Wie werde ich Tierpfleger Fachrichtung Forschung und Klinik?

Die meisten Tierpfleger Fachrichtung Forschung und Klinik werden mit einem mittlerem Schulabschluss eingestellt.

Vorkenntnisse in Biologie sind durchaus nützlich. Wichtige Themenbereiche sind z. B. die Verhaltensforschung und Tieraufzucht. Weiterhin werden mathematische Fähigkeiten zur Errechnung von Futtermischungen benötigt. Für viele Betriebe sind demnach Biologie und Mathematik die wichtigsten Schulfächer.

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Tierpfleger Fachrichtung Forschung und Klinik?

Im Forschungslabor

Du hast zwar ein Herz für Tiere, weißt aber auch, dass man manchmal Opfer bringen muss, um Anderen später das Leben zu retten. Deshalb injizierst du zum Beispiel Mäusen und Ratten Krankheitserreger oder testest die Nebenwirkungen neuer Medikamente an Kaninchen. Deine Aufgabe als Tierpfleger ist es, das Wohlbefinden der Tiere sicherzustellen und ihnen kein unnötiges Leid zuzufügen. Du sorgst also dafür, dass die Käfige stets sauber sind, dass sie genügend zum Fressen und Trinken haben, dass es warm genug ist und die Lichtverhältnisse für das Tier angenehm sind. Du entnimmst regelmäßig Blut-, Gewebe- und Körperflüssigkeitsproben, um beispielsweise die Auswirkungen eines Antibiotikums auf den Magen-Darm-Trakt zu testen. Die Ergebnisse dokumentierst du sorgfältig und wertest sie aus. Damit leistest du einen wichtigen Beitrag zur Wissenschaft.

In der Tierklinik

Wenn Hunde, Katzen, Pferde, Meerschweinchen und Co. ihren Besitzern Kummer machen, weil sie Schmerzen haben, nimmst du sie in der Tierklinik in Empfang und richtest ihnen eine Box ein. Sie sind nun deine Patienten und werden von dir medizinisch umsorgt. Du assistierst den Tierärzten bei Eingriffen, verabreichst die Medikamente, die sie benötigen, stellst die Futterrationen deiner Patienten zusammen und entnimmst Blut, Gewebeproben, Proben von Körperflüssigkeiten etc. Klar, dass dir die Gesundheit jedes einzelnen Tieres am Herzen liegt, doch manchen Tieren kann nicht mehr geholfen werden und sie müssen eingeschläfert werden, um ihnen unnötiges Leid zu ersparen. Auch, wenn dein Einfühlungsvermögen hoch ist, sind das Dinge, auf die du gefasst sein musst. Dafür gibt es viele andere Fälle, in denen du helfen kannst und dafür sorgst, dass dem Besitzer ein großer Stein vom Herzen fällt.

Inhalte der Ausbildung

Neben den Inhalten, die du in den ersten beiden Ausbildungsjahren fachübergreifend mit den Azubis der anderen Fachrichtungen lernst, kommen für die Fachrichtung Forschung und Klinik noch diese Inhalte hinzu:

Da in Forschungseinrichtungen und Tierkliniken alles steril sein musst, lernst du, wie man Räume, Arbeitsflächen und medizinische Instrumente desinfiziert und sterilisiert. Du erfährst, was es bedeutet, ein Tier unter Quarantäne zu stellen und wendest alle erforderlichen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen an. Jeder, der beruflich mit Tieren zu tun hat, muss unter anderem das Tierschutz- und das Artenschutzgesetz kennen. Klar, dass du dich in der Berufsschule damit befassen wirst. Du lernst auch, wie man mit labortechnischen Geräten, wie zum Beispiel dem Mikroskop, umgeht, wie man Proben entnimmt und sie im Labor auswertet. Du lernst verschiedene Betäubungsmittel kennen und Tötungsmethoden für Futter- und Versuchstiere. Auch, wenn dir das im Moment noch hart erscheint, wirst du dich vermutlich in der Ausbildung auch an diese Tätigkeiten gewöhnen. Biologie ist natürlich eines der wichtigsten Fächer. Unter anderem spielt die Verhaltensbiologie und die Genetik hier eine große Rolle.


Wie gut passt der Beruf Tierpfleger Fachrichtung Forschung und Klinik zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne aus der Reihe tanzen möchtest, ist der Beruf Tierpfleger Fachrichtung Forschung und Klinik genau der richtige für dich.

Wenn du kein Blut sehen kannst, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Teamfähigkeit

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Florist

54 freie Ausbildungsplätze

Floristen schaffen mit ihren Blumenarrangements zu jeder Jahreszeit eine besondere Atmosphäre und machen unser aller Leben jeden Tag ein bisschen bunter. Sie fertigen Gestecke und Sträuße an und sind zudem für die Pflege der Pflanzen und für die Dekoration im Laden verantwortlich.

Duale Ausbildung

Gärtner Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

79 freie Ausbildungsplätze

Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau setzen die Pläne von Garten- und Landschaftsarchitekten um. Sie gestalten und pflegen Gärten und Grünflächen.

Duale Ausbildung

Fachkraft für Abwassertechnik

54 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Abwassertechnik bedienen, steuern, kontrollieren und warten technische Anlagen und Maschinen. Sie entnehmen Proben und werten diese aus.

Nach oben