1.  Vorbeugen: Das beste Mittel gegen Erkältung ist immer noch, gesund und aktiv zu leben. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse schafft eine gute Basis, fit zu bleiben. Das Vitamin C im Obst und heiße Tees töten Bakterien ab und wärmen auf.

2.  Bewegung an der frischen Luft: Tägliche Spaziergänge an der frischen Luft machen munter und sorgen dafür, dass sich der Körper auf die kälteren Temperaturen einstellen kann. Regelmäßiger Sport steigert die Immunabwehr. Achtung:Niemals mit nassen Haaren vor die Tür gehen.

3.  Warme Kleidung: Der Temperatur entsprechende Kleidung tragen. Am besten sind Teile mit gemischten Fasern, bestehend aus Baumwolle und Synthetik. Besonders wichtig sind warme Füße, um Halsschmerzen zu vermeiden. Ein Schal hält ebenfalls warm.

4.  Gegen Bakterien: In der Erkältungszeit öfter die Hände waschen. Gerade nach einem Arztbesuch, der Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder, wenn man generell viel mit Menschen Kontakt hat, sollte man sich daran halten. Das Handtuch nicht mit anderen teilen und oft wechseln.

5.  Wärme: Regelmäßige Saunagänge, Wechselduschen und warme Fußbäder stärken ebenfalls das Immunsystem.

6.  Bei Erkältung: Heiß Baden. Ein heißes Bad mit ätherischen Ölen befreit die Atemwege und entspannt.

7.  Nasenspray: Bitte kein Spray verwenden, dass die Schleimhäute abschwellen lässt.  Lieber ein Spray verwenden, das die Nase nur befeuchtet.

8.  Ingwer: Neben normalem Tee sollte man bei einer starken Erkältung Ingwertee trinken. Einfach einige Scheiben einer Ingwerwurzel mit kochendem Wasser übergießen, einige Minuten ziehen lassen, trinken. Bei Bedarf mit Honig süßen.

9.  Inhalieren:  Gegen Kopfschmerzen und eine verstopfte Nase hilft das Inhalieren mit Salbeitee oder Salzwasser. Einfach in einer Schüssel zubereiten, sich mit einem Tuch über dem Kopf über die Schüssel beugen und tief einatmen.

10.  Fieber: Gegen Fieber helfen nur Bettruhe, heiße Wadenwickel und eine Hühnersuppe. Die spült die Bakterien aus dem Körper. Auch bei einer Erkältung einzusetzen. 

Folgendes könnte dich auch interessieren


Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Deine Traumberufe als Kind

Gerade am Ende der Schulzeit stellt man sich die Frage, in welchem Bereich man gerne einmal arbeiten möchte und welcher Beruf zu einem passt. Selbst früher war die Berufswahl schon präsent. Auch du erinnerst dich bestimmt an die Liste der Berufswünsche deiner Kindheit, doch was ist aus ihnen geworden? Wir geben dir Einblick in eine Wunschliste, in der ganz sicher auch dein ehemaliger, vielleicht sogar jetziger Traumjob zu finden ist. Welchen Weg hast du eingeschlagen?

Das Volontariat - der Berufseinstieg als Redakteur

Eventuell verbindest du mit einem Volontariat erstmal den Freiwilligendienst oder du hast es bereits öfter als Voraussetzung für einen bestimmten Job im Bereich Journalismus gesehen. Wir zeigen dir, was ein Volontariat im Bereich Journalismus eigentlich ist, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und was du als Volontär machst.

Nach oben