Premiere der EINSTIEG Abi Messe in München-Poing - 13. und 14. Oktober 2006 – 158 Aussteller aus neun Ländern im Océ EventCenter – über 70 Vorträge & Talkrunden – Eintritt frei

Mit dem Abitur in der Tasche haben Schulabgänger die Qual der Wahl: Eine klassische Ausbildung oder lieber das Wunschstudium anschließen oder erst einmal ein Jahr ins Ausland? Hilfe und Überblick für Schüler, Lehrer und Eltern bietet die Abiturientenmesse EINSTIEG Abi am 13. und 14. Oktober 2006 von 9.00 bis 17.00 Uhr. Zur Premiere im Océ EventCenter in München-Poing werden 158 Unternehmen, Hochschulen, Verbände, Institutionen und Sprachreiseanbieter aus neun Ländern erwartet. Auf der Suche nach dem passenden Nachwuchs sind u. a. die Deutsche Lufthansa, die HypoVereinsbank, Peek & Cloppenburg oder Siemens. Wer mehr über nationale und internationale Studienangebote erfahren möchte, kann sich im persönlichen Gespräch bei den Vertretern der über 60 ausstellenden Hochschulen informieren. Außerdem stellen über 70 Orientierungsveranstaltungen, Vorträge und Talkrunden auf vier Bühnen Berufsbilder und Branchen vor oder diskutieren aktuelle Entwicklungen des Ausbildungsmarkts. So informiert die LMU München über den neuen Bachelorstudiengang Pharmaceutical Sciences, der Verein Deutscher Ingeniere gibt Einblick in den Ingenieurberuf, und TravelWorks berichtet über das Arbeiten und Reisen im Ausland.

Ein kostenfreier Shuttle-Service, der alle 20 Minuten von der S-Bahnhaltestelle „Poing“ sowie alle zehn Minuten von der U-Bahnhaltestelle „Messestadt West“ startet, erleichtert den Besuchern die Anreise. Der Eintritt zur EINSTIEG Abi ist frei.

Schirmherren der Veranstaltung sind Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, Siegfried Schneider, Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus sowie Dr. Andreas Stöhr, Vorsit-zendes Mitglied der Geschäftsführung der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mobbing in der Ausbildung - Das kannst du tun

Mit Bauchschmerzen zur Arbeit gehen, Angst vor dem nächsten Tag der Ausbildung haben, nur noch an die Kündigung denken - all das sind typische Folgen von Mobbing in der Ausbildung. Du wirst auch gemobbt oder fühlst dich bei deinem Unternehmen in die Opferrolle gedrängt? Wir geben dir Tipps, wie du als betroffener Azubi mit dem Thema Mobbing umgehen solltest und was du tun kannst, um dich aus der Situation zu befreien.

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Wie auch im Privatleben können im Ausbildungsbetrieb Konflikte zwischen Arbeitskollegen entstehen. Solche Ereignisse wirken sich natürlich negativ auf die Konzentration, besonders aber auf die Motivation eines Azubis aus. Befindest du dich aktuell in einer solchen Situation, bist verzweifelt und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Unsere Tipps verraten dir, wie du in Zukunft Konfliktsituationen aus dem Weg gehen oder einen bereits bestehenden Streit klären kannst.

Erster Arbeitstag: So vermiest du es dir sicher mit den neuen Kollegen

Erster Arbeitstag: So vermiest du es dir sicher mit den neuen Kollegen

Bald steht der erste Arbeitstag deiner Ausbildung an und du bist schon ganz schön nervös? Keine Sorge! Mit unseren Tipps wirst du ganz sicher einen bleibenden Eindruck im Unternehmen hinterlassen! Richte dich einfach nach unserer Checkliste für deinen ersten Arbeitstag und deine Ausbildung wird wie im Flug vergehen! Aber Vorsicht: Unsere Tipps können große Spuren von Ironie enthalten.