Haselnuss-Makronen – Die Einfachen
Zutaten:
  • 3 Eier, davon das Eiweiß 
  • 200 g Haselnüsse, gemahlen 
  • 200 g Zucker 
Zubereitung
1.  Zunächst trennst du die Eier, sodass du nur das Eiweiß in einer Schale hast.
2.  Das Eiweiß schlägst du mit einem Mixer so lange, bis es steif ist.
3.  Nun fügst du Haselnüsse und Zucker hinzu und hebst die Zutaten vorsichtig unter den Eischnee.
4.  Jetzt musst du nur noch mit zwei Teelöffeln walnussgroße Kleckse von dem Teig auf ein Backblech geben und dieses für ca. 12 Minuten bei 150 Grad Umluft in den Backofen tun – fertig!

Schokoberge – Für Schokofans
Zutaten
  • 200 g Mehl 
  • 75 g Zucker 
  • 1 Ei 
  • 100 g Butter oder Margarine 
  • Eine Prise Salz 
  • 40 g Backkakao 
  • 40 g Nutella 
  • 100 g Schokolade (weiß oder Vollmilch) 
Zubereitung
1.  Als erstes gibst du alle Zutaten (bis auf die Schokolade) in eine Schüssel und verrührst sie. Dabei verwendest du am besten zunächst Knethaken und arbeitest später mit den Händen weiter.
2.  Nun nimmst du dir etwas Teig und rollst walnussgroße Kugeln mit den Händen.
3.  Der Teig kommt jetzt für ca. 14 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen.
4.  In der Zwischenzeit schmilzt du schon einmal die Schokolade über dem Wasserbad. Diese kommt dann auf die abgekühlten Plätzchen drauf.

Haferflockenkekse – Die „Gesunden“
Zutaten
  • 100 g Haferflocken 
  • 100 g Butter oder Margarine 
  • 100 g Zucker (oder Zuckerersatz nach Bedarf) 
  • 1 Ei 
  • 2 EL Mehl 
  • ½ TL Backpulver 
  • Eine Messerspitze Zimt 
Zubereitung
1.  Zunächst lasst ihr die Butter oder Margarine auf dem Herd oder in der Mikrowelle schmelzen und schlagt diese zusammen mit dem Zucker auf, bis sie schaumig wird.
2.  Dann gebt ihr die restlichen Zutaten in die abgekühlte Masse und rührt sie gut durch.
3.  Schließlich müsst ihr den Teig nur noch auf dem Backblech verteilen (achtet auf einen gewissen Abstand zwischen den Keksen, damit sie im Ofen nicht zusammenbacken ) und ca. 12 Minuten bei 180 Grad Umluft knusprig werden lassen.

Viel Spaß beim Nachmachen! Und für alle, die gerne backen und ihr Hobby zum Beruf machen wollen: Schaut euch doch mal die Berufe Bäcker und Konditor näher an!

Folgendes könnte dich auch interessieren


Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Deine Traumberufe als Kind

Gerade am Ende der Schulzeit stellt man sich die Frage, in welchem Bereich man gerne einmal arbeiten möchte und welcher Beruf zu einem passt. Selbst früher war die Berufswahl schon präsent. Auch du erinnerst dich bestimmt an die Liste der Berufswünsche deiner Kindheit, doch was ist aus ihnen geworden? Wir geben dir Einblick in eine Wunschliste, in der ganz sicher auch dein ehemaliger, vielleicht sogar jetziger Traumjob zu finden ist. Welchen Weg hast du eingeschlagen?

Das Volontariat - der Berufseinstieg als Redakteur

Eventuell verbindest du mit einem Volontariat erstmal den Freiwilligendienst oder du hast es bereits öfter als Voraussetzung für einen bestimmten Job im Bereich Journalismus gesehen. Wir zeigen dir, was ein Volontariat im Bereich Journalismus eigentlich ist, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und was du als Volontär machst.

Nach oben