Karrieremöglichkeiten als Zimmerer

Als ausgebildeter Zimmermann steht deinem Berufseinstieg nichts mehr im Weg. Du kannst dich in Zimmereien, bei Ingenieurholzbaubetrieben, in Dienstleistungsbetrieben von Kommunen oder bei Fassadenbauunternehmen bewerben.

Weiterbildung

Als Zimmerer stehen dir viele Türen offen. Nach deiner Ausbildung sammelst du vielleicht erst ein paar Jahre Berufserfahrung. Doch dann kann es weitergehen auf der Karriereleiter. Mit einem Techniker kannst du zum Beispiel Bauleiter werden oder dich mit dem Meistertitel selbstständig machen.
Informiere dich schon hier, welche Weiterbildungsmöglichkeiten du als Zimmermann oder Zimmerfrau hast.

Mit Seminaren und Schulungen entwickelst du dich zum Experten auf einem Gebiet, wie zum Beispiel:
  • Holzschutz
  • Fenster-, Türen- und Treppenbau
  • Bauschäden
  • Trockenbau
  • Arbeitssicherheit, Arbeitsschutz und Unfallverhütung
Eine berufliche Weiterbildung ermöglicht dir den Aufstieg in eine höhere Position und damit auch ein höheres Gehalt, zum Beispiel als:
  • Zimmermeister
  • Industriemeister Fachrichtung Holz
  • Industriemeister Fachrichtung Akustik- und Trockenbau
  • Staatlich geprüfter Techniker
  • Technischer Fachwirt
  • Werkpolier
  • Zimmerer für Restaurierungsarbeiten
  • Ausbilder
Mit einer Hochschulzugangsberechtigung (Fachabi, Abi oder bedingt auch der Meistertitel oder der Techniker) kannst du noch ein Studium draufsatteln:

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Tiefbaufacharbeiter

Tiefbaufacharbeiter

424 freie Ausbildungsplätze

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung
Bodenleger

Bodenleger

184 freie Ausbildungsplätze

Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z.B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.

Duale Ausbildung
Raumausstatter

Raumausstatter

180 freie Ausbildungsplätze

Raumausstatter gestalten Innenräume mit Textilien und Materialien jeglicher Art, zum Beispiel mit Vorhängen, Gardinen, Teppichen, Tapeten, Kissen, Bodenbelägen und Polstermöbeln.