Für ihre hervorragenden Leistungen wurden auch zwei Auszubildende der Unternehmensgruppe Brüder Schlau geehrt: Michelle Lewandowski, die eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement, und Nicolay Roland, der eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel absolvierte. Beide begannen ihre Ausbildung am 1. August 2014 und können auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken. „Nicht nur die Auszeichnung der IHK, sondern die Reaktionen meiner Familie, meiner Kollegen und unserer Ausbilder Annika Brinkmann  und Verena Rettig haben mich wirklich glücklich und stolz gemacht. Zu sehen, wie sich alle mit mir gefreut haben, hat die Auszeichnung zu etwas ganz besonderem gemacht“, so Michelle Lewandowski.

Zukunftsaussichten
Michelle Lewandowski ist nach ihrem erfolgreichen Ausbildungsabschluss Teil des Personalmanagements der Unternehmensgruppe. Nicolay Roland stellt sich nach der „sehr gut“ bestandenen Prüfung mit einem BWL-Studium einer neuen Herausforderung. „Wir sind stolz auf unsere ehemaligen Azubis und freuen uns sehr auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Frau Lewandowski. Auch Herrn Roland wünschen wir das Beste für seinen neuen Lebensabschnitt und in der Zukunft einen erfolgreichen Studienabschluss“, so Verena Rettig.

140603-Logo-Unternehmensgruppe.jpg

Die Unternehmensgruppe Brüder Schlau als Arbeitgeber
Als ehemalige Auszubildende kann Michelle Lewandowski bestens beschreiben, was zukünftige Bewerber während einer Ausbildung bei der Unternehmensgruppe Brüder Schlau erwartet: „Als Auszubildende wurde ich fest in das Kollegium integriert und als Person wertgeschätzt. Unabhängig von der Abteilung, in der ich arbeitete, waren die Kollegen und Vorgesetzten immer hilfsbereit und haben sich für Fragen und Erklärungen Zeit genommen. Auch in meiner Abschlussprüfungsphase standen mir alle mit Rat und Tat zur Seite, sodass die Auszeichnung der Preis für die tolle Zusammenarbeit war“. Neben einem netten Kollegium erhalten die Auszubildenden die Möglichkeit in verschiedenen Bereichen zu arbeiten. Hier wird die Chance geboten, herauszufinden, welcher Tätigkeitsbereich am besten gefällt und zu den eigenen Fähigkeiten passt. „Ich kann eine Ausbildung bei der Unternehmensgruppe bestens empfehlen. Die Herzlichkeit und das Engagement mit dem Annika Brinkmann, Verena Rettig und die anderen Kolleginnen und Kollegen der Ausbildungsabteilung sich um die Auszubildenden kümmern sind einmalig. Vom Eingang der Bewerbung bis zur Zeugnisübergabe haben sie immer ein offenes Ohr für die Belange der Azubis. Sie tragen sehr stark dazu bei, dass man sich im Unternehmen wohl fühlt“, so die geehrte Ausbildungsabsolventin.


Folgendes könnte dich auch interessieren


Teppich, Tapeten, Tischläufer: Nicht nur zu Hause echt HAMMER!

Menschen beraten und ihnen einen kleinen „Traum“ erfüllen: Den Wunsch nach einem gemütlichen Zuhause. Mit der bloßen Beratung und dem Verkauf von Wohntextilien ist die Arbeit in einem HAMMER Heimtex-Fachmarkt jedoch noch lang nicht getan. Waren müssen eingekauft und kontrolliert werden, Angebote verglichen, die Wirtschaftlichkeit des Marktes muss sichergestellt sein. Hier kommt Maximilian Depta ins Spiel. Er ist Auszubildender zum Handelsfachwirten und seit August im Unternehmen.

Werde GOLDBECKer/in – dein Karriereeinstieg in der Baubranche

Bei der GOLDBECK GmbH hast du zahlreiche Möglichkeiten, deine Karriere zu starten. Ob zunächst mit einem Praktikum oder einer Ausbildung bzw. einem dualen Studium – bei GOLDBECK stehen dir viele Wege offen. Das Unternehmen aus der Baubranche ist auch im europäischen Ausland tätig, sodass du später auch internationale Erfahrungen sammeln kannst.

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Wie auch im Privatleben können in einem Ausbildungsbetrieb Konflikte zwischen Arbeitskollegen entstehen. Beispielsweise kann es passieren, dass sich Meinungsverschiedenheiten zwischen dir und deinem Ausbilder zu einer großen Diskussion entwickeln und ihr euch gewaltig streitet. Solche Ereignisse wirken sich natürlich negativ auf die Konzentration, besonders aber auf die Motivation eines Azubis aus. Du befindest dich aktuell in einer solchen Situation und bist verzweifelt, da du nicht weißt, was du dagegen tun kannst? Unsere Tipps verraten dir, wie du Konfliktsituationen in Zukunft aus dem Weg gehen oder einen bereits bestehenden Streit klären kannst.

Nach oben