Karrieremöglichkeiten als Übersetzer

Arbeitsorte 

Nach bestandener Ausbildung kannst du dich bei Übersetzungsbüros, Dolmetscherdiensten, bei EU-­Institutionen, bei Behörden des Landes oder des Bundes oder in größeren Betrieben unterschiedlicher Wirtschaftsbereiche bewerben. Wofür auch immer du dich entscheidest, wir wünschen dir für deinen Berufseinstieg alles Gute!

Weiterbildung

Auch als Übersetzter bzw. Dolmetscher sind Fort- und Weiterbildungen sinnvoll, um immer auf dem neusten Stand der Dinge zu bleiben. Welche Weiterbildungen für dich in Frage kommen, verraten wir dir hier:

Anpassungsweiterbildung

Sogenannte Anpassungsweiterbildungen sind eine gute Möglichkeit, dein Wissen auf einem bestimmten Themengebiet zu erweitern oder aufzufrischen, zum Beispiel:

  • Dolmetschen
  • Übersetzen
  • Fremdsprachen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Kommunikative Kompetenz
  • Korrespondenz
  • Wirtschaftssprachen

Aufstiegsweiterbildung und Studium

Als Übersetzter bzw. Dolmetscher bietet sich eine Aufstiegsweiterbildung in Form eines Studiums an. Wenn du Abi oder Fachabi hast, könnest du einen der folgenden Studiengänge absolvieren:

Berufliche Selbstständigkeit

Du träumst davon, dich selbstständig zu machen? Dolmetscher bzw. Übersetzer können sich z.B. durch Übernahme oder Gründung eines Übersetzungs- oder Dolmetscherbüros selbstständig machen. 

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

2208 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie tätig. Ihre Einsatzfelder sind der Einkauf von Waren im In- und Ausland und ihr Weiterverkauf an Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungssektoren sowie das Anbieten von warenbezogenen Serviceleistungen.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Tourismuskaufmann

Tourismuskaufmann

59 freie Ausbildungsplätze

Tourismuskaufleute sind für die Reiseplanung ihrer Kunden verantwortlich. Sie organisieren, kalkulieren und verkaufen Privat- und Geschäftsreisen an Kunden und beraten diese fachgerecht zu möglichen Reisezielen, Flügen und Hotels.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau

Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau

94 freie Ausbildungsplätze

Immobilienkaufleute sind viel mehr als nur Immobilienmakler. Neben der Wohnraumvermittlung planen und betreuen sie Bauprojekte, arbeiten Finanzierungsmöglichkeiten aus und sind auch für die Wirtschafts- und Finanzplanung für Häuser- oder Wohnkomplexe zuständig.