Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden? 

Seitdem ich mich mit meiner Berufssuche beschäftigt habe, hat mir das Gesundheitswesen am besten gefallen, weil es so vielfältig ist. Da hat sich die Ausbildung als Kauffrau im Gesundheitswesen super angeboten, auch weil hier zusätzlich noch die kaufmännischen Tätigkeiten enthalten sind. Kunden bei Ihren Anliegen zu helfen und zu sehen, wie dankbar sie sind, wenn sie gut beraten wurden. Ich wollte auch gern für solch ein Lächeln verantwortlich sein.


Wie sah dein bisheriger Lebenslauf aus und warum hast du dich dann für die Techniker entschieden?

Ich habe im Juni 2017 mein Abitur gemacht und gleich darauf im August die Ausbildung angefangen. Die Entscheidung für die Techniker habe ich eigentlich schon am Info-Mittag getroffen. Die Ausbilderin und die Auszubildenden dort waren so nett und herzlich, dass ich auf jeden Fall auch ein Teil dieses Teams werden wollte.


Um was geht es in deiner Ausbildung und welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? 

In meiner Ausbildung geht es darum, dass ich die Kunden betreue und ihnen weiterhelfe, bei jedem Anliegen, mit welchem sie zu uns kommen. In diesem Bezug durften wir schon sehr früh Aufgaben übernehmen, wie telefonieren und auch die ersten Beratungsgespräche führen. Auch mit dem Vertrieb sind wir oft unterwegs und dürfen die Kollegen unterstützen, zum Beispiel bei Gesundheitstagen.


Welche Aufgaben gefallen dir besonders? 

Am meisten gefällt mir das Beraten von Kunden. Ihnen verständlich zu erklären, wie man ihr Anliegen bearbeiten und lösen kann macht sehr viel Spaß.


Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für die Ausbildung vorhanden sein? 

Für die Ausbildung solltest du mindestens einen Realschulabschluss oder das (Fach-)Abitur absolviert haben. Außerdem solltest du aufgeschlossen, freundlich und kommunikativ sein. Engagement und Verantwortungsbewusstsein ist ebenfalls eine gute Voraussetzung.


Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig? 

Wie der Unterricht in der Berufsschule ist kann ich leider nicht beantworten, denn ich darf am Berufsschulersatzunterricht teilnehmen, welcher speziell für Abiturienten eingerichtet ist. Hier gibt es eigentlich keine “richtigen” Fächer. Man bekommt am Anfang der Woche ein Skript, welches man im Laufe der Woche vervollständigt. Am Freitag wird dann eine Klausur geschrieben über die Themen in der jeweiligen Woche.


Worauf freust du dich in der nächsten Zeit am meisten? 

Ich freue mich, die Kunden bald hauptsächlich selbst zu beraten.


Wie würdest du das Teamgefüge beschreiben? 

Das Teamgefüge ist wunderbar. Alle verstehen sich gut und nehmen die Azubis sehr offen auf. Man hat schnell das Gefühl einer von “ihnen” zu sein.


Welche drei Tipps hast du für zukünftige Azubis? 

  1. Probiert alles aus! Falls ihr gefragt werdet, ob ihr auch gerne mal das Gespräch führen wollt, dann macht es, denn dadurch lernt man am meisten.
  2. Fragt! Wenn ihr irgendetwas nicht versteht, dann fragt auf jeden Fall nach. Niemand reißt euch den Kopf deswegen ab. Ganz im Gegenteil, jeder erklärt euch gern die Hintergründe. 
  3. Fehler zu machen ist nicht schlimm! Man kann von Anfang an natürlich nicht alles wissen, deswegen ist es auch nicht schlimm, wenn euch mal ein Fehler unterläuft. Aus Fehlern lernt man und das nächste Mal wird es euch sicherlich nicht mehr passieren.

 

Wenn du für eine Woche mit einer Person, egal ob tot oder lebendig, real oder fiktional, berühmt oder nicht, die Rollen tauschen könntest, wer würde das sein? 

Rebecca Mir.


Welchen Ort möchtest du in deinem Leben auf jeden Fall noch besuchen? 

New York.


Welcher Fauxpas ist dir auf der Arbeit schon einmal unterlaufen? 

Ist zwar nicht auf der Arbeit passiert, aber nach Feierabend habe ich mich bei einem Telefongespräch aus Versehen mit den Worten “Mein Name ist Lisa Rüger von der Techniker Krankenkasse…” gemeldet.


Welchen Berufswunsch hattest du als Kind? 

Architektin.


Was hast du dir von deinem ersten Gehalt bei der Techniker gekauft? 

Konzertkarten.


Mit wem würdest du gern einmal zu Abend essen? 

Channing Tatum.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Die besten Unis der Welt – hier studiert die Elite von morgen

Die besten Unis der Welt – hier studiert die Elite von morgen

Du kennst sie bestimmt aus Filmen, Serien oder Büchern. Wenn von Elite-Universitäten gesprochen wird, denkt man an die renommiertesten Universitäten der Welt, wie Harvard, Oxford, Yale, die University of Cambridge oder das MIT in Boston. Die Liste der hochklassigen Universitäten ist lang, die Liste der Bewerber noch länger. Doch was ist eine Elite-Hochschule überhaupt, was zeichnet sie aus, wie kommst du dahin und gibt es solche ausgezeichneten Hochschulen auch außerhalb der USA und England? - Vielleicht sogar in Deutschland? Wir beantworten die wichtigsten Fragen über Eliteuniversitäten auf der ganzen Welt, vielleicht wirst ja sogar du ein Studium an einer der Top-Universität aufnehmen.

Wie wird man eigentlich E-Sportler?

Wie wird man eigentlich E-Sportler?

Die Hälfte des Tages an der Konsole trainieren! Was nach Spaß klingt, ist für Pro-Gamer intensiver, disziplinierter Alltag. Sie sind ein Phänomen des 21. Jahrhunderts, füllen riesige Stadien mit begeisterten Fans und spielen um Preisgelder in Millionenhöhe. In den vergangenen Jahren hat sich eine riesengroße eSport-Szene mit zahlreichen Spielern entwickelt, die in offiziellen Vereinen nach begehrten Titeln streben. Doch wie wird man eigentlich ein Pro-Gamer?

Valentinstag und Geschenke: Welche Branchen verdienen am meisten?

Valentinstag und Geschenke: Welche Branchen verdienen am meisten?

Du kennst es sicherlich auch: Der Valentinstag rückt näher und die Valentinstag-Liebhaber suchen wieder ganz aufgeregt nach romantischen Geschenken und geben echt nicht wenig Geld für ihre Partner aus. Die hohen Ausgaben lassen die Kassen in vielen Geschäften klingeln. Diese erzielen vor allem am Tag der Liebe einen besonders hohen Umsatz. Gehörst du auch zu denen, die dem Geschenkekonsum am Valentinstag verfallen? Wir stellen dir Branchen und Berufe vor, die an diesem besonderen Tag auch besonders profitieren und verraten dir, wie du im Lockdown 2021 trotzdem an das richtige Geschenk kommst.