Studieninhalte

Im Vorstudium an der Kunst.Schule.Rostock. wirst du innerhalb von acht Monaten für die Eignungsprüfungen an künstlerischen Hochschulen fit gemacht. Ob im Blockunterricht oder mittels Workshop: Du erwirbst grundlegende Gestaltungskenntnisse und erlernst den Umgang mit den verschiedensten Materialien wie zum Beispiel Ton, Glas oder Holz. Für das Vorstudium stehen zwölf begehrte Plätze zur Verfügung. Durch diese kleine Teilnehmerzahl wirst du individuell unterstützt und in deinen speziellen Fähigkeiten gefördert.

Zu den Modulfächern gehören:

  • Form
  • Komposition
  • Proportion
  • Zeichnung
  • Druck
  • Fotografie
  • Farbe
  • Kontrast
  • Harmonie
  • Raum
  • Figur
  • Bewegung

Zusätzlich hast du die Chance, an Exkursionen in der Welt der Kunst und Kultur teilzunehmen, um dir einen Einblick in aktuelle Arbeiten zu verschaffen. Du erlangst wertvolle Kenntnisse, die dir auf deinem Weg an die Hochschule deiner Wahl zugutekommen. Nach Beendigung des achtmonatigen Vorstudiums erfolgt eine dreiwöchige Präsentationsphase, in der du deine Werke unter anderem in einer eigenen Ausstellung präsentieren kannst.

Voraussetzungen und Termine

Wir haben dein Interesse geweckt? Am 6. und 24. Juni 2017 bietet die Kunst.Schule.Rostock. Bewerbertage an, an denen du dich direkt vor Ort über das Vorstudium Kunst und Design informieren kannst. Als Voraussetzung solltest du das Abitur bzw. die Fachhochschulreife oder eine Berufsausbildung mitbringen. Der nächste Turnus beginnt am 9. Oktober 2017, Anmeldeschluss hierfür ist der 31. Juli 2017. Also worauf wartest du noch? Bewirb dich noch heute um einen der beliebten Plätze! Wie ein Motivationsschreiben aussieht, erfährst du in unseren Bewerbungstipps. 

Und sonst?

Neben dem Vorstudium bietet die Kunst.Schule.Rostock. auch Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. So erhalten Kinder im Alter von 2 bis 13 Jahren die Möglichkeit, ihre Experimentierfreude auszuleben und ihre sinnliche Wahrnehmung zu schärfen. Für Jugendliche gibt es Talentförderungskurse im Bereich des Zeichnens und Malens sowie Mappenvorbereitungskurse für entsprechende Hochschulbewerbungen. Des Weiteren hast du die Möglichkeit, künstlerische Techniken wie Fotografie oder Siebdruck genauer kennenzulernen und zu erkunden. Auch für Erwachsene werden diese Kurse angeboten, um ihnen eine Möglichkeit zu bieten, ihre Freizeit kreativ zu verbringen oder ein Hobby zu intensivieren, beispielsweise auf dem Gebiet der Bildhauerei oder der Radierung. 

Und für diejenigen Freizeitkünstler, die ihr Hobby zwar zum Beruf machen möchten, aber kein Studium anstreben, gibt es eine Vielzahl interessanter Ausbildungsberufe. Schau doch einfach mal in unsere Themenwelten "Berufe für Künstler" und "Kreative Berufe". Statt der bildenden Kunst soll es lieber die darstellende Kunst sein? Kein Problem, die passenden Berufe findest du in unserer Themenwelt "Berufe rund um die Bühne und Theater". Reinschauen lohnt sich!        

Folgendes könnte dich auch interessieren


So klappt es mit dem Kunst-, Design- oder Architekturstudium

Kunsthochschulen setzen häufig spezielle Eignungsprüfungen voraus. Diese hohe Hürde gilt es für Studieninteressierte zu meistern. In Rostock bereitet das kompakte Vorstudium der Kunst.Schule.Rostock darauf vor. Inwieweit sich die intensive Vorbereitung bisher bewährt hat, erzählt dir heute Teilnehmerin Lone Anders im Interview.

Ausbildung im Baugewerbe: Das musst du wissen

Du hast bald deinen Schulabschluss in der Tasche? Du bist handwerklich veranlagt und der Bau von Gebäuden, Straßen, Brücken und Co. hat dich seit jeher fasziniert? Dann solltest du dir unbedingt anschauen, welche Möglichkeiten du im Baugewerbe hast. Die wichtigsten Fakten rund um die Ausbildung auf dem Bau haben wir für dich zusammengetragen.

Triales Studium – Alle Informationen

Duale Ausbildung, duales Studium, Studium … - Das hast du bestimmt alles schon einmal gehört. Doch was hat es mit dem trialen Studium auf sich? Absolviert man drei Ausbildungen gleichzeitig oder neben dem dualen Studium noch ein zusätzliches Praktikum? Wir verraten dir, was es mit der neuen Form auf sich hat!

Nach oben