Karrieremöglichkeiten als Verwaltungsfachangestellter

Arbeitsorte

Die Zahl der möglichen Arbeitsorte für Verwaltungsfachangestellte ist groß. Je nach Fachrichtung gehören dazu das Bundesfinanzministerium, das Kraftfahrt-Bundesamt, die Bundesagentur für Arbeit, der Bundesrechnungshof, Oberfinanzdirektionen, Ämter für Verbraucherschutz, Landwirtschaftsämter, Verwaltungen von Universitäten und Fachhochschulen, Gemeinde- und Kreisverwaltungen, Kommunale Ämter und Behörden (Bauamt, Gesundheitsamt, Kulturamt), Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, Kirchenkreise, Kirchengemeinden evangelische Landeskirchen.

Fort- und Weiterbildung

Stillstand ist Rückschritt – denn wenn du auf dem Wissensstand deiner Ausbildung stehenbleibst, aber der Verwaltungsapparat um dich herum sich weiterentwickelt, ist es an der Zeit, deine Kenntnisse mal wieder etwas aufzubessern.

Entscheidest du dich für eine Anpassungsweiterbildung, kannst du dich in relativ kurzer Zeit zu einem bestimmten Themenbereich informieren, beispielsweise:

  • Öffentliche Verwaltung
  • Korrespondenz
  • Bürokommunikationstechnik
  • Controlling
  • Betriebliches Sozialwesen und Personalwesen

Mit einer Aufstiegsweiterbildung kann es für dich hoch hinaus gehen! Sie ist zwar die zeitintensivere Variante, bietet aber gute Chancen auf einen Aufstieg in eine höhere Position und ein höheres Gehalt.

  • Betriebswirt – Verwaltung
  • Fachwirt – Verwaltung
  • Betriebswirt – Kommunikation und Büromanagement
  • Fachwirt – Büro- und Projektorganisation
  • Sekretär

Möglich ist auch, die Beamtenlaufbahn einzuschlagen, zum Beispiel als

Studium

Eine Hochschulzugangsberechtigung berechtigt dich zum Studium an einer Hochschule. Studieren nach der Ausbildung? Warum nicht! Eine duale Ausbildung ist in jedem Fall eine gute Grundlage. Mit einem anschließenden Studium kannst du an das bisher Gelernte anknüpfen und bekommst den nötigen Weitblick, um anschließend zum Beispiel eine leitende Position einzunehmen. Vorsicht: Ein Studienabschluss muss dir aber nicht zwangsläufig den direkten Weg in eine Führungsposition eröffnen.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann für Büromanagement

1493 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in Wirtschaftsunternehmen der Bereiche Industrie und Handel, im Öffentlichen Dienst und zum Teil auch im Handwerk. Ihre Tätigkeiten im Ausbildungsberuf sind vielfältig: Neben Bürokommunikation und organisatorischen Aufgaben gehören auch Rechnungswesen, Buchführung, Personalverwaltung und Kundenbetreuung zu ihrem Aufgabenfeld.


Duale Ausbildung

Industriekaufmann

1890 freie Ausbildungsplätze

Industriekaufleute unterstützen Unternehmensprozesse von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und können im Marketing, Vertrieb, in der Logistik, dem Personalmanagement oder Rechnungswesen liegen.

Duale Ausbildung

Immobilienkaufmann

162 freie Ausbildungsplätze

Immobilienkaufleute sind viel mehr als nur Immobilienmakler. Neben der Wohnraumvermittlung planen und betreuen sie Bauprojekte, arbeiten Finanzierungsmöglichkeiten aus und sind auch für die Wirtschafts- und Finanzplanung für Häuser- oder Wohnkomplexe zuständig.

Nach oben