Was ist das besondere an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg?
Die Hochschule hat ca. 300 Studierende immatrikuliert und fördert ihre Studenten individuell. So bietet sie ihnen die Möglichkeit ihre künstlerischen Projekte eigenverantwortlich in die Tat umzusetzen. Konzeption und Realisation liegen dabei vollständig in der Hand der Studenten. Um einen allumfassenden Blick über ihr Studienfach, aber auch über den Tellerrand hinaus, zu erhalten, werden Experten unterschiedlicher Richtungen als Gastdozenten eingeladen. Auch aus Bereichen, die auf den ersten Blick scheinbar nichts mit Kunst bzw. der künstlerischen Richtung zu tun haben.

Der Campus
Stolz ist die Hochschule auf ihre 1954 bezogenen Räumlichkeiten im Pavillonstil im Osten der Stadt. Der Campus liegt ca. zwanzig Minuten vom Nürnberger Stadtzentrum entfernt und ist mit Bus und Straßenbahn gut erreichbar. Die Architektur der Gebäude ist die erste der Nachkriegszeit, die als denkmalgeschützt gilt. Auf dem Campus finden Studierende sehr gut ausgestattete Werkstätten vor sowie eine eigene Ausstellungshalle und Galerie.

Die Partnerhochschulen
Die Hochschule der bildenden Künste bietet durch Kooperationen mit Partneruniversitäten die Möglichkeit das Studium mit Auslandssemestern zu ergänzen. Entsprechende Partneruniversitäten gibt es in Budapest (Ungarn), Helsinki (Finnland), Krakau (Polen), Palermo (Italien – Sizilien), Sassari (Italien – Sardinien), Urbino (Italien) und Wien (Österreich).

Die Studiengänge
Die größte Auswahl an Studiengängen hat die Hochschule in den Bereichen freie und angewandte Künste. Die Art des Unterrichts ist durch künstlerischer Freiheit und lebhaften Austausch geprägt.
Die Hochschule bietet mit Architektur und Stadtforschung sowie Kunst und öffentlicher Raum zwei Aufbaustudiengänge, die einen sehr guten Ruf genießen.

Du interessierst dich für ein Studium an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg? Dann findest du alle Infos im Hochschulprofil.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung trotz schlechter Noten

Ausbildung trotz schlechter Noten

Du möchtest trotz schlechter Schulnoten eine Ausbildung starten? Kein Problem! Sicherlich stellen sich dir noch einige Fragen: Habe ich überhaupt eine Chance auf einen Ausbildungsplatz? Welche Ausbildungsberufe sind für mich geeignet? Wie formuliere ich am besten meine Bewerbung? Wir haben dir Tipps und Tricks rund um das Thema „Ausbildung trotz schlechter Noten“ zusammengestellt.

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mit Bauchschmerzen zur Arbeit gehen, Angst vor dem nächsten Tag der Ausbildung haben, nur noch an die Kündigung denken - all das sind typische Folgen von Mobbing in der Ausbildung. Du wirst auch gemobbt oder fühlst dich bei deinem Unternehmen in die Opferrolle gedrängt? Wir geben dir Tipps, wie du als betroffener Azubi mit dem Thema Mobbing umgehen solltest und was du tun kannst, um dich aus der Situation zu befreien.

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Wie auch im Privatleben können im Ausbildungsbetrieb Konflikte zwischen Arbeitskollegen entstehen. Solche Ereignisse wirken sich natürlich negativ auf die Konzentration, besonders aber auf die Motivation eines Azubis aus. Befindest du dich aktuell in einer solchen Situation, bist verzweifelt und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Unsere Tipps verraten dir, wie du in Zukunft Konfliktsituationen aus dem Weg gehen oder einen bereits bestehenden Streit klären kannst.