Bei ABB in Deutschland haben dieser Tage 391 Talente eine Ausbildung oder ein duales Studium begonnen. Stellvertretend für alle Neueinsteiger geben einige von ihnen einen Einblick in ihre Beweggründe.

Marwan Saman Omar, Industriemechaniker, Ratingen


„Ich freue mich auf meine Ausbildung bei ABB, weil das Erlernen eines technischen Berufes eine ganz besondere Chance für mich ist, da ich erst vor 5 Jahren aus dem Irak nach Deutschland gekommen bin und eine neue Kultur mit einer ganz neuen Sprache kennengelernt habe. Technik hat mich schon immer fasziniert und hier bei der ABB in Ratingen kann ich jetzt meinen Traumberuf erlernen.“

Katharina Wiebe, Kauffrau für Büromanagement, Ladenburg


„Ich freue mich auf meine Ausbildung bei ABB, da man, gerade weil ABB international tätig ist, eine umfassende und spannende Ausbildung erhält, in der man viele Erfahrungen sammeln kann.“

Olgierd Wojciechowski, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Minden


„Ich freue mich auf die Ausbildung bei ABB, weil Fachinformatiker zu werden die Erfüllung meines Kindheitstraumes ist.“

Joy Bramowski, Fachinformatiker für Systemintegration, Berlin/Lüdenscheid


„Ich freue mich auf eine Ausbildung bei ABB, weil mich das Unternehmen beeindruckt und mir seine Ziele gefallen, wie beispielsweise Mission-to-Zero, denn die Zukunft ist wichtig und sie wird uns alle vor neue Herausforderungen stellen, auch mich als Azubi.“

Hannah Strifler, Kauffrau für Büromanagement, Mannheim


„Ich freu mich auf meine Ausbildung bei ABB, weil mir die Arbeit in diesem internationalen Unternehmen die Möglichkeiten bietet, mit Kollegen und Kunden aus aller Welt in Kontakt zu treten.“

Mert Esen, Zerspanungsmechaniker, Lüdenscheid


„Ich freue mich auf meine Ausbildung bei ABB, weil mir das vorherige Praktikum so gut gefallen hat, dass ich mir eine vielversprechende Zukunft bei ABB vorstellen kann.“

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildungsstart beim Technologiekonzern ABB

Ausbildungsstart beim Technologiekonzern ABB

Pressemitteilung vom 25. August 2015: Für das Ausbildungsjahr 2015/2016 hat ABB Deutschland gemeinsam mit ihren Verbundpartnern 451 junge Menschen für unterschiedliche Ausbildungsgänge an Bord genommen – dazu zählen eine gewerblich-technische oder kaufmännische Erstausbildung sowie duale Studiengänge.

ABB hält Ausbildungsquote stabil

ABB hält Ausbildungsquote stabil

Mannheim, 8. September 2014 - Für das Ausbildungsjahr 2014/2015 hat ABB Deutschland gemeinsam mit ihren Verbundpartnern 445 junge Menschen für unterschiedliche Ausbildungsgänge an Bord genommen – dazu zählen eine gewerblich-technische oder kaufmännische Erstausbildung sowie duale Studiengänge. Von den Neueinsteigern absolvieren 217 ihre Ausbildung beim Technologiekonzern an einem von über 20 ABB-Standorten. Im Rahmen der Verbundausbildung werden im ABB Training Center in Berlin und Heidelberg 228 Jugendliche für andere Unternehmen ausgebildet. Insgesamt befinden sich bei ABB bundesweit 1.451 junge Menschen in Ausbildung, davon 689 für etwa 160 Partnerunternehmen.

ABB steigert erneut Ausbildungsquote

ABB steigert erneut Ausbildungsquote

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres 2013/2014 starten 459 junge Menschen bei ABB Deutschland mit einer gewerblichen, technischen oder kaufmännischen Erstausbildung. Davon absolvieren 242 ihre Ausbildung beim Technologiekonzern an einem von über 20 ABB-Standorten.