Aus dem Magazin Salzgitter aktuell vom 17.06.2005

Renommierte Ausbildungsbetriebe aus allen Bundesländern finden mit dem Ausbildungsportal www.aubi-plus.de ihre zukünftigen Nachwuchskräfte. Abrufbar für Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte sind rund 50.000 Ausbildungsplätze, das sind 3.500 Ausbildungsangebote (Angebot heißt: ein Beruf, bei einer beliebigen Anzahl von Plätzen) in 600 Ausbildungsberufen von Unternehmen aller Branchen und Größen. „Jugendliche sind gut beraten, ihr Heft selbst in die Hand zu nehmen“ so Kurt Reichert, Ausbildungsleiter der Wincor Nixdorf International GmbH in Paderborn. Betriebe suchen selbstständig handelnde und neue Medien nutzende Jugendliche. Berufsstarter, die Interesse für den Ausbildungsbetrieb zeigen und agieren, gehören durch ihre Initiative zu den begehrtesten Zielgruppen der Unternehmen. Eine Suchmaschine ermöglicht über Suchkriterien wie Bundesland, Kreis, Ort, Firma, Beruf, Berufsgruppe, Bildungsweg und Schulabschluss ein passgenaues Finden der Ausbildungsangebote. Die Funktionen „Online-Bewerbung, Angebote weiterempfehlen, PDF versenden, E-Mail-Kontakt zum Ansprechpartner im Betrieb und Link zur Website des Betriebes“ sind nutzbar. Einen weiteren Service für den Berufsstart bieten die Praktikums- und Last-Minute-Börse sowie Bewerbungstipps. In einem geschützten Bereich können Jugendliche kostenfrei Ausbildungsgesuche veröffentlichen, toppaktuelle Ausbildungsangebote zuschicken lassen und die Quick-Bewerbung nutzen. Im Ausbildungsgesuch präsentieren sie ihre Leistungen, Interessen und Fähigkeiten. Per E-Mail werden die Betriebe über die zutreffenden Gesuche der Jugendlichen informiert. Weiterhin können sich Jugendliche per E-Mail automatisch und sofort über neue Ausbildungsangebote der Unternehmen informieren lassen. Die Quick-Bewerbung ermöglicht ein schnelles und einfaches Versenden von Online-Bewerbungen an Unternehmen. Bei der Berufswahl vergleicht ein Berufseignungstest die Fähigkeiten, Neigungen und Interessen der Jugendlichen mit den Anforderungen der Berufe und schlägt 10 zutreffende Berufe vor. Mehr als 600 Berufsbilder sind 15 Berufsgruppen zugeordnet. Neben allgemeinen Berufsdaten informiert eine Matrix über das Anforderungsprofil der Berufe. 750 noch zum Sommer 2005 zu besetzende Ausbildungsplätze sind in der von Mai bis September laufenden Last-Minute-Börse abrufbar. Eine Suchmaschine erlaubt eine bundesweite als auch eine kreis- bzw. ortsbezogene Suche. Jedes Angebot beinhaltet alle zur Bewerbung notwendigen Daten. Rund 80.000 Jugendliche rufen pro Monat 900.000 Seiten im Ausbildungsportal auf. Laut einer aktuellen Befragung von 3.800 Jugendlichen im Ausbildungsportal erreichen voraussichtlich 43 % die Mittlere Reife, 32 % das (Fach-)Abitur und 25 % den HS-Abschluss. Herausgeber des Ausbildungsportals ist die AUBI-plus GmbH mit Sitz in Hüllhorst. Seit 1997 unterstützt sie mit ihren Produkten Ausbildungsportal www.aubi-plus.de und CD-ROM „Berufsstart“ junge Menschen beim Übergang von der Schule in die Berufs- und Arbeitswelt. Kooperationspartner von AUBI-plus sind: Volksbanken und Raiffeisenbanken, Techniker Krankenkasse, Schulen ans Netz, Schulministerien der Länder, Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft, TeamArbeit für Deutschland, eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit. http://aubi-plus.de/presse/echos/2005/salzgitter_06_2005

Salzgitter aktuell Homepage

Folgendes könnte Sie auch interessieren


AUBI-plus als Testsieger ausgezeichnet

AUBI-plus als Testsieger ausgezeichnet

Hüllhorst, 23. September 2019 – Wo ist der Kunde König? Wo wird man fachlich kompetent beraten? Wie gut erreicht man einen Ansprechpartner? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert jetzt eine große Kundenbefragung von Testbild und Statista. Als Service-Sieger in der Branche „Online-Jobportale“ wurde AUBI-plus mit dem gleichnamigen Ausbildungsportal ausgezeichnet.

Duale Ausbildung: Was junge Menschen wollen

Duale Ausbildung: Was junge Menschen wollen

Hüllhorst/Solingen, 9. September 2020 – u-form Testsysteme hat die aktuelle Studie „Azubi-Recruiting Trends 2020“ veröffentlicht. Untersucht wurden verschiedene Aspekte des Azubi-Recruitings und der betrieblichen Ausbildung. Die Studienergebnisse zeigen u. a., dass es beim Ausbildungsmarketing noch Luft nach oben gibt. AUBI-plus ist wiederholt Studienpartner. Zusammen mit u-form präsentiert der Ausbildungsoptimierer jetzt ausgewählte Studienergebnisse in einem Webinar und gibt Empfehlungen, wie Unternehmen ihre Ausbildungsarbeit qualitativ weiterentwickeln können.

Duale Ausbildung: Betriebe tun zu wenig für ihr Ausbildungspersonal

Duale Ausbildung: Betriebe tun zu wenig für ihr Ausbildungspersonal

Hüllhorst, 27. August 2020 – Auch die besten Ausbildungsbetriebe haben Verbesserungsbedarf. So wünschen sich viele ausbildende Fachkräfte mehr Unterstützung bei der Azubi-Betreuung. Das ist ein Ergebnis der aktuellen Studie „Qualitätsreport Ausbildung 2020“ von AUBI-plus. Grundlage des Reports sind Auswertungen von Befragungen für das Ausbildungssiegel „Best Place to Learn“. Berücksichtigt wurden die Bewertungen von 5.621 Auszubildenden und 4.060 Ausbildern aus 91 Unternehmen.