Unter dem Motto “AusBildung wird Karriere #eslohntsich”, lernten die Azubis die TK in all ihren Facetten, in Vorträgen, Workshops und Führungen kennen.

Workshops und Führung durch die Unternehmenszentrale

Die Azubis bekamen eine exklusive Führung durch die Unternehmenszentrale und konnten sich beispielsweise im Lager die aktuellen Werbemittel der TK genauer anschauen.

Außerdem standen verschiedene Vorträge und Workshops auf dem Plan. Im Workshop “Der Weg zum Titel” erhielten die Neuen wertvolle Tipps der Vorgänger-Jahrgänge für eine erfolgreiche Ausbildung. In dem Vortrag “Marke und Social Media bei der TK”, wurde ihnen das Corporate Design sowie die vielen Social Media Präsenzen der TK vorgestellt.

Im Workshop “Challenge Yourself” kamen auch die Teamarbeit und die Bewegung an den Azubitagen nicht zu kurz.

180 Grad-Foto mit Konfettiregen

Für eine lange Schlange und Begeisterung bei den Azubis sorgte auch die 180 Grad-Fotostation.

Gemeinsames Fotoshooting

Auch in diesem Jahr stand wieder ein gemeinsames Fotoshooting mit allen 240 Azubis auf dem Plan. Diesmal, symbolisch für den Schritt ins Berufsleben, in Form eines Schuhabdrucks.

Exklusive Einblicke via Snapchat

Via Snapchat haben Philipp und Amelia aus Hamburg sowie Nadine aus Bochum und Selina aus Stuttgart live von der Zeit in Hamburg gesnappt.

Hier gibt es die Snapchat-Stories zu Tag 1 und Tag 2.

Außerdem konnte ein eigens für die Azubitage kreierter Snapchat-Geofilter in der Unternehmenszentrale von den Azubis genutzt werden.

Zukunftswand

Unter dem Motto #eslohntsich, weil…”, konnten die Azubis ihre Gedanken zu den Azubitagen und der Ausbildung bei der TK mit Kreidestiften auf einer Tafel festhalten.

Behind the Scenes

Im Clip zeigt unsere Azubireporterin Naomi nochmal, wie unsere neuen Azubis den ersten Tag der TK-Azubitage 2018 erlebt haben.

Die Organisatoren

Dass hinter so einer Veranstaltung viel Arbeit steckt, weiß niemand besser, als das Organisationsteam. Von der Buchung der Unterkunft und des Caterings für die neuen Azubis, bis hin zur Organisation der Workshop-Inhalte sowie der 180 Grad-Fotoaktion, muss alles gut geplant sein.

Daher nochmal ein ganz großes Dankeschön an alle Organisatoren und Mitwirkende: Es war (wieder) eine rundum gelungene Veranstaltung. Allen Azubis wünschen wir eine erfolgreiche Ausbildung bei der TK und einen guten Ausbildungsstart in ihren jeweiligen Geschäftsstellen. Wir freuen uns auf die kommenden drei Jahre mit euch!

Und da nach dem Ausbildungsstart vor der nächsten Rekrutierung ist, suchen wir für 2019 schon wieder ca. 200 Azubis: http://bit.ly/Ausbildung2019

Ganz viele weitere Infos rund um die Azubitage gibt es übrigens hier: http://azubitage.tumblr.com/ Vorbeischauen lohnt sich!

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung im Fitnessbereich gesucht? Duales Studium bei Bodystreet!

Du kommst aus Stuttgart oder Umgebung, begeisterst dich für Sport und Fitness und bist noch auf der Suche nach einer Lehrstelle oder einem dualen Studienplatz für 2020? Du möchtest gerne in einem modernen Unternehmen mit familiärem Arbeitsklima arbeiten? Dann informiere dich im folgenden Beitrag über das duale Studium in Sport- und Fitnessökonomie oder Gesundheitsmanagement bei Bodystreet in Stuttgart!

Die erste Wohnung - Ausbildung oder Studium in einer fremden Stadt

Du hast dir einen Ausbildungsplatz in deinem Traumberuf oder dein Wahlstudium gesichert und nun steht der große Umzug in eine andere Stadt und in die erste eigene Wohnung bevor? Wahrscheinlich ist dieses Thema absolutes Neuland für dich und du stellst dir viele Fragen. Um dir deine wichtigen Entscheidungen zu erleichtern, zeigen wir dir Tipps und Tricks, mit denen du dich problemlos auf die Suche nach einer geeigneten Wohnung begeben kannst und das Leben in der neuen Stadt meisterst.

Schülerpraktikum in der Kita: Lukas berichtet über seine Erfahrungen

Nach wie vor sind Männer, die als Kindergärtner arbeiten, eine Seltenheit. Gerade einmal etwas mehr als 5% der Erzieher sind männlich. Der 15-jährige Lukas hat sich in diesen von Frauen dominierten Beruf gewagt und sein Schülerpraktikum in einer Kindertageseinrichtung absolviert. Im Interview haben wir ihn nach seinen Erfahrungen gefragt.

Nach oben