Karrieremöglichkeiten als Technischer Systemplaner Fachrichtung Stahl- und Metallbautechnik

Nach der Ausbildung können Kurse, Fachvorträge, Weiter- oder Fortbildungen besucht werden. Weiterhin ermöglichen dem Facharbeiter weitere Lehrgänge oder der Besuch an einer Fachhochschule, sich auf die Meisterprüfung vorzubereiten und sich anschließend als staatlich geprüfter Techniker auszuweisen. Auch der Aufstieg vom Auszubildenden zum Ausbilder kann angestrebt werden, indem man einen Lehrgang mit der Ausbildereignungsprüfung bei der IHK abschließt. Des Weiteren können Technische Systemplaner/-innen Fachrichtung Elektrotechnische Systeme mit einer Hochschulzugangsberechtigung ein Studium absolvieren.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Augenoptiker

848 freie Ausbildungsplätze

Augenoptiker reparieren, fertigen und passen Brillen an. Zudem verkaufen sie Sehhilfen, Zubehör und beraten ihre Kunden fachkundig.

Duale Ausbildung

Hörakustiker

2996 freie Ausbildungsplätze

Hörakustiker beraten und betreuen Menschen mit Hörstörungen. Dabei sind sie sehr einfühlsam und geduldig. Sie passen Hörgeräte individuell an und arbeiten sowohl handwerklich als auch kaufmännisch.

Duale Ausbildung

Industriemechaniker

1728 freie Ausbildungsplätze

Industriemechaniker sind die Experten, wenn es um den Bau, die Instandhaltung, Reparatur und die Bedienung von Maschinen und Produktionsanlagen geht – und das in nahezu allen Wirtschaftsbereichen der Industrie.

Nach oben