Weihnachten ist das Fest der Liebe. Gerade dann sollten wir alle etwas mehr Verantwortung für uns und unsere Umgebung übernehmen. Nachhaltige Weihnachtsgeschenke sind da ein Schritt in die richtige Richtung. Mit den folgenden zehn Geschenkideen machst du sowohl dir selbst als auch anderen eine Freude und tust gleichzeitig Gutes für die Welt.

  1. Trendboxen, die mit nachhaltigen Produkten gefüllt sind. Diese gibt es in verschiedenen Kategorien wie z. B. Food, Fashion, Wellness oder Design.
  2. Taschen und weitere Accessoires aus recycelten Materialien wie Betonsäcke oder PET-Flaschen.
  3. Pflegesets mit z. B. verschiedenen Cremes von Unternehmen, die auf Tierversuche verzichten.
  4. Bilder oder Fotokalender, bei denen der Erlös in soziale oder ökologische Projekte in der Region fließt.
  5. Patenschaften für Kinder oder Wildtiere, um beispielsweise Kindern eine sichere Zukunft zu ermöglichen oder den Lebensraum der Tiere zu schützen.
  6. Fußbälle ohne Kinderarbeit. Die Bälle werden unter fairen Bedingungen und existenzsicherndem Lohn hergestellt.
  7. Trinkflaschen für unterwegs, um Plastik zu vermeiden.
  8. Insektenhotels, um den nützlichen Tieren beim Überwintern zu helfen. Diese Holzhotels machen sich auch gut als Dekoration auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten.
  9. Uhren aus Holz. Für diese Uhren muss kein neues Material gewonnen werden, sondern es werden Reste z. B. aus der Möbelindustrie verwendet. Für jede verkaufte Uhr wird ein neuer Baum gepflanzt.
  10. OxfamUnverpackt – hier kannst du zum Beispiel eine Ziege, Wasser oder Schulgebühren an hilfsbedürftige Menschen in der ganzen Welt verschenken. Diese Spende verschenkst du als Geschenkkarte an deine Liebsten!

 
Da du die Weihnachtsgeschenke bestimmt online bestellst, kannst du beim Einkauf darauf achten, bei Charity-Online-Shopping-Anbietern wie z. B. „Kauf ein, zeig Herz“ oder „Clicks4Charity“ zu shoppen. Über solche Portale kannst du wie gewohnt einkaufen, da diese mit vielen großen Online-Shops wie Amazon oder Zalando kooperieren. Beim Einkauf spendest du einfach einen Betrag an Hilfsprojekte, die mit dem jeweiligen Anbieter zusammenarbeiten!

Mit diesen Tipps findest du auch noch auf den letzten Drücker das perfekte Weihnachtsgeschenk und kannst gleichzeitig Gutes tun!

Quellen:

  1. www.fuersie.de (abgerufen am 05.12.2018)
  2. utopia.de (abgerufen am 05.12.2018)
  3. www.morgenpost.de (abgerufen am 05.12.2018)

Folgendes könnte dich auch interessieren


Personal Branding als Azubi: Selbstmarketing in der Ausbildung

Selbstmarketing kennst du vor allem durch Unternehmen, die ihre Produkte bewerben, oder bekannte Persönlichkeiten? Dann solltest du jetzt einmal etwas genauer lesen, denn auch im beruflichen Alltag kannst du mit Selbstmarketing viel erreichen. Wir zeigen dir, wie du in wenigen Schritten deine eigene Personal Brand kreierst und dich so positiv in der Arbeitswelt von anderen abheben kannst.

Wie man als Azubi „Nein“ sagen kann

Warst du als Azubi auch schon mal in einer Situation, in der du deinem Ausbilder gerne „Nein“ gesagt hättest? Hast du dich beim Ausführen von ausbildungsfremden Aufgaben ausgenutzt oder völlig fehl am Platz gefühlt? Tatsächlich werden oft ungeeignete oder unzulässige Dinge von Azubis erwartet. Mit unseren Tipps lernst du, wie du diese ablehnen kannst, welche Form von Aufgaben für dich zulässig sind und vor allem, wie du am besten eine ungeeignete Bitte zurückweist.

Neuerungen für die Ausbildung ab 2020

Ab dem 01.01.2020 wird es im Bereich der dualen Ausbildung viele Änderungen geben, die auch dich betreffen könnten. Wenn dich das Thema Gehalt in der Ausbildung brennend interessiert, du dich in einem Pflegeberuf ausbilden lassen oder die neuen Regelungen zur Zeiterfassung erfahren möchtest, bist du hier genau richtig. Wir haben alle wichtigen Infos für 2020 für dich zusammengefasst.

Nach oben