Aus dem Portal thueringenweb.de vom 13.08.2006

Durch das Engagement von Unternehmen sind für den diesjährigen Berufsstart noch weiterhin 2.500 freie Ausbildungsplätze von 1.000 Unternehmen zu besetzen. Jugendliche, die noch einen Ausbildungsplatz suchen, sollten jetzt handeln, denn Schnelligkeit ist Trumpf! Die Unternehmen signalisieren Bedarf, weil Bewerber abspringen oder sich aufgrund einer verbesserten wirtschaftlichen Situation Plätze schaffen lassen. Gebündelt sind diese freien Stellen aus einer Last-Minute-Börse unter der Adresse www.aubiplus.de/lastminute abrufbar. Aufrufbar sind Angebote in 230 Berufen. Vom Anlagenmechaniker über Drogist und Kraftfahrzeugmechatroniker bis zur Zahnmedizinischen Fachangestellten. Gesucht werden Jugendliche mit dem Hauptschulabschluss bis zur Studienqualifikation für kooperative Studienangebote von Unternehmen und Berufsakademien. Eine Suchmaschine ermöglicht über Suchkriterien wie Bundesland, Kreis, Ort, Firma, Beruf, Berufsgruppe, Bildungsweg und Schulabschluss ein passgenaues Finden der Ausbildungsstellen. Die Angebote der Unternehmen beinhalten alle zur Bewerbung notwendigen Daten wie Kontaktadressen, Ansprechpartner, benötigter Schulabschluss und erforderliche Bewerbungsunterlagen. Jugendliche sind gut beraten, die neuen Bewerbungstechniken für einen erfolgreichen Berufsstart zu nutzen. Angehende Berufsstarter können in einem geschützten Bereich ihre Ausbildungsgesuche veröffentlichen, sich über neu eingegangene und zutreffende Lehrstellen informieren lassen sowie die Quick- und Premium-Bewerbung nutzen. Das Ergebnis: Die Unternehmen werden aktiv und nehmen Kontakt zu Bewerbern auf. http://aubi-plus.de/presse/echos/2006/thueringeninfo_08_06

Thueringenweb Homepage

Folgendes könnte Sie auch interessieren


Duale Ausbildung: Was junge Menschen wollen

Duale Ausbildung: Was junge Menschen wollen

Hüllhorst/Solingen, 9. September 2020 – u-form Testsysteme hat die aktuelle Studie „Azubi-Recruiting Trends 2020“ veröffentlicht. Untersucht wurden verschiedene Aspekte des Azubi-Recruitings und der betrieblichen Ausbildung. Die Studienergebnisse zeigen u. a., dass es beim Ausbildungsmarketing noch Luft nach oben gibt. AUBI-plus ist wiederholt Studienpartner. Zusammen mit u-form präsentiert der Ausbildungsoptimierer jetzt ausgewählte Studienergebnisse in einem Webinar und gibt Empfehlungen, wie Unternehmen ihre Ausbildungsarbeit qualitativ weiterentwickeln können.

Duale Ausbildung: Betriebe tun zu wenig für ihr Ausbildungspersonal

Duale Ausbildung: Betriebe tun zu wenig für ihr Ausbildungspersonal

Hüllhorst, 27. August 2020 – Auch die besten Ausbildungsbetriebe haben Verbesserungsbedarf. So wünschen sich viele ausbildende Fachkräfte mehr Unterstützung bei der Azubi-Betreuung. Das ist ein Ergebnis der aktuellen Studie „Qualitätsreport Ausbildung 2020“ von AUBI-plus. Grundlage des Reports sind Auswertungen von Befragungen für das Ausbildungssiegel „Best Place to Learn“. Berücksichtigt wurden die Bewertungen von 5.621 Auszubildenden und 4.060 Ausbildern aus 91 Unternehmen.

AUBI-plus hat zwei neue Azubis

AUBI-plus hat zwei neue Azubis

Hüllhorst, 6. August 2020 – Joelina Zelmer und Jan Schröder sind die neuen Auszubildenden bei AUBI-plus. Das Familienunternehmen mit Sitz in Tengern bildet regelmäßig für den eigenen Bedarf aus. Die junge Frau erlernt den Beruf der Kauffrau für Büromanagement mit dem Schwerpunkt Kundenberatung; der junge Mann wird als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung ausgebildet.