Das verdient ein Technischer Konfektionär

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung: 1. Lehrjahr 720-720 EUR, 2. Lehrjahr 800-800 EUR, 3. Lehrjahr 900-910 EUR

Einer der Vorteile einer dualen Ausbildung ist, dass du vom ersten Monat an für deine Arbeit entlohnt wirst und ein Ausbildungsgehalt bekommst. Wie hoch genau dein Gehalt ausfällt, wird in deinem Ausbildungsvertrag festgelegt. Wir können dir an dieser Stelle nur ungefähre Richtwerte nennen.

Gehalt während der Ausbildung

Während du mit deiner Arbeit dafür sorgst, dass Andere zum Camping können oder unterm Sonnenschirm entspannen können, möchtest du natürlich auch etwas Geld auf deinem Konto haben, um Dinge zu tun, die dir Spaß machen. Im ersten Ausbildungsjahr bekommst du 660 bis 850 Euro brutto im Monat. Im zweiten Lehrjahr steigt dein Lohn auf 750 bis 900 Euro an und im dritten Jahr deiner Ausbildung bekommst zwischen 800 und 1.010 Euro. Das ist ein Azubi-Gehalt, das sich sehen lassen kann.

Gehalt nach der Ausbildung

Hast du die Ausbildung hinter dir, bekommst du für deine Arbeit volles Gehalt. Das Einstiegsgehalt eines Technischen Konfektionärs liegt bei circa 1.700 bis 2.200 Euro brutto. Damit ist natürlich noch lange nicht Schluss. Mit steigender Berufserfahrung oder einer Weiterbildung kannst du dein Gehalt weiter in die Höhe treiben. Als Industriemeister der Fachrichtung Textil sind bis zu 3.500 Euro im Monat für dich drin.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Polster- und Dekorationsnäher

5 freie Ausbildungsplätze

Polster- und Dekorationsnäher arbeiten in industriellen oder handwerklichen Raumausstatterbetrieben und in der Polstermöbelherstellung, wo sie per Hand oder mit automatisierten Maschinen Textilprodukte herstellen und die Produktionsprozesse überwachen.

Duale Ausbildung

Produktionsmechaniker Textil

12 freie Ausbildungsplätze

Produktionsmechaniker Textil bedienen Maschinen und Anlagen der Textilindustrie, um technische Textilien zu textilen Flächen zu verarbeiten. Diese werden z.B. im Fahrzeug- und Flugzeugbau, in der Sporttechnik, in der Architektur oder in der Landwirtschaft verwendet.

Duale Ausbildung

Produktveredler - Textil

16 freie Ausbildungsplätze

Produktveredler und Produktveredlerinnen geben Textilien den letzten Schliff. Sie mischen Farblösungen, Druckpasten und Beschichtungsmittel, um sie anschließend mithilfe von Veredlungsmaschinen auf die Textilien anzuwenden. Das erfordert Genauigkeit, Verantwortungsbewusstsein und technisches sowie chemisches Verständnis.

Nach oben