Skilehrer
Der Klassiker unter den Berufen im Wintersport: der Skilehrer. Er bringt dir bei, wie du dein Skimaterial richtig pflegst, an- und abschnallst und natürlich, wie man korrekt und unfallfrei fährt. Außerdem erklärt er dir die Regeln, die du auf der Piste einhalten musst. Um als Skilehrer arbeiten zu dürfen, musst du beim Deutschen Skilehrerverband  einen Qualifikationskurs absolvieren und vorher – je nach Qualifikationsstufen, von denen es vier gibt – ein mehrstündiges Praktikum in einer Profi-Skischule absolvieren.

Elektroniker für Betriebstechnik
Der Schlepplift ist defekt? Ein Bügel am Sessellift schließt nicht richtig? Jetzt bist du gefragt. Du installierst die Elektrik der verschiedenen Lifte und wartest, modernisiert und reparierst natürlich die Geräte. Kurzum: Als Elektroniker für Betriebstechnik sorgst du dafür, dass die Anlagen perfekt laufen. Ein verantwortungsvoller Job, schließlich sorgst du damit auch für die Sicherheit der Gäste. Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre. Voraussetzung ist der Realschulabschluss. 


Notfallsanitäter

Fuß verknackst? Einen schmerzhaften Sturz gehabt? Oder gar unglücklich auf den Kopf gefallen? Notfallsanitäter werden in jedem Skigebiet dringend gebraucht. Notfallsanitäter verarzten nicht nur die kleinen Wunden, sondern führen auch lebensrettende Maßnahmen durch und stellen die Transportfähigkeit her. Ausbildungsdauer: drei Jahre.

Wo Menschen Urlaub machen, gibt es immer etwas zu tun. Systemgastronome oder Restaurantfachleute sorgen für das leibliche Wohl der Gäste, Veranstaltungskaufleute organisieren deine Après-Ski-Party.

Jetzt zum angenehmen Teil: Dein Winterurlaub mit ruf reisen über die Osterferien. Neun Tage lang kannst du mit deinen Lieben auf die Gottschallalm ins österreichische Obertauern fahren. Einfach mit der 200 m entfernt gelegenen Kehrkopfbahn ins Skigebiet fahren und los geht es. Aufgrund seiner hohen Lage gilt Obertauern als schneesicher. Auf dich warten morgens ein reichhaltiges Frühstück und ein leckeres Abendmenü.  Den Tag verbringst du natürlich auf der Piste. Mit der ruf Ski- oder Snowboardschule lernst du in kleinen Gruppen, unfallfrei die Piste zu bezwingen. Ganz neu für erfahrene Skiprofis im Programm: Ein spezieller Action Day, bei dem du spannende Einblicke und praktische Fahrübungen von und mit erfahrenen Freeride-Profis bekommst. Am Abend oder wenn du einfach mal einen Tag Pause brauchst, warten die hauseigene Disco und natürlich zahlreiche Partys in den angesagten Bars und Discos im Ort auf dich. Entspannen kannst du beim Video- und Wellnessabend oder in der hauseigenen Sauna. Jetzt schnell einen der letzten Plätze der Last-Minute-Angebote reservieren.


Bildmaterial: ruf Jugendreisen

Folgendes könnte dich auch interessieren


Dein Job in der Sonne!

Liegen deine Stärken in der Animation, der Organisation, in der Küche oder im handwerklichen Bereich? Unser Partner ruf Reisen sucht motivierte, verantwortungsvolle und zuverlässige Menschen ab 18 und 20 Jahren, die Spaß am Miteinander mit jungen Leuten haben. Verfeinere deine Soft Skills, lerne mehr über Gruppendynamik und Konfliktbewältigung und sichere dir einen praktischen Einstieg in die Tourismusbranche.

Ausbildung bei ruf reisen: ein Erfahrungsbericht

Als Auszubildender bei ruf reisen bekommt man viel geboten. Nicht nur die Möglichkeit, die allgemeinen Bereiche eines Tourismuskaufmanns zu erlernen – wie z.B. der Verkauf oder die kaufmännische Verwaltung - sondern auch viele spezifische Bereiche, wie das Produktmanagement oder das Personalreferat. Der Auszubildende Thies gibt euch heute einen kleinen Einblick in seine Ausbildung bei ruf.

ruf Jugendreisen: Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Sonne, Sand und Meer, dazu viel Spaß mit anderen jungen Erwachsenen! Klingt wie dein nächster Sommerurlaub? Scheint so, ist aber nicht so. Sondern deine Chance, als Betreuer Jugendliche und junge Erwachsene während ihrer Reise zu begleiten und selbst DEN Sommer deines Lebens zu genießen. Ob als Betreuer für Jugendliche ab 11 Jahren, Sanitäter, Koch oder Nachtwächter - das Bielefelder Unternehmen ruf bietet zwischen Juni und September in rund 20 unterschiedlichen Bereichen Stellen an. Mehr zu ruf Reisen, wie du ein „rufi“ wirst und welche Voraussetzungen du mitbringen solltest, erfährst du jetzt.

Nach oben