Karrieremöglichkeiten als Verfahrenstechnologe / Verfahrenstechnologin in der Mühlen- und Getreidewirtschaft

Arbeitsorte

Es klappert die Mühle am rauschenden Bach, klippklapp klippklapp kippklapp… - Ganz so idyllisch darfst du dir deinen zukünftigen Arbeitsort nicht vorstellen, denn als Verfahrenstechnologe in der Mühlen- und Getreidewirtschaft wirst du in hochmodernen Getreidemühlen, Futtermittelwerken, Spezialmühlen (zum Beispiel Hafer-, Schäl- und Reismühlen) oder Großbäckereien eine Anstellung finden.

Weiterbildung

Es spricht grundsätzlich nichts dagegen, sein Leben lang die gleiche Tätigkeit auszuüben. Doch gerade in technischen Berufen ist es schwierig, mit seinem Wissen aus der Ausbildung ein Leben lang klarzukommen. Es gibt immer wieder technische Neuerungen, an die du dich anpassen musst. Fort- und Weiterbildung ist also in deinem Beruf gar nicht wegzudenken.

Mit Lehrgängen und Seminaren kannst du schon in relativ kurzer Zeit altes Wissen auffrischen und neues erwerben, beispielsweise auf diesen Gebieten:

  • Lebenmittelhygiene
  • Lebensmittelrecht
  • Verfahrenstechnik
  • Anlagenbetrieb

Mit einer beruflichen Weiterbildung kletterst du die Karriereleiter hinauf, denn sie erhöht deine Chancen auf eine höhere Position und ein besseres Gehalt. Als ausgebildeter Verfahrenstechnologe in der Mühlen- und Getreidewirtschaft kannst du folgende Weiterbildungen anstreben:

  • Müllermeister
  • Industriemeister
  • Techniker Mühlenbau
  • Techniker Lebensmitteltechnik
  • Technischer Fachwirt
  • Technisch-kaufmännische Fachkraft (Handwerk)
  • Fachmann für kaufmännische Betriebsführung
  • Ausbilder 

Studium

Du denkst, nur weil du schon eine Ausbildung gemacht hast, kommt ein Studium nicht mehr in Frage? Viele entscheiden sich zunächst dazu, praktisch anzufangen, um dann festzustellen, dass es sie doch noch in die Wissenschaft zieht, wo sich ganz neue Wege eröffnen. Wie wäre es mit diesen Studiengängen:

Berufliche Selbstständigkeit

Um deinen eigenen Mühlenbetrieb zu gründen, brauchst du keinen Meistertitel. Eine Weiterbildung und Berufserfahrung sind jedoch gute Bedingungen für den Schritt in die Selbstständigkeit. Weitere Informationen gibt es auch beim Verband deutscher Mühlen.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Fachverkäufer / Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk

Fachverkäufer / Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk

9886 freie Ausbildungsplätze

Die frischen Brötchen zum Frühstück, die sahnige Torte zum Kaffee und das saftige Steak zum Abendessen: Gegessen wird immer! Und damit Kundinnen und Kunden Lebensmittel ganz nach ihrem Geschmack auf den Teller bekommen, gibt es Fachverkäuferinnen und Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk. Sie stehen hinter der Ladentheke und beraten, verpacken und verkaufen, was das Zeug hält.

Duale Ausbildung
Augenoptiker / Augenoptikerin

Augenoptiker / Augenoptikerin

1410 freie Ausbildungsplätze

Augenoptiker reparieren, fertigen und passen Brillen an. Zudem verkaufen sie Sehhilfen, Zubehör und beraten ihre Kunden mit einem hohen Maß an Fachwissen und Kompetenz.

Duale Ausbildung
Hörakustiker / Hörakustikerin

Hörakustiker / Hörakustikerin

4540 freie Ausbildungsplätze

Hörakustiker beraten und betreuen Menschen mit Hörstörungen. Dabei sind sie sehr einfühlsam und geduldig. Sie passen Hörgeräte individuell an und arbeiten sowohl handwerklich als auch kaufmännisch.