Das verdient ein Technischer Systemplaner

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung: 1. Lehrjahr 950-980 EUR, 2. Lehrjahr 1.010-1.030 EUR, 3. Lehrjahr 1.070-1.110 EUR, 4. Lehrjahr 1.120-1.170 EUR

Glück gehabt – die Ausbildung zum Technischen Systemplaner gehört zu den bestbezahlten!

Gehalt während der Ausbildung

Angefangen bei einem Bruttogehalt von 860 bis 960 Euro im Monat hast du schon einen ziemlich guten Start hingelegt. Und es wird immer besser! Dein Ausbildungsgehalt ist über die 3,5 Jahre deiner Ausbildung gestaffelt – es wächst also mit jedem Jahr. Die Beträge, die wir dir hier nennen, sind immer nur Richtwerte und variieren von Betrieb zu Betrieb. Wenn es ganz genau wissen willst, musst du warten bis du deinen Ausbildungsvertrag unterschreibst. Dort ist alles genau aufgelistet. Im zweiten Lehrjahr steigt dein Lohn bereits auf 910 bis 1.010 Euro an. Im dritten Jahr verdienst du zwischen 970 und 1.100 Euro und im letzten halben Jahr deiner Ausbildung zwischen 1.000 und 1.160. Spätestens jetzt könntest du doch schonmal loslegen, deine erste eigene Wohnung zu zeichnen und zu planen!

Gehalt nach der Ausbildung

Vorbei sind die Lehrjahre – nun kannst du als Technischer Systemplaner voll durchstarten! Los geht es mit einem Einstiegsgehalt um 2.200 Euro brutto. Das lässt sich natürlich noch ausweiten, wenn du mehr Berufserfahrung gesammelt hast. Du kannst im Laufe deines Berufslebens so etwa zwischen 2.500 und 2.900 Euro erwarten – je nach Unternehmen und Branche. Wenn du dich für eine Weiterbildung, zum Beispiel zum Konstrukteur entscheidest, wartet ein Bruttogehalt von etwa 3.200 bis zu 3.800 Euro auf dich! Auch mit Studium sind solche Gehälter denkbar.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Hörakustiker

5066 freie Ausbildungsplätze

Hörakustiker beraten und betreuen Menschen mit Hörstörungen. Dabei sind sie sehr einfühlsam und geduldig. Sie passen Hörgeräte individuell an und arbeiten sowohl handwerklich als auch kaufmännisch.

Duale Ausbildung

Augenoptiker

461 freie Ausbildungsplätze

Augenoptiker reparieren, fertigen und passen Brillen an. Zudem verkaufen sie Sehhilfen, Zubehör und beraten ihre Kunden fachkundig.

Duale Ausbildung

Industriemechaniker

1545 freie Ausbildungsplätze

Industriemechaniker sind die Experten, wenn es um den Bau, die Instandhaltung, Reparatur und die Bedienung von Maschinen und Produktionsanlagen geht – und das in nahezu allen Wirtschaftsbereichen der Industrie.