1. Die richtige bzw. normale Zeit ist die Winterzeit.
  2. Die Zeitumstellung wurde erfunden, um das Tageslicht an Abenden im Sommer besser nutzen zu können. Außerdem erhoffte man sich eine Energieeinsparung. Laut Bundesumweltamt wird zwar in der Sommerzeit abends elektrisches Licht gespart, in den frühen Morgenstunden besteht allerdings erhöhter Heizbedarf.
  3. Durch folgende Eselsbrücke könnt ihr euch ganz einfach merken, wann die Uhr vor und wann sie zurück gestellt wird: Im Sommer holt man die Gartenmöbel herVOR, im Winter räumt man sie wieder ZURÜCK in den Keller.
  4. Hochsommerzeit: Von 1947 bis 1949 wurden vom 11. Mai bis zum 29. Juni die Uhren um eine weitere Stunden vorgestellt.
  5. In den meisten europäischen Ländern und fast allen US-Bundesstaaten gibt es die Zeitumstellung. Argentinien, China und Indien verwenden nur die Winterzeit. In Russland wurde die Zeitumstellung abgeschafft, weil die Unklarheit über das vor- oder zurückstellen der Uhren allen mächtig auf die Nerven ging.
  6. Nach der Umstellung gibt es deutlich mehr Verkehrsunfälle. Ein Grund dafür könnte Konzentrationsmangel durch Schlafentzug sein.
  7. Die Sommerzeit beginnt am letzten Sonntag im März (1 Stunde vor). Am letzten Sonntag im Oktober wird die Uhr 1 Stunde zurück gestellt und es beginnt die Winterzeit.
  8. Den „Mini-Jetlag“ durch die Zeitumstellung kann man am besten verhindern, indem man ein paar Tage vorher früher ins Bett geht. Viel Zeit an der frischen Luft, Sonnenlicht und gesunde Ernährung trägt auch dazu bei, dass der Mini-Jetlag ausbleibt.
  9. Kühe benötigen 1-2 Wochen, um sich an die neue Melkzeit zu gewöhnen.
  10. Die meisten Uhren stellen sich heutzutage von alleine um. Diese sog. Funkuhren bekommen von einem Sender ein Signal zur Zeitumstellung.  

Folgendes könnte dich auch interessieren


Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als Zeit der Besinnlichkeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde kommen heim, treffen sich nach Monaten wieder und Familien finden kurz vor den bevorstehenden Feiertagen zusammen. Für viele von uns ist es fast schon selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von besonders leckerem Essen verwöhnt zu werden.

Deine Traumberufe als Kind

Gerade am Ende der Schulzeit stellt man sich die Frage, in welchem Bereich man gerne einmal arbeiten möchte und welcher Beruf zu einem passt. Selbst früher war die Berufswahl schon präsent. Auch du erinnerst dich bestimmt an die Liste der Berufswünsche deiner Kindheit, doch was ist aus ihnen geworden? Wir geben dir Einblick in eine Wunschliste, in der ganz sicher auch dein ehemaliger, vielleicht sogar jetziger Traumjob zu finden ist. Welchen Weg hast du eingeschlagen?

Das Volontariat - der Berufseinstieg als Redakteur

Eventuell verbindest du mit einem Volontariat erstmal den Freiwilligendienst oder du hast es bereits öfter als Voraussetzung für einen bestimmten Job im Bereich Journalismus gesehen. Wir zeigen dir, was ein Volontariat im Bereich Journalismus eigentlich ist, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und was du als Volontär machst.

Nach oben