Am 25. April 2013 fand der "11. Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Brandenburg" statt. An diesem Tag konnten die Jugendlichen verschiedenste Berufe hautnah erleben und Informationen für ihre Berufswahl sammeln. Auch wir öffneten wieder unsere Türen für 8 Schülerinnen und Schüler! Die Jungs und Mädels aus drei verschiedenen Schulen lernten den Herstellungsprozess in unserem Ausbildungsstore in Potsdam bei der Zubereitung eines neuen Produktes kennen, warfen einen Blick hinter die Kulissen unserer Systemzentrale bei einem Kreativworkshop in der Marketingabteilung, und trainierten ihre Team- und Kommunikationsfähigkeit bei einem Sozialkompetenzspiel. Für alle Beteiligten ein gelungener Tag, der nicht nur neue Freunde brachte sondern auch den ein oder anderen Ferienjob.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Triales Studium – Alle Informationen

Duale Ausbildung, duales Studium, Studium … - Das hast du bestimmt alles schon einmal gehört. Doch was hat es mit dem trialen Studium auf sich? Absolviert man drei Ausbildungen gleichzeitig oder neben dem dualen Studium noch ein zusätzliches Praktikum? Wir verraten dir, was es mit der neuen Form auf sich hat!

Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Deine Traumberufe als Kind

Gerade am Ende der Schulzeit stellt man sich die Frage, in welchem Bereich man gerne einmal arbeiten möchte und welcher Beruf zu einem passt. Selbst früher war die Berufswahl schon präsent. Auch du erinnerst dich bestimmt an die Liste der Berufswünsche deiner Kindheit, doch was ist aus ihnen geworden? Wir geben dir Einblick in eine Wunschliste, in der ganz sicher auch dein ehemaliger, vielleicht sogar jetziger Traumjob zu finden ist. Welchen Weg hast du eingeschlagen?

Nach oben