Yvonne Rautenberg, 23 Jahre, im Ausbildungsberuf Fachfrau für Systemgastronomie, 3. Ausbildungsjahr bei BURGER KING® in Zwickau

Wie haben Sie von dem Ausbildungsberuf Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie erfahren?

"Ich habe mit 18 Jahren bei BURGER KING® angefangen zu jobben, als Geringverdiener neben meinem Abitur, um mein Taschengeld etwas aufzubessern. Ich habe damals erfahren, dass BURGER KING® auch ausbildet in einem ganz neuen Berufsbild. Ich dachte mir sofort, das würde mir gefallen - das will ich auch."

Was gefällt Ihnen an und in Ihrer Ausbildung besonders?

"Ich kann mein fundiertes Wissen weitergeben - meine Mitarbeiter kommen auf mich zu, wenn sie Fragen haben. Die Mitarbeiter vertrauen mir und das macht mich stolz. In den BURGER KING®-Seminaren habe ich vieles an Lernstoff sowie auch gute Tipps von den Trainern vermittelt bekommen, was ich in der Praxis, also im Restaurant, umsetzen konnte. Allgemein kann ich sagen, dass die Arbeit mit den unterschiedlichsten Menschen sehr viel Abwechslung in die Ausbildung bringt - es passiert jeden Tag etwas Neues und es wird nie langweilig."

Wo sehen Sie sich nach Abschluss der Ausbildung? Wo möchten Sie am liebsten hin und warum?

"Zuerst möchte ich ins Restaurant und den Ausbilderschein machen, denn meine Priorität liegt darin, neue Azubis ausbilden zu können. Meine Englischkenntnisse würde ich gern im Ausland für eine bestimmte Zeit bei BURGER KING® vertiefen."

Wo sehen Sie sich in 2 - 5 Jahren?

"In 2 Jahren als Ausbilderin bei BURGER KING® und in 5 Jahren möchte ich mein oberstes Ziel erreicht haben: Als Trainerin in der Trainingsabteilung."

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung trotz schlechter Noten

Ausbildung trotz schlechter Noten

Du möchtest trotz schlechter Schulnoten eine Ausbildung starten? Kein Problem! Sicherlich stellen sich dir noch einige Fragen: Habe ich überhaupt eine Chance auf einen Ausbildungsplatz? Welche Ausbildungsberufe sind für mich geeignet? Wie formuliere ich am besten meine Bewerbung? Wir haben dir Tipps und Tricks rund um das Thema „Ausbildung trotz schlechter Noten“ zusammengestellt.

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mit Bauchschmerzen zur Arbeit gehen, Angst vor dem nächsten Tag der Ausbildung haben, nur noch an die Kündigung denken - all das sind typische Folgen von Mobbing in der Ausbildung. Du wirst auch gemobbt oder fühlst dich bei deinem Unternehmen in die Opferrolle gedrängt? Wir geben dir Tipps, wie du als betroffener Azubi mit dem Thema Mobbing umgehen solltest und was du tun kannst, um dich aus der Situation zu befreien.

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Wie auch im Privatleben können im Ausbildungsbetrieb Konflikte zwischen Arbeitskollegen entstehen. Solche Ereignisse wirken sich natürlich negativ auf die Konzentration, besonders aber auf die Motivation eines Azubis aus. Befindest du dich aktuell in einer solchen Situation, bist verzweifelt und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Unsere Tipps verraten dir, wie du in Zukunft Konfliktsituationen aus dem Weg gehen oder einen bereits bestehenden Streit klären kannst.