Technischer Assistent für chemische und biologische Laboratorien bei der Arbeit ©Ahrens+Steinbach Projekte

Ausbildung
Technischer Assistent für chemische und biologische Laboratorien (schul.) (m/w/d)

Bildungsweg
Schulische Ausbildung
Empfohlener Schulabschluss
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer
3 Jahr(e)

Technische Assistenten für chemische und biologische Laboratorien unterstützen Naturwissenschaftler bei der Durchführung und Auswertung von Experimenten im Labor oder in Feldversuchen.

Naturwissenschaft und Forschung Berufe im Labor Berufe mit Zukunft MINT-Berufe Berufe mit Umweltschutz

Was macht ein Technischer Assistent für chemische und biologische Laboratorien ?

Wie werden neue Medikamente entwickelt und getestet? – Diese Frage kannst du als Technischer Assistent für chemische und biologische Laboratorien ganz sicher beantworten. Schließlich wirkst du direkt bei Versuchen im Labor mit und unterstützt Naturwissenschaftler bei der Arbeit, um zum Beispiel ein neues Medikament zu entwickeln, das Menschenleben retten kann. In der Industrie testest du hingegen für dein Unternehmen die Rohstoffzusammensetzungen oder überprüft Warenlieferungen.

Versuche vorbereiten

Wenn in Serien und Filmen der Chemiker eine Substanz in eine andere bunte Flüssigkeit schüttet und das halbe Labor in die Luft fliegt, fehlte ihm offensichtlich ein kompetenter Assistent, wie du! Denn als BTA bist du unter anderem dafür zuständig, dass jeder Versuch im Labor genaustens aufgebaut und überprüft wird. Stehen die richtigen Substanzen bereit?  Und ist die Bakterienkultur in der Petrischale korrekt angelegt worden, um nun optimal daran weiterarbeiten zu können? – Als biologisch-technischer Assistent oder chemisch-technischer Assistent hast du den Überblick über den Versuch und bist in der Lage jegliche Fehler bereits im Vorfeld zu verhindern.

Versuche durchführen und dokumentieren

Aber auch bei dem Versuch selbst unterstützt du den Chemiker oder Biologen bei seiner Forschung. Dabei reicht dein Aufgabengebiet von der chemischen Untersuchung von Substanzen beispielsweise für eine Qualitätskontrolle bis hin zu mikrobiologischen Untersuchungen unter dem Mikroskop. Wie unterscheiden sich verschiedene Bakterienkulturen voneinander und welchen Einfluss haben verschiedene Stoffe auf die Vermehrung der Bakterien? – Über deine Beobachtungen kannst du zum Beispiel Antworten auf diese Fragen finden. Sind die Versuche schließlich durchgeführt und beendet, bist du selbstverständlich auch daran beteiligt die Ergebnisse zu dokumentieren. Dazu bedienst du dich technischer Hilfsmittel, indem du zum Beispiel die Daten der Messgeräte nutzt. Im Anschluss dokumentierst du die geprüften Ergebnisse am Computer.

Vielseitig eingesetzt

Wenn du jetzt davon ausgehst, dass die Arbeit in Laboratorien immer dieselbe ist, irrst du dich! Denn je nach Schwerpunkt sind deine Aufgaben sehr unterschiedlich: Egal ob Gentechnik, Umweltanalytik oder molekulare Biologie – deine Arbeitsplätze können vielfältig aussehen. Und die Ziele deiner Tätigkeit können sich ebenfalls sehr unterscheiden: In der Pharmazie geht es vielleicht um die Entwicklung eines Krebsmedikaments und in der Lebensmittelindustrie bist du mit deinen technischen, biologischen und chemischen Untersuchungen dafür zuständig, die beste Qualität aus Gemüse, Pizza oder Brot herauszubekommen.

Inhalte der Ausbildung


Theoretische Ausbildung

Neben allgemeinbildenden Fächern, wie Deutsch oder Sport, gehst du in deiner Ausbildung zum biologisch-technischen Assistenten und chemisch-technischen Assistenten an der Berufsschule auch chemischen und biologischen Versuchen genau auf den Grund. Hierzu lernst du zunächst, wie man Versuche richtig plant und durchführt. Spezielle Verfahren lernst du dabei natürlich auch kennen. Dazu gehören zum Beispiel thermoanalytische, biotechnologische oder elektrochemische Methoden. Neben dem theoretischen Unterricht verbringt ihr während der Schulzeiten auch Stunden im Labor und bekommt von eurem Lehrer die einzelnen Aufbauten der Versuche erklärt. Auch legt ihr hier eigene Bakterienkulturen an und erprobt die Arbeit mit dem Mikroskop. Als angehender Assistent oder Assistentin bekommst du selbstverständlich auch ganz konkret beigebracht, wie man die Zusammensetzung eines geprüften Stoffes anhand der Methoden bestimmt und im Anschluss die Ergebnisse professionell dokumentiert.

Praktische Ausbildung

Deine Ausbildung zum technischen Assistenten ist zwar eine schulische Ausbildung, trotzdem bekommst du auch Einblicke in die Berufspraxis. In Berufspraktika lernst du den Alltag in einem Unternehmen oder Institut kennen und bekommst von bereits ausgebildeten technischen Assistenten deinen Berufsalltag gezeigt. Die Versuchsmethoden, die du bereits in der Schule gelernt hast, kannst du hier direkt nutzen, um BTAs, Chemiker und Biologen bereits während deiner Ausbildung zu unterstützen. Dabei werden dir vielleicht bereits die ersten eigenen Projekte anvertraut. Du kannst eigenständig die ersten Untersuchungen am Mikroskop machen oder über einige Tage Mikroben kultivieren.

Besonderheiten


Die staatliche Ausbildung zum Assistenten für chemische und biologische Laboratorien ist eine schulische Ausbildung, die an Berufsfachschulen unterrichtet wird.




Wie werde ich Technischer Assistent für chemische und biologische Laboratorien ?


Schon im Unterricht deiner Schule hast du dich immer für die chemischen Themen interessiert und liebst es verschiedene Versuche in Physik und Chemie durchzuführen? Außerdem solltest du für den Beruf des technischen Assistenten diese Eigenschaften mitbringen:

  • Einen Realschulabschluss
  • Spaß an Chemie und Biologie
  • Genaues Arbeiten
  • Geduld
  • Die Fähigkeit analytisch zu denken
  • Flexibilität
  • Spaß an der Tätigkeit im Team

Das klingt genau nach deiner Persönlichkeit? Dann könnte der Job genau das Richtige für dich sein!


Quellen:
Bei der Recherche für unsere Berufsbilder verwenden wir die Informationen von der Bundesagentur für Arbeit
sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie .

Ähnliche Berufe

Agrartechnischer Assistent Schwerpunkt Biotechnologie (schul.) (m/w/d)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Agrartechnische Assistenten mit dem Schwerpunkt Biotechnologie arbeiten mit Mikroorganismen sowie Gewebe- und Zellkulturen, analysieren DNA und Gene und versuchen so beispielsweise Lebensmittel, Pflanzen oder Medikamente gentechnisch herzustellen bzw. zu verändern.

Agrartechnischer Assistent Schwerpunkt Milchwirtschaft und Lebensmittelanalytik (schul.) (m/w/d)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Agrartechnische Assistenten mit dem Schwerpunkt Milchwirtschaft und Lebensmittelanalytik überprüfen mithilfe von mikrobiologischen und chemischen Verfahren Lebensmittel auf ihre Qualität und Zusammensetzung.

Agrartechnischer Assistent Schwerpunkt Pflanzen- und Umweltanalytik (schul.) (m/w/d)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Agrartechnische Assistenten mit dem Schwerpunkt Pflanzen- und Umweltanalytik kontrollieren und analysieren die Qualität von pflanzlichen Produkten und Pflanzen und arbeiten im Bereich Umweltschutz.

Biologisch-technischer Assistent (schul.) (m/w/d)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Biologisch-technische Assistenten (BTA) bzw. biotechnologische Assistenten (BioTA) assistieren Ärzten, Pharmazeuten, Chemikern und Biologen bei labortechnischen Arbeiten im Bereich der Biochemie, Mikrobiologie, Botanik und Pharmazie. Sie untersuchen Proben, züchten Bakterien auf Nährböden heran, führen DNS-Untersuchungen durch und sind dabei für ganze Versuchsreihen verantwortlich.

Chemisch-technischer Assistent (schul.) (m/w/d)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Chemisch-technische Assistenten unterstützen Chemiker bei ihrer Arbeit. Sie führen mit chemischen Methoden Untersuchungen durch, analysieren verschiedene Proben und stellen chemische Substanzen her.

Techniker Krankenkasse