Meine 7. und vorletzte Abteilung in diesem Jahr war ein Herzstück der Firma, die Disposition. Sie ist das Bindeglied zwischen der Firma BIA und dem Kunden und ein zentraler Punkt und Ansprechpartner für viele weitere Abteilungen, wie. z.B. Arbeitsvorbereitung oder Versand. Nicht zuletzt aufgrund des freundlichen und offenherzigen Teams, freute ich mich schon weit im Voraus, 2 Monate lang die Arbeitsabläufe dort kennenzulernen.

Das Ziel der Dispo ist es, die termingerechte Belieferung in der jeweils bestellten Beschaffenheit an den Kunden sicherzustellen. Das heißt, die richtigen Teile müssen zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort geliefert werden. So wird die AV, die sich um die Produktionssteuerung kümmert, über die Bedarfe des Kunden informiert, damit diese die Abteilungen Spritzguss, Galvanik und Endprüfung koordinieren kann.
Täglich erhält die Dispo Abrufe von zahlreichen Kunden per DFÜ (Datenfernübertragung in das Warenwirtschaftssystem) oder schriftlich per Fax und E-Mail. Diese werden dann übernommen und überprüft, ob sie die vertraglich festgelegte wöchentliche Kapazität überschreiten. Falls ja, muss geguckt werden, ob der Kundenwunsch dennoch erfüllt werden kann. Dies geschieht dann in Absprache mit der Produktionssteuerung. Generell wird alles versucht, um den Kunden zufriedenzustellen, jedoch kommt es auch vor, dass die gewünschten Abrufmengen nicht produziert werden können. Es ist dann die Aufgabe der Dispo, den Kunden darüber zu informieren und die Mengen auf die festgelegte Kapazität anzupassen und auch ggf. den Liefertermin zu verschieben. Zudem ist die interne Kommunikation im Hause BIA sehr wichtig, um frühzeitig Probleme zu erkennen und diese auch in Absprache mit dem Kunden zu lösen.

Ich bin begeistert von der Arbeitsweise jedes einzelnen Mitarbeiters in dieser Abteilung, da sie auch bei schwierigen Kunden oder in stressigen Phasen bei Kapazitäts- bzw. Produktionsproblemen, stets geduldig und positiv eingestellt sind und höchst engagiert arbeiten.
Nur durch das gute Zusammenspiel der Disposition und der einzelnen Abteilungen ist es möglich, die Lieferabrufe und Bestellungen der Kunden termingerecht zu erfüllen und so die höchste Kundenzufriedenheit zu erreichen.

Es war toll, einen so interessanten Einblick in diese Abteilung erhalten zu haben.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Azubi Weihnachtsfeier bei BIA

Getreu der guten, alten Tradition feierten auch dieses Jahr die Azubis der BIA Kunststoff und Galvanotechnik GmbH & Co. KG gemeinsam Weihnachten. Dieses Mal waren auch wieder die Azubi-Paten dabei, sodass schlussendlich um die 35 Personen anwesend waren. Die Azubi-Weihnachtsfeier fand dieses Mal im Óla Mexico inmitten der Düsseldorfer Altstadt statt. Ein Azubi berichtet...

BIA Azubifahrt 2014

Ein Wochenende in Wolfsburg & Braunschweig! Für die diesjährige Azubifahrt von BIA war eine Besichtigung des VW-Werks Wolfsburg geplant, mit anschließender Übernachtung in Braunschweig und tags darauf eine Besichtigung der VW-Autostadt. Peter Hanisch, Auszubildender bei der BIA Kunststoff- und Galvanotechnik GmbH & Co. KG, berichtet über die Azubifahrt.

Wie am ersten Schultag...

Es ist wieder soweit. Das neue Ausbildungsjahr steht vor der Tür und zwölf neue Azubildende freuen sich darauf, sich unserer kleinen Gruppe anschließen zu dürfen. Als kleine Begrüßung haben die neuen Auszubildenden eine Schultüte erhalten, die sie vielleicht an ihren Einschulungstag in der Grundschule erinnert.

Nach oben