auf die Feiertage am Ende des Jahres ein. An den vielen Lichtern und Schaufenstern vorbeischlendern, im Hintergrund ein Chor, der alte Weihnachtslieder singt, knisterndes Lagerfeuer. Dazu die vielen weihnachtlich geschmückten Buden und Stände mit ihren besonderen Angeboten, die zum Ausprobieren einladen.

Wenn deine Vorfreude auf Weihnachten also noch zu wünschen übrig lässt, auf einem Weihnachtsmarkt kommt selbst der letzte Weihnachtsmuffel auf seine Kosten.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung im Baugewerbe: Das musst du wissen

Du hast bald deinen Schulabschluss in der Tasche? Du bist handwerklich veranlagt und der Bau von Gebäuden, Straßen, Brücken und Co. hat dich seit jeher fasziniert? Dann solltest du dir unbedingt anschauen, welche Möglichkeiten du im Baugewerbe hast. Die wichtigsten Fakten rund um die Ausbildung auf dem Bau haben wir für dich zusammengetragen.

Triales Studium – Alle Informationen

Duale Ausbildung, duales Studium, Studium … - Das hast du bestimmt alles schon einmal gehört. Doch was hat es mit dem trialen Studium auf sich? Absolviert man drei Ausbildungen gleichzeitig oder neben dem dualen Studium noch ein zusätzliches Praktikum? Wir verraten dir, was es mit der neuen Form auf sich hat!

Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Nach oben