1835 fand zum ersten Mal der Trachten- und Schützenzug statt. Damals zu Ehren der Silberhochzeit von König Ludwig I und Therese von Bayern.  Seit 1950 ist der Umzug fester Bestandteil. Viele deutsche Bundesländer präsentieren dort ihre Traditionen. Auch Gäste aus Europa, zum Beispiel aus Polen, Kroatien oder Österreich, sind Teil des sieben Kilometer langen Umzugs. Mehr als 40 geschmückte Festwagen und Kutschen machen den Zug zu etwas besonderem. Natürlich präsentieren sich hier die Münchener Brauereien. 

Münchner Kindl
Angeführt wird der Umzug vom Münchner Kindl, dem Wahrzeichen der Stadt München. Es stellt einen Mönch im Kindl-Gewand dar. Traditionell trägt das Kindl eine schwarz-gelbe Mönchskutte, sitzt vorne auf dem Pferd und hält einen Bierkrug. Das Kindl wird meist von einer Person aus den Reihen der Gastwirte auf der Wiesn dargestellt. Seit 2010 übernimmt Maria Newrzella, Tochter des Geschäftsführers des Vereins Münchner Brauereien, diesen Posten. Es steht beim Fassanstich neben dem Bürgermeister. In den Kutschen hinter dem Kindl sitzen meist Ehrengäste, zum Beispiel der aktuelle Bürgermeister von München.

Trachten
Das Dirndl ist für viele Frauen immer noch DIE Tracht auf dem Oktoberfest. Allerdings haben die heutigen Kleider nichts mehr mit dem traditionellen Dirndl zu tun. Bestickt und detailverliebt zeigte es früher Herkunft und Rang der Frau an. Ursprüngliches war es als einfaches Magd- und Dienstbotengewand gedacht.
Kleine Schleifenkunde:

  •  Links = Ledig
  •  Rechts= Vergeben
  •  Mitte = Jungfrau
  •  Hinten = Witwe oder Kellnerin

Männer tragen bayrische Lederhosen mit Hemd und Kniestrümpfen. Lederhosen werden meist aus gegerbtem Hirschleder und generell weichem Leder hergestellt. Sie ist meist sehr dunkel gehalten.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung trotz schlechter Noten

Ausbildung trotz schlechter Noten

Du möchtest trotz schlechter Schulnoten eine Ausbildung starten? Kein Problem! Sicherlich stellen sich dir noch einige Fragen: Habe ich überhaupt eine Chance auf einen Ausbildungsplatz? Welche Ausbildungsberufe sind für mich geeignet? Wie formuliere ich am besten meine Bewerbung? Wir haben dir Tipps und Tricks rund um das Thema „Ausbildung trotz schlechter Noten“ zusammengestellt.

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mit Bauchschmerzen zur Arbeit gehen, Angst vor dem nächsten Tag der Ausbildung haben, nur noch an die Kündigung denken - all das sind typische Folgen von Mobbing in der Ausbildung. Du wirst auch gemobbt oder fühlst dich bei deinem Unternehmen in die Opferrolle gedrängt? Wir geben dir Tipps, wie du als betroffener Azubi mit dem Thema Mobbing umgehen solltest und was du tun kannst, um dich aus der Situation zu befreien.

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Wie auch im Privatleben können im Ausbildungsbetrieb Konflikte zwischen Arbeitskollegen entstehen. Solche Ereignisse wirken sich natürlich negativ auf die Konzentration, besonders aber auf die Motivation eines Azubis aus. Befindest du dich aktuell in einer solchen Situation, bist verzweifelt und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Unsere Tipps verraten dir, wie du in Zukunft Konfliktsituationen aus dem Weg gehen oder einen bereits bestehenden Streit klären kannst.