Der Klassiker
Es gibt unendlich viele Möglichkeiten für selbst gebastelten Tannenbaumschmuck: Sterne, Kugeln, Engel... alles beliebte Motive. Der Klassiker unter der Weihnachtsdeko ist der Fröbelstern. Diesen zu falten ist nicht ganz einfach, aber mit ein bisschen Übung klappt es auf jeden Fall. Am einfachsten ist es, wenn ihr euch ein Video anschaut und Schritt für Schritt die Anleitung befolgt.

Das Weihnachtsgeschenk
Super zum Verschenken und dazu noch dekorativ: Der Kuchen (bzw. die Kuchenzutaten) im Glas. Das braucht ihr dafür:


  •  1 Einmachglas 
  •  125 g Mehl 
  •  1 TL Backpulver 
  •  2 EL Kakao 
  •  50 g Nüsse (gehackt) 
  •  40 g Kokosraspel 
  •  125g Zucker oder Rohrzucker 
Alle Zutaten in der oben angegebenen Reihenfolge in das Glas füllen. Vor jeder neuen Schicht das Glas auf den Tisch stoßen. Das Glas bis oben füllen, damit die einzelnen Schichten beim Transport nicht verrutsche können. Ihr könnt auch noch eine Rezeptkarte an das Glas hängen, auf der die Zutaten und die Zubereitung stehen. Zubereitung: Für die Zubereitung müsst ihr noch 125 g geschmolzene Butter und 1 Ei dazu geben. Ihr vermengt nun alle Zutaten nach und nach mit einem Handrührgerät. Backen muss der Kuchen 25-35 Minuten bei 160°C.

Der Kranz
Ihr könnt eure alten Weihnachtsbaumkugeln einfach nicht mehr sehen? Kein Problem! Besorgt euch einfach einige Flaschen Sprühfarbe. Damit könnt ihr die alten Kugeln einsprühen. Mit einer Heißklebepistole die Kugeln aneinander befestige, sodass sie einen Kranz ergeben. Damit der Kranz besser hält, könnt ihr die Kugel auch auf einen Styroporkranz kleben. Am schönsten sieht der Kranz aus, wenn die Kugel verschiedene Größen und Farben haben. Mit Glitzer oder Bändern könnt ihr die Kugel noch individuell gestalten. Eine ausführliche Beschreibung findet ihr in diesem Blog:
www.waseigenes.com/2010/11/20/diy-weihnachtskugelkranz-selber-machen/

Viel Spaß beim Basteln

Folgendes könnte dich auch interessieren


Last-Minute-Börse: Jetzt noch deinen Ausbildungsplatz 2020 sichern

Last-Minute-Börse: Jetzt noch deinen Ausbildungsplatz 2020 sichern

Der Ausbildungsstart 2020 rückt immer näher, doch du hast immer noch keinen passenden Ausbildungsplatz gefunden? Dann haben wir eine gute Nachricht für dich: Genau wie du sind viele Ausbildungsbetriebe noch auf der Suche nach neuen Azubis mit Beginn im August oder September 2020. In unserer Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse findest du Ausbildungsplätze und Lehrstellen aus allen möglichen Bereichen, die für 2020 noch frei sind.

Diese Berufe machen glücklich

Diese Berufe machen glücklich

Geld allein macht nicht glücklich! Das fand auch der Amerikaner Howard Gardner heraus. Dieser untersuchte im "Good Work Project", welche Berufe glücklich machen. Er befragte tausende Amerikaner, ob sie mit ihrem Beruf zufrieden sind und aus welchem Grund ihr Beruf sie so glücklich macht. Die Ergebnisse der Langzeitstudie beinhalten einige Überraschungen und zeigen, dass die bestbezahlten Berufe nicht immer die Berufe sind, die automatisch glücklich machen.

Pendeln als Azubi: Pros und Cons

Pendeln als Azubi: Pros und Cons

Bei der Wahl deiner Ausbildung spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle. Der Standort deines zukünftigen Ausbildungsbetriebes ist einer davon. Bevor du einen Ausbildungsvertrag abschließt, solltest du dir Gedanken dazu machen, wie du während deiner Ausbildung leben und zur Arbeit kommen möchtest. Nicht immer ist der Ausbildungsbetrieb in der Nähe deines bisherigen Wohnortes. Dann steht für dich die Frage im Raum: Kannst du und willst du pendeln?