Musterbewerbung als Steuerfachangestellter

Damit du dich „Auszubildender zum Steuerfachangestellten“ nennen darfst, musst du einen Ausbildungsvertrag bei einem Ausbildungsbetrieb unterschrieben haben. Den bekommst du natürlich nur, wenn du unter den Bewerbern positiv aufgefallen bist – und zwar mit deiner Bewerbung und im Vorstellungsgespräch. Die Bewerbung ist also der erste Schritt in Richtung Ausbildung und sie ist vor allem der erste Eindruck, den ein Unternehmen von dir bekommt. Du solltest dir deshalb genügend Zeit nehmen, um eine sowohl optisch als auch inhaltlich überzeugende Bewerbung zu erstellen.

Als angehender Steuerfachangestellter ist es sicherlich von Vorteil, wenn du auf dem Zeugnis, mit dem du dich bewirbst, gute Noten in Mathematik vorweisen kannst. Falls du einen wirtschaftlichen Zweig in der Schule hattest, ist auch die Note in Wirtschaft für den Personaler interessant. Du kannst aber auch dein Interesse an mathematisch-wirtschaftlichen Themen anders zum Ausdruck bringen. Vielleicht hast du schon mal Nachhilfe in Mathe gegeben oder liest eine wirtschaftlich orientierte Zeitung oder Fachzeitschrift in deiner Freizeit.

Da die Beratung von Mandanten und somit Kontaktfreudigkeit und Freundlichkeit eine große Rolle im Berufsalltag eines Steuerfachangestellten spielen, solltest du im Lebenslauf auch Tätigkeiten erwähnen, die deine Fähigkeit mit Kunden umzugehen hervorheben. Vielleicht hast du schon in einem Restaurant oder einem Geschäft gejobbt, wo du im ständigen Austausch mit Kunden standest. Oder du hast für eine Firma in der Telefonakquise mitgewirkt und dort ein besonders gutes mündliches Ausdrucksvermögen entwickelt. Solche Fähigkeiten kannst du wunderbar im Anschreiben erwähnen und sie mit dem Ausbildungsplatz, auf den du dich bewirbst, verknüpfen.

Erfolgreich bewerben

Wie schreibe ich eine Bewerbung? Wie gestalte ich mein Anschreiben? Wie hebe ich mich von anderen Bewerbern ab?

Mit zahlreichen Tipps, Informationen, konkreten Beispielen und Mustern helfen wir dir, dich für deine Ausbildung oder für dein Studium erfolgreich zu bewerben.

Bewerbungstutorial starten

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann für Büromanagement

Kaufmann für Büromanagement

1702 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in Wirtschaftsunternehmen der Bereiche Industrie und Handel, im Öffentlichen Dienst und zum Teil auch im Handwerk. Ihre Tätigkeiten im Ausbildungsberuf sind vielfältig: Neben Bürokommunikation und organisatorischen Aufgaben gehören auch Rechnungswesen, Buchführung, Personalverwaltung und Kundenbetreuung zu ihrem Aufgabenfeld.


Duale Ausbildung
Bankkaufmann

Bankkaufmann

4755 freie Ausbildungsplätze

Bankkaufleute sind dafür zuständig Kunden zu gewinnen, zu beraten und zu betreuen sowie Bankdienstleistungen bedarfsgerecht anzubieten.

Duale Ausbildung
Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

1994 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie tätig. Ihre Einsatzfelder sind der Einkauf von Waren im In- und Ausland und ihr Weiterverkauf an Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungssektoren sowie das Anbieten von warenbezogenen Serviceleistungen.