Nachdem ich im Januar erfolgreich meine Ausbildung zum Oberflächenbeschichter beendet hatte, kam für mich die erste größere Aufgabe als frisch gebackener Galvaniseur: in den Wintersemesterferien meines Studiums durfte ich zwei Wochen beim Aufbau der neuen Galvanik in Nitra (Slowakei) helfen.

Am 18.02.14 fuhr ich zusammen mit Jonas Püttbach, der noch bis Mai in der Slowakei bleiben wird, mit dem Auto Richtung Nitra. Nach einer 10 Stunden langen Autofahrt fuhren wir noch kurz im Werk vorbei und ich lernte die gesamte Belegschaft schon mal kennen und bekam von Jonas eine kurze Einweisung in die Räumlichkeiten und den Aufbau der Anlage.

Die folgenden Tage waren zwar sehr arbeitsintensiv und lang, dafür aber auch extrem abwechslungsreich und spannend. Mit vielen Aufgaben, die ich erledigen durfte, kommt man nur in Kontakt, wenn eine Galvanik neu eingefahren wird – dazu zählt beispielsweise das Ausbeizen der Wannen und Anodenkörbe mit Natronlauge und anschließender Neutralisation, oder diverse Warmwassertests und Pumpvorgänge. Auch handwerklich habe ich einiges dazugelernt: sei es das Kunststoffschweißen, Tricks in Sachen Anlagensteuerung oder Schlosserarbeiten. Sehr spannend war ebenfalls der Ansatz der Prozessbäder, der kräftig durch eine knapp zehn Mann starke Truppe von Enthone-Mitarbeitern unterstützt wurde. So verging die Zeit dann doch sehr schnell, auch wenn manche Arbeitstage bis zu 14 Stunden lang dauerten.

Auch abseits der Galvanik habe ich viel erlebt – so mancher Abend beim Italiener oder Kelten, inklusive Verkostung zahlreicher Borovi?ka (slowakischer Nationalschnaps), oder das leckere Bier (ca. 1,20 € für 0,5L) werden mir definitiv in Erinnerung bleiben.

Alles in allem waren die beiden Wochen in Nitra eine Erfahrung, die ich jedem Oberflächenbeschichter sehr empfehlen kann. Man bekommt nicht nur extrem viel technisches Know-How, sondern bessert gleichzeitig seine Englischkenntnisse weiter auf und lernt neue Leute und Nationalitäten kennen.

Marvin Wagner

 

Informationen zu den Ausbildungsberufen von BIA findet ihr unter www.aubi-plus.de/premium/bia

Folgendes könnte dich auch interessieren


Azubi Weihnachtsfeier bei BIA

Getreu der guten, alten Tradition feierten auch dieses Jahr die Azubis der BIA Kunststoff und Galvanotechnik GmbH & Co. KG gemeinsam Weihnachten. Dieses Mal waren auch wieder die Azubi-Paten dabei, sodass schlussendlich um die 35 Personen anwesend waren. Die Azubi-Weihnachtsfeier fand dieses Mal im Óla Mexico inmitten der Düsseldorfer Altstadt statt. Ein Azubi berichtet...

BIA Azubifahrt 2014

Ein Wochenende in Wolfsburg & Braunschweig! Für die diesjährige Azubifahrt von BIA war eine Besichtigung des VW-Werks Wolfsburg geplant, mit anschließender Übernachtung in Braunschweig und tags darauf eine Besichtigung der VW-Autostadt. Peter Hanisch, Auszubildender bei der BIA Kunststoff- und Galvanotechnik GmbH & Co. KG, berichtet über die Azubifahrt.

Wie am ersten Schultag...

Es ist wieder soweit. Das neue Ausbildungsjahr steht vor der Tür und zwölf neue Azubildende freuen sich darauf, sich unserer kleinen Gruppe anschließen zu dürfen. Als kleine Begrüßung haben die neuen Auszubildenden eine Schultüte erhalten, die sie vielleicht an ihren Einschulungstag in der Grundschule erinnert.

Nach oben