Musterbewerbung als Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer / -isoliererin

Du möchtest unbedingt eine Ausbildung zum Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer machen? Dann nichts wie ran an deine Bewerbung! Wir verraten dir, worauf du beim Schreiben deiner Bewerbung achten solltest.

Deine Bewerbung besteht aus zwei wichtigen Bestandteilen: Anschreiben und Lebenslauf. Das Anschreiben ist der Teil deiner Bewerbung, mit der du beim Personalleiter bleibenden Eindruck hinterlassen solltest. Dort äußerst du deinen Wunsch nach einem Ausbildungsplatz und erklärst mit zwei bis drei aussagekräftigen Argumenten, warum der Personalleiter gerade DICH als Azubi einstellen sollte. Achte darauf, dass du deine Argumente auf Erfahrungen aus deinem Lebenslauf basierst und sie wahrheitsgemäß sind. Welche Eigenschaften und Fähigkeiten bringst du mit, die dich zum perfekten Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer bzw. zu perfekten Wärme-, Kälte- und Schallschutzisoliererin machen? Welchen Nutzen hätte der Betrieb von dir als Azubi? Wenn du diese Fragen beantworten kannst, hast du eine gute Grundlage für dein Anschreiben.

Der Lebenslauf ist eine stichpunktartige Auflistung all deiner bisherigen beruflichen Erfahrungen. Du listest deine Schullaufbahn, Nebenjobs, Praktika sowie weitere Qualifikationen wie Fremdsprachenkenntnisse, EDV- Kenntnisse, Führerscheinklasse und deine Hobbies auf. Während du dich im Anschreiben auf ein paar Argumente konzentrierst, listet du im Lebenslauf vollständig all deine Erfahrungen auf, unabhängig davon, ob sie etwas mit deinem aktuellen Berufswunsch zu tun haben oder nicht.

Bevor du deine Bewerbung abschickst, stelle sicher, dass du alle formalen Standards eingehalten hast und die Bewerbung fehlerfrei ist.

Lass dich von Ausbildungsbetrieben finden!

Ausbildungsplatzsuche leicht gemacht. Erstelle dein Bewerberprofil und du wirst direkt von interessierten Ausbildungsbetrieben angesprochen – ohne dich bewerben zu müssen!

Jetzt Bewerberprofil anlegen

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Gleisbauer / Gleisbauerin

Gleisbauer / Gleisbauerin

949 freie Ausbildungsplätze

Gleisbauer und Gleisbauerinnen sorgen für ein sicheres und stabiles Schienennetz. Sie kontrollieren zum Beispiel Gleisbögen und Spurweiten mit Vermessungsgeräten, wechseln beschädigte Gleise und Weichen aus oder erneuern das Gleisbett.

Duale Ausbildung
Tiefbaufacharbeiter / Tiefbaufacharbeiterin

Tiefbaufacharbeiter / Tiefbaufacharbeiterin

436 freie Ausbildungsplätze

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung
Bodenleger / Bodenlegerin

Bodenleger / Bodenlegerin

260 freie Ausbildungsplätze

Bodenlegerinnen bzw. Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z. B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.