(openPR) - Noch bis zum 1. September können sich Unternehmen im Bergischen Städtedreieck für den "Bergischen Ausbildungspreis 2007" bewerben, die sich in besonderem Maße für die Ausbildung engagieren.

Die große Beteiligung in den letzten Jahren hat deutlich gemacht, dass sich die Firmen im Bergischen Städtedreieck ihrer Verantwortung gegenüber jungen Menschen durchaus bewusst sind und den ausbildungswilligen und -fähigen den Einstieg ins Berufsleben ermöglichen. Und das nicht ausschließlich, um damit für die qualifizierten Mitarbeiter in der Zukunft zu sorgen! Mit dem „Bergischen Ausbildungspreis“ unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin/Oberbürgermeister der Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal möchte man auch in diesem Jahr die außergewöhnlichen Anstrengungen von Unternehmen, attraktive und qualitativ hochwertige Ausbildungsplätze zu schaffen und zu erhalten, honorieren. Zugleich sollen sie als gutes Beispiel dienen und weitere Unternehmen ermutigen, sich in dieser Hinsicht zu engagieren.

Die Unterlagen können per Post (Datum des Poststempels), per Fax 0202 / 24807-26 oder per E-Mail info@wf-wuppertal.de eingereicht werden.
Unter www.ausbildungspreis.de können sich Unternehmen zudem online bewerben.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Wirtschaftsförderung Wuppertal AöR
Lise-Meitner-Straße 13
42119 Wuppertal
Herrn Bernd Jung
Tel. 0202 / 24807-15
jung@wf-wuppertal.de
www.wf-wuppertal.de

Der Bergische Ausbildungspreis ist eine Initiative der Städte Wuppertal, Solingen und Remscheid in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Düsseldorf, der Industrie- und Handelskammer Wuppertal-Solingen-Remscheid, der Vereinigung Bergischer Unternehmerverbände e.V., des Arbeitgeber-Verbandes von Remscheid und Umgebung e.V. sowie der Agenturen für Arbeit Wuppertal und Solingen.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Deine Traumberufe als Kind

Gerade am Ende der Schulzeit stellt man sich die Frage, in welchem Bereich man gerne einmal arbeiten möchte und welcher Beruf zu einem passt. Selbst früher war die Berufswahl schon präsent. Auch du erinnerst dich bestimmt an die Liste der Berufswünsche deiner Kindheit, doch was ist aus ihnen geworden? Wir geben dir Einblick in eine Wunschliste, in der ganz sicher auch dein ehemaliger, vielleicht sogar jetziger Traumjob zu finden ist. Welchen Weg hast du eingeschlagen?

Das Volontariat - der Berufseinstieg als Redakteur

Eventuell verbindest du mit einem Volontariat erstmal den Freiwilligendienst oder du hast es bereits öfter als Voraussetzung für einen bestimmten Job im Bereich Journalismus gesehen. Wir zeigen dir, was ein Volontariat im Bereich Journalismus eigentlich ist, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und was du als Volontär machst.

Nach oben