Avacon ist ein guter Ort zum Lernen

Helmstedter Nachrichten vom 02. Dezember 2015 - Wirtschaftsunternehmen sollten es wissen: Betriebe müssen bei potentiellen Bewerbern attraktiv wirken, denn nur so ist in der Zukunft eine Versorgung mit Fachkräften möglich. So versucht auch der Energieversorger Avacon in Helmstedt sein Marketing in dieser Hinsicht zu verbessern.

Die Helmstedter Nachrichten berichten über die Auszeichnung von Avacon mit dem Gütesiegel Best Place to Learn
Die Helmstedter Nachrichten berichten über die Auszeichnung von Avacon mit dem Gütesiegel Best Place to Learn © Helmstedter Nachrichten
Seit vergangener Woche ist Avacon im Besitz des Gütesiegels "Best Place to Learn", eine Auszeichnung, die das Wirkungsbild eines Unternehmens auf potentielle Bewerber belohnt. Diese Auszeichnung wurde dem Helmstedter Unternehmen von der Karriere-Plattform AUBI-plus und der Agentur KIBO Kommunikation übergeben. 

Die Avacon erreichte dabei die Note "sehr gut" mit 551 von 612 theoretisch möglichen Punkten. Ausbildungsleiter Daniel Plötz zeigte sich sehr erfreut über diese Bewertung: "Es ist toll, dass wir in der Einschätzung unserer Auszubildenden, eine hervorragende Ausbildung zu bieten, bestätigt worden sind."

Grundlage der Bewertung war eine Befragung der aktuellen und ehemaligen Auszubildenden sowie der Ausbilder. Dabei wird die Qualität des gesamten Ausbildungsprozesses betrachtet. Die Fragen bezogen sich auf acht unterschiedliche Qualitätsbereiche, dazu gehörten die Bewerberauswahl, die Planung und der Ablauf der Ausbildung. 

Die Avacon ist besonders Stolz auf die 85 Prozent hohe Teilnehmerzahl an der Umfrage. Von insgesamt rund 200 Beschäftigten beteiligten sich 170 an der anonymen Umfrage, was ein großes Maß an Engagement an der Ausbildung zeigte. Besonders hohe Ergebnisse erreichte die Avacon zum Beispiel im Bereich der Vorbereitungen auf die Abschlussprüfungen, die soziale Integration und die Ansprechbarkeit der Ausbilder. 

Trotz des hohen Ergebnisses spricht Heiko Köstring aon AUBI-plus von Verbesserungspotential: "Wir können uns weiter verbessern. Das sollte immer das Ziel sein." Er nennt unter anderem die Förderung des Erfahrungsaustausches und das Azubi-Feedback zur Qualitätsentwicklung.

Als nächsten Schritt plant Avacon das weitere Anwerben vieler Auszubildenden.

Download Presseecho
https://www.aubi-plus.de/downloads/presseechos/helmstedter_nachrichten_avacon_best-place_to_learn.pdf

Folgendes könnte Sie auch interessieren


Avacon als Best Place to Learn ausgezeichnet
Avacon als Best Place to Learn ausgezeichnet

Helmstedter Sonntag Nr. 48 vom 29. November 2015 - Die betriebliche Ausbildung bei Avacon erhielt die Note „Sehr gut“ und damit verbunden das Gütesiegel „Best Place to Learn“. Die feierliche Übergabe dieser offiziellen Auszeichnung fand am Mittwoch statt. 200 Teilnehmer hatten im Vorfeld an einer anonymen Befragung teilgenommen: Auszubildende, Ausbilder sowie ehemalige Azubis.

DENIOS ist und bleibt ausgezeichnet
DENIOS ist und bleibt ausgezeichnet

Pressemitteilung der DENIOS SE vom 11.07.2024. Mit diesem Zertifikat ist es offiziell: Die DENIOS SE gehört auch weiterhin zu den Top-Ausbildern in Deutschland. Das Familienunternehmen aus Bad Oeynhausen (NRW) ist erneut mit dem Siegel BEST PLACE TO LEARN® ausgezeichnet worden. Damit zählt der Weltmarktführer für Gefahrstofflagerung und Arbeitssicherheit auch weiterhin zu den besten Ausbildungsbetrieben im Land. Mit dem Siegel beweist DENIOS, dass das Unternehmen eine kontinuierlich hochwertige Ausbildung anbietet und sich in diesem Bereich auch fortlaufend verbessert.

Generation Alpha: Auf jeden Azubi individuell eingehen
Generation Alpha: Auf jeden Azubi individuell eingehen

Individualisierung ist ein Megatrend der heutigen Zeit. Das zeigt sich auch in der Arbeitswelt: Die junge Generation hegt einen starken Wunsch nach Individualisierung und Persönlichkeitsentwicklung. Soziologe Henri Chambers erklärt im Gespräch mit Heidi Becker aus der AUBI-news-Redaktion, woher dieser Wunsch kommt und worauf sich Ausbildungsbetriebe einstellen müssen.