1835 fand zum ersten Mal der Trachten- und Schützenzug statt. Damals zu Ehren der Silberhochzeit von König Ludwig I und Therese von Bayern.  Seit 1950 ist der Umzug fester Bestandteil. Viele deutsche Bundesländer präsentieren dort ihre Traditionen. Auch Gäste aus Europa, zum Beispiel aus Polen, Kroatien oder Österreich, sind Teil des sieben Kilometer langen Umzugs. Mehr als 40 geschmückte Festwagen und Kutschen machen den Zug zu etwas besonderem. Natürlich präsentieren sich hier die Münchener Brauereien. 

Münchner Kindl
Angeführt wird der Umzug vom Münchner Kindl, dem Wahrzeichen der Stadt München. Es stellt einen Mönch im Kindl-Gewand dar. Traditionell trägt das Kindl eine schwarz-gelbe Mönchskutte, sitzt vorne auf dem Pferd und hält einen Bierkrug. Das Kindl wird meist von einer Person aus den Reihen der Gastwirte auf der Wiesn dargestellt. Seit 2010 übernimmt Maria Newrzella, Tochter des Geschäftsführers des Vereins Münchner Brauereien, diesen Posten. Es steht beim Fassanstich neben dem Bürgermeister. In den Kutschen hinter dem Kindl sitzen meist Ehrengäste, zum Beispiel der aktuelle Bürgermeister von München.

Trachten
Das Dirndl ist für viele Frauen immer noch DIE Tracht auf dem Oktoberfest. Allerdings haben die heutigen Kleider nichts mehr mit dem traditionellen Dirndl zu tun. Bestickt und detailverliebt zeigte es früher Herkunft und Rang der Frau an. Ursprüngliches war es als einfaches Magd- und Dienstbotengewand gedacht.
Kleine Schleifenkunde:

  •  Links = Ledig
  •  Rechts= Vergeben
  •  Mitte = Jungfrau
  •  Hinten = Witwe oder Kellnerin

Männer tragen bayrische Lederhosen mit Hemd und Kniestrümpfen. Lederhosen werden meist aus gegerbtem Hirschleder und generell weichem Leder hergestellt. Sie ist meist sehr dunkel gehalten.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Deine Traumberufe als Kind

Gerade am Ende der Schulzeit stellt man sich die Frage, in welchem Bereich man gerne einmal arbeiten möchte und welcher Beruf zu einem passt. Selbst früher war die Berufswahl schon präsent. Auch du erinnerst dich bestimmt an die Liste der Berufswünsche deiner Kindheit, doch was ist aus ihnen geworden? Wir geben dir Einblick in eine Wunschliste, in der ganz sicher auch dein ehemaliger, vielleicht sogar jetziger Traumjob zu finden ist. Welchen Weg hast du eingeschlagen?

Das Volontariat - der Berufseinstieg als Redakteur

Eventuell verbindest du mit einem Volontariat erstmal den Freiwilligendienst oder du hast es bereits öfter als Voraussetzung für einen bestimmten Job im Bereich Journalismus gesehen. Wir zeigen dir, was ein Volontariat im Bereich Journalismus eigentlich ist, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und was du als Volontär machst.

Nach oben