Meine Zeit in Wuppertal verging wie im Flug. In der Zeit hatten wir ein Führungstraining, in dem wir eine ganze Menge über Gesprächsführungen und unsere Rolle als Führungskraft lernen können. Das ganze stand natürlich ganz unter dem Motto unserer eigenen und Ikea Werte. Es war spannend anhand des Both-And-Modells zu überlegen, wie man die Interessen des Unternehmens und die des Mitarbeiters bestmöglich in Einklang bringt. Außerdem war ich natürlich auch wieder zu Seminarphasen in Husum und hab ordentlich Wissen für die nun bevorstehenden Prüfungen in meinen Kopf gepackt. Ihr seht, ich war eigentlich mehr unterwegs als im Einrichtungshaus in Wuppertal. Trotzdem habe ich auch dort nochmal eine ganze Menge fachliches Wissenerlangen können und war auch ein bisschen traurig, dass ich mein Team schon Ende Januar wieder verlassen musste/habe.  Ihr seht, man hat in der 2. Facheinarbeitung kaum Zeit…. und die Zeit vergeht so wahnsinnig schnell…

 

Jetzt beginnt für mich ein neues Abenteuer.

Im März habe ich schriftliche Prüfungen und im Mai dann die mündliche sowie den Ausbildereignungsschein. Ganz schön was zu pauken. Nach langem Überlegen habe ich mich dann ja auch entschieden schon vorzeitig in meiner Funktion zu starten und bin nun (obwohl ich meine Ausbildung ja noch nicht ganz beendet habe) seit 1.2. Teamassistentin (also die rechte Hand des Teamleiters) in der Wohnzimmerabteilung in Kiel. Die Hafawi Ausbilung hilft mir enorm bei meinem Start und ich konnte mich hier in Kiel schnell einleben.  Ich freue mich sehr auf meine neue Position und bin dankbar, dass man bei IKEA so viel erreichen kann. Egal was du nach deiner Ausbildung mal machen willst, ob Teamassistent oder direkt Teamleiter – danach Abteilungsleiter oder vom Verkauf zur Logistik oder Kundenservice -alles ist möglich.

Jetzt gilt es, für mich die richtige Balance zu finden zwischen Beruf und lernen für die Prüfung aber auch das werde ich irgendwie schaffen.

Ich hoffe ich konnte euch mit meinem Blog einen kleinen Einblick in den spannenden Alltag einer Handelsfachwirtin bei IKEA geben.


Quellen:

  1. www.ausbildung.ikea.de/ (abgerufen am 26.3.2018)

Folgendes könnte dich auch interessieren


Dein Start in den Beruf bei Adam Hall

Dein Start in den Beruf bei Adam Hall

Du kommst aus dem Hochtaunuskreis und suchst einen Ausbildungsplatz? Musik und Technologie sind genau dein Ding? Gute Aussichten auf eine Übernahme nach der Ausbildung sind dir wichtig? Dann entdecke deine Einstiegsmöglichkeiten in die Welt der Veranstaltungs- und Eventtechnik bei der Adam Hall Group.

Der richtige Look für deine Ausbildung

Der richtige Look für deine Ausbildung

Du beginnst bald deine Ausbildung oder suchst vielleicht noch nach einem Ausbildungsplatz und willst dir jetzt noch ein paar passende Outfits dafür zulegen? Wir stellen dir heute verschiedene Branchen und ihre jeweiligen Dresscodes vor, damit du beruhigt in dein Berufsleben starten kannst. Wenn dir dein Ausbildungsbetrieb keine Kleidung zur Verfügung stellt, wie beispielsweise Schutzkleidung, Shirts oder Kittel, bist du gut beraten, dich branchenspezifisch zu kleiden und nichts dem Zufall zu überlassen.

Erster Arbeitstag: So vermiest du es dir sicher mit den neuen Kollegen

Erster Arbeitstag: So vermiest du es dir sicher mit den neuen Kollegen

Bald steht der erste Arbeitstag deiner Ausbildung an und du bist schon ganz schön nervös? Keine Sorge! Mit unseren Tipps wirst du ganz sicher einen bleibenden Eindruck im Unternehmen hinterlassen! Richte dich einfach nach unserer Checkliste für deinen ersten Arbeitstag und deine Ausbildung wird wie im Flug vergehen! Aber Vorsicht: Unsere Tipps können große Spuren von Ironie enthalten.