Alle Absolventen werden übernommen


Steinhagen, 01.03.2019.
15 Hörmann Auszubildende und Studenten bekamen im Rahmen einer Feierstunde von Martin J. Hörmann, persönlich haftender Gesellschafter der Hörmann Gruppe, Uwe Brandt, kaufmännische Geschäftsleitung, Rita Clarke, Leitung Recruiting/Ausbildung, und den Ausbildern aus den Werken Brockhagen und Antriebstechnik, ihre Zeugnisse überreicht. Die jungen Nachwuchskräfte freuten sich nicht nur über tolle Leistungen, sondern auch darüber, dass der komplette Jahrgang übernommen werden konnte.

Sophie Eiling und Anna Cuccaro schlossen ihre Ausbildung zur Industriekauffrau ab. Ihre Zeugnisse für den IHK-Abschluss zum Fachinformatiker nahmen Yannik Haffke und Daniel Schröder entgegen. Zudem beendeten im Hörmann Werk Brockhagen Gina Kunze ihre Ausbildung zur Industriekauffrau und Henrik Strothenke seine Ausbildung zum Industriemechaniker. Aus dem Werk Antriebstechnik schloss Hendrik Sudahl seine Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik ab.

Neben den IHK-Prüflingen freuten sich auch die Bachelor-Absolventen über ihre Abschlüsse: Sven Barthel, Tim Röhrig und Anna Stenglein (alle Ba. of Arts – International Business), Antonia Schwarz (Ba. of Science – Business Management), Stefan Epp, Rian Daniel Redinger und Anja Schulte (alle Ba. of Science – Wirtschaftsinformatik) erlangten ihren akademischen Grad. Aus dem Werk Antriebstechnik beendete Maximilian Lammersen (Ba. of Engineering – Mechatronik/Automatisierung) erfolgreich sein Studium.

Während der Ausbildung werden die Nachwuchskräfte im Rahmen des Programms „MehrAusbildung“ gefordert und erhalten die Möglichkeit, über den Tellerrand zu schauen. „Wir bieten unseren Auszubildenden und Studenten verschiedene Möglichkeiten, um sich zusätzlich weiter zu entwickeln und zu qualifizieren. Dazu gehört beispielsweise wöchentlicher Englisch- und Wirtschaftsunterricht, die Teilnahme an Seminaren und kulturellen Veranstaltungen, der Besuch der Weltleitmesse BAU in München aber auch die Chance, einen Auslandsaufenthalt zu absolvieren“, erklärt Rita Clarke, Leitung Recruiting/Ausbildung. Auch die Absolventen blicken mit Freude auf die lehrreiche Zeit zurück: „Meine Ausbildungszeit bei Hörmann war sehr vielseitig und spannend, da ich interessante Bereiche kennengelernt habe und eigene Projekte durchführen konnte. Das Highlight meiner Ausbildung war der vierwöchige Auslandsaufenthalt in England, weil ich aus dieser Zeit viele neue und wertvolle Erfahrungen mitnehmen konnte“, so Sophie Eiling.

Folgendes könnte dich auch interessieren


So wirst du Security: Wege in den Beruf

So wirst du Security: Wege in den Beruf

Ob Personenschutz, Objektschutz oder Ordnertätigkeiten - die Sicherheitsbranche ist gefragt wie nie! Als Security-Mitarbeiter musst du Gesetze kennen und Recht anwenden. Im Umgang mit Menschen solltest du kommunikativ sein, deeskalieren und Konflikte lösen. Häufig sind bei Einsätzen auf Festivals, Sportveranstaltungen oder Demonstrationen auch Fremdsprachenkenntnisse gefragt. Hier haben Interessenten mit internationalem Hintergrund gute Chancen, die ihre Muttersprache dann bei Einsätzen anwenden können. Verschiedene Wege in den Beruf stellen wir dir heute vor.

Next Level Ausbildung – Teilnehmen, Zukunft mitgestalten und gewinnen!

Next Level Ausbildung – Teilnehmen, Zukunft mitgestalten und gewinnen!

Auch im Jahr 2021 sind wir von AUBI-plus Partner der bekannten Studie Azubi-Recruiting-Trends. Mach mit und nutz deine Chance, die Zukunft der Ausbildung mitzugestalten und Ausbildungsbetrieben zu sagen, was dir an einer dualen Ausbildung besonders wichtig ist. Wie immer gibt es für die Teilnehmer an der Online-Befragung tolle Preise zu gewinnen!

Krankenversicherung für Beamtenanwärter: Das musst du wissen

Krankenversicherung für Beamtenanwärter: Das musst du wissen

Mit Beginn einer Ausbildung bist du nicht mehr über deine Eltern familienversichert, sondern brauchst deine eigene Versicherung. In der Regel werden Azubis Mitglied bei einer gesetzlichen Krankenkasse. Wenn du jedoch eine Beamtenlaufbahn beginnst, hast du die Wahl, dich freiwillig gesetzlich zu versichern oder einer privaten Krankenversicherung beizutreten. Die Pros und Cons erklären wir dir heute.