Außergewöhnlichen Willen, Energie und die Fähigkeit, Konzepte weiterzuentwickeln und Menschen zu begeistern, schätzen wir auch an dir. Wir trauen dir viel zu. Und öffnen dir alle Möglichkeiten, deinen Weg in unseren Einrichtungshäusern in Deutschland und später weltweit oder in einem unserer anderen Unternehmen der IKEA Gruppe zu gehen. Du kannst dabei von unseren Erfahrungen profitieren, genauso wie wir von deinen lernen wollen. Und du kannst unsere besondere Kultur mit prägen, die durch jeden von uns reicher wird und in der unsere ganze Aufmerksamkeit zwischenmenschlichen Werten gilt wie Respekt, Humor, Gemeinschaftlichkeit. Dafür sind wir bekannt. Die dir vielleicht noch nicht so bekannte Seite unserer Arbeitsrealität ist, dass wir viele sehr erfolgreiche nationale und internationale Laufbahnen bei unseren Führungskräften haben. Deren Karrierewege zeigen auch Folgendes: Gestaltungsspielräume sind so groß und abwechslungsreich, dass weiterführende Aufgaben, neue Projekte und Einrichtungshäuser immer wieder zu neuen Herausforderungen einladen. IKEA hat durch seinen Erfolg, seine Größe und die Vielfalt der Bereiche immer viele Angebote parat. Schließlich gehören zur weltweiten IKEA Gruppe neben dem Bereich „Retail“ mit seinen zurzeit 46 Einrichtungshäusern in Deutschland (und einer Menge mehr Häusern auf der ganzen Welt) eigene Unternehmen für die Entwicklung unserer Produkte, deren Produktion, logistische Prozesse, IT usw.

Das schwedische Unternehmen IKEA ist Marktführer im Einzelhandel für Wohnen und Einrichten. Etwa 40% unserer 200 weltweiten Topmanager sind heute Frauen, diesen hohen Anteil an weiblichen Führungskräften haben wir in Deutschland auf allen Führungsebenen. Im Geschäftsjahr 2012 beschäftigte IKEA weltweit 139.000 Mitarbeiter/innen in 41 Ländern. Für IKEA Deutschland, mit 3,88 Mrd. Euro Umsatz und 46 Einrichtungshäusern größter IKEA Einzelmarkt, arbeiten 15.000 Mitarbeiter/ innen aus 95 Nationen.

Jobs@IKEA

Folgendes könnte dich auch interessieren


Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mit Bauchschmerzen zur Arbeit gehen, Angst vor dem nächsten Tag der Ausbildung haben, nur noch an die Kündigung denken - all das sind typische Folgen von Mobbing in der Ausbildung. Du wirst auch gemobbt oder fühlst dich bei deinem Unternehmen in die Opferrolle gedrängt? Wir geben dir Tipps, wie du als betroffener Azubi mit dem Thema Mobbing umgehen solltest und was du tun kannst, um dich aus der Situation zu befreien.

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Wie auch im Privatleben können im Ausbildungsbetrieb Konflikte zwischen Arbeitskollegen entstehen. Solche Ereignisse wirken sich natürlich negativ auf die Konzentration, besonders aber auf die Motivation eines Azubis aus. Befindest du dich aktuell in einer solchen Situation, bist verzweifelt und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Unsere Tipps verraten dir, wie du in Zukunft Konfliktsituationen aus dem Weg gehen oder einen bereits bestehenden Streit klären kannst.

Erster Arbeitstag: So vermiest du es dir sicher mit den neuen Kollegen

Erster Arbeitstag: So vermiest du es dir sicher mit den neuen Kollegen

Bald steht der erste Arbeitstag deiner Ausbildung an und du bist schon ganz schön nervös? Keine Sorge! Mit unseren Tipps wirst du ganz sicher einen bleibenden Eindruck im Unternehmen hinterlassen! Richte dich einfach nach unserer Checkliste für deinen ersten Arbeitstag und deine Ausbildung wird wie im Flug vergehen! Aber Vorsicht: Unsere Tipps können große Spuren von Ironie enthalten.