Aus der Zeitung Westfalen-Blatt vom 12.11.2003

Gütersloh (WB/rec). Schüler in Gütersloher Schulen müssen im Rahmen der schulischen Berufswohlvorbereitung ein Praktikum absolvieren. Es gibt jedes Jahr zahlreiche Schüler, die einen Praktikumsplatz suchen und es gibt viele Unternehmen in Stadt ud Kreis, die gerne Praktikanten aufnehmen würden. Das Praktikum ist wichtig, denn Schüler Iernen in den meist drei Wochen einen konkreten Beruf kennen und verstehen viel besser, was es bedeutet, zu arbeiten. Die Untemehmen wiederum können nach geeigneten Auszubildenden Ausschau halten. Doch wie findet ein Schüler den richtigen Praktikumsplatz? Die Internetadresse www.schulen-gt.de hilft weiter: Unter dieser Adresse kann jeder in der Praktikumsbörse nach einem Praktikum suchen. Zum Beispiel findet man unter dem Stichwort >Kraftfahrzeugmechatroniker< im Kreis Gütersloh 28 Praktikumsplätze. Meistens findet der Suchende auch zusätzliche Informationen zur Firma. Damit die Gütersloher Schüler bei Ihrer Suche erfolgreich sind, müssen die Firmen, die Praktikumsplätze anbieten, ermittelt und in das System eingegeben werden. Dafür hat jetzt das Projekt >Gütersloher Praktikumsbörse< mit zwei Befragungsaktionen gesorgt. "Alle Schüler, die im vergangenen Schuljahr ein Praktikum absolviert haben, haben einen von ihrem Unternehmen ausgefüllten Fragebogen mitgebracht, auf welchem Art und Anzahl der verfügbaren Praktikumsplätze festgehalten wurden", erläutert Klaus HeitIand, Leiter der Hauptschule Nord. Außerdem hat die Kreishandwerkerschaft die Aktion mit einem eigenen Fragebogen, der an ihre 2500 Mitgliedsunternehmen geschickt wurde, unterstützt. Ergebnis der Recherche: 300 Firmen bieten mehr als 500 Praktikumsplätze an. Die Angaben aus den beiden Befragungsaktionen wurden jetzt von Mitarbeitern der AUBI-plus GmbH in die Datenbank aufgenommen. Künftig wird diese Aufgabe von AuszubiIdenden der Innungskrankenkasse (IKK) übernommen. Damit stehen die Informationen allen Schülern, die in den kommenden Jahren ein Praktikum absolvieren müssen, im Internet zur Verfügung. Das erleichtert ihnen das Suchen und gibt allen SchüIern eine faire Chance, den für sie jeweils richtigen Praktikumsplatz zu finden. Das gemeinsame Projekt der Stadt Stiftung Gütersloh, aLler weiterführenden Schulen und Aubi-Plus wird unterstützt von der IKK Westfalen-Lippe, der Kreishandwerkerschaft und dem Kreismedienzentrum. Die >Güters- Ioher Praktikumsbörse" ist ein Baustein im Gesamtkonzept zur besseren Vorbereitung der Berufswahl, das von der Stadt Stiftung initiiert wurde. http://aubi-plus.de/presse/echos/2003/WB1103

Westfalen Blatt

Folgendes könnte dich auch interessieren


Wie man als Azubi „Nein“ sagen kann

Warst du als Azubi auch schon mal in einer Situation, in der du deinem Ausbilder gerne „Nein“ gesagt hättest? Hast du dich beim Ausführen von ausbildungsfremden Aufgaben ausgenutzt oder völlig fehl am Platz gefühlt? Tatsächlich werden oft ungeeignete oder unzulässige Dinge von Azubis erwartet. Mit unseren Tipps lernst du, wie du diese ablehnen kannst, welche Form von Aufgaben für dich zulässig sind und vor allem, wie du am besten eine ungeeignete Bitte zurückweist.

Neuerungen für die Ausbildung ab 2020

Ab dem 01.01.2020 wird es im Bereich der dualen Ausbildung viele Änderungen geben, die auch dich betreffen könnten. Wenn dich das Thema Gehalt in der Ausbildung brennend interessiert, du dich in einem Pflegeberuf ausbilden lassen oder die neuen Regelungen zur Zeiterfassung erfahren möchtest, bist du hier genau richtig. Wir haben alle wichtigen Infos für 2020 für dich zusammengefasst.

Zukunft mitgestalten - Ausbildung weiterentwickeln

Du bist Schüler und suchst nach einem passenden Ausbildungsplatz? Oder du hast bereits deine Ausbildung in einem Unternehmen begonnen? Dann nutz deine Chance, deine berufliche Zukunft mitzugestalten! Wie das geht? Mach mit bei der Online-Befragung Azubi-Recruiting Trends 2020 und sag den Ausbildern, was du rund um das Thema Ausbildung schon immer einmal loswerden wolltest. Mit Hilfe der Befragungsergebnisse können die Ausbildungsprogramme dann weiterentwickelt und verbessert werden. Und das beste: Auf alle Befragungsteilnehmer wartet ein Gewinnspiel mit tollen Preisen!

Nach oben