Das verdient ein Restaurantfachmann / Restaurantfachfrau

1. Lehrjahr

740 EUR

2. Lehrjahr

840 EUR

3. Lehrjahr

970 EUR

Einstiegsgehalt

1.759 EUR

Als angehender Restaurantfachmann wirst du zwar nicht zu den Großverdienern gehören, jedoch hast du das Privileg, dass du in diesem Beruf durch Trinkgelder dein Gehalt ziemlich aufstocken kannst. Je besser du arbeitest, desto mehr Trinkgeld bekommst du. Na, wenn das kein Anreiz ist!

Gehalt während der Ausbildung

Als auszubildender Restaurantfachmann verdienst du im ersten Jahr zwischen 720 und 760 Euro brutto im Monat. Da du immer mehr Aufgaben und Verantwortung übertragen bekommst, erhöht sich auch dein Gehalt während der Ausbildung. Im zweiten Lehrjahr bekommst du bereits 810 bis 870 Euro und im letzten Jahr deiner Ausbildung liegt dein Lohn bei 940 bis 1.000 Euro brutto. Die genauen Werte variieren je nach Standort und Betrieb. Sie werden in deinem Ausbildungsvertrag festgehalten.

Gehalt nach der Ausbildung

Als ausgebildeter Restaurantfachmann bekommst du selbstverständlich mehr als ein Azubi-Gehalt. Dein Einstiegsgehalt liegt im Schnitt bei 1.800 Euro brutto. Wenn du ein paar Jahre Berufserfahrung gesammelt hast und dich durch Lehrgänge und Seminare fortbildest, kannst du dein Gehalt auf bis zu 2.200 Euro erhöhen. Durch eine berufliche Weiterbildung, zum Beispiel zum Fachwirt im Gastgewerbe, steigt dein Gehalt auf bis zu 2.800 Euro.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Koch / Köchin

Koch / Köchin

304 freie Ausbildungsplätze

Köche und Köchinnen sind die Organisationstalente der Gastronomie. Sie planen, bestellen und lagern Lebensmittel, bereiten diese zu und richten die Speisen an.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Hotelfachmann / Hotelfachfrau

Hotelfachmann / Hotelfachfrau

275 freie Ausbildungsplätze

Hotelfachleute sorgen dafür, dass sich die Gäste im Hotel wohlfühlen und alles vorfinden, was sie brauchen: Ein sauberes Zimmer, einen guten Service, frische Speisen und leckere Getränke. Sie spielen eine wichtige Rolle, wenn es um den ersten Eindruck geht, den ein Gast von einem Hotel bekommt. Ihre Arbeit ist sehr vielseitig, denn sie wirken in allen Bereichen des Hotelbetriebs mit.

Duale Ausbildung
Fachkraft für Systemgastronomie

Fachkraft für Systemgastronomie

401 freie Ausbildungsplätze

Fachleute für Systemgastronomie strukturieren und überwachen Arbeitsabläufe in Filialen von zentral gesteuerten Restaurantketten. Sie sind dafür verantwortlich, dass die zentralen Standards im Service, im Angebot der Speisen und der Getränke und in der Qualität streng eingehalten werden. Dazu packen sie auch selbst mit an.