Das verdient ein Regierungssekretäranwärter

1. Lehrjahr

1.100 EUR

2. Lehrjahr

1.100 EUR

Einstiegsgehalt

2.400 EUR

Du fragst dich, wie viel du während und nach deiner Ausbildung zum Regierungssekretär bzw. zur Regierungssekretärin verdienst? Wir haben die Antworten für dich!

Gehalt während der Ausbildung

Während der Ausbildung, also während deines Vorbereitungsdienstes bzw. deiner Anwärterschaft, bist du bereits Beamter auf Widerruf und wirst entsprechend deiner Beamtenlaufbahn bezahlt. Dein Ausbildungsgehalt bzw. dein sogennanter Anwärterbezug richtet sich nach der Besoldungstabellen für Beamte des jeweiligen Bundeslandes. Als Beamtenanwärter bekommst du über die zwei Jahre eine monatliche Besoldung von ungefähr 1.100 Euro brutto. Da du dich für eine Beamtenlaufbahn entschieden hast, sind die Abzüge von deinem Bruttolohn deutlich niedriger als bei "normalen" Angestellten.

Gehalt nach der Ausbildung

Als Regiersungssekretär bist du Beamter im mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst, zum Beispiel des Landes NRW, und bist damit in Laufbahngruppe 1 des zweiten Einstiegamts des allgemeinen Verwaltungsdienstes. Deine Besoldung richtet sich nach der Besoldungstabelle des jeweiligen Bundesamtes, in dem du arbeitest. Dein Einstiegsgehalt liegt laut Bundesbesoldungsgesetz in deiner Laufbahngruppe bei 2.300 bis 2.500 Euro. Mit wachsender Berufufserfahrung steigt auch dein Gehalt weiter an. Als Oberregierungssekretär bekommst du beispielsweise eine Besoldung um die 2500 Euro brutto. Wenn du dich für eine Weiterbildung entscheidest, kannst du die Besoldungstabelle noch weiter erklimmen. 

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

1330 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in Wirtschaftsunternehmen der Bereiche Industrie und Handel, im Öffentlichen Dienst und zum Teil auch im Handwerk. Ihre Tätigkeiten im Ausbildungsberuf sind vielfältig: Neben Bürokommunikation und organisatorischen Aufgaben gehören auch Rechnungswesen, Buchführung, Personalverwaltung und Kundenbetreuung zu ihrem Aufgabenfeld.

Duale Ausbildung
Bankkaufmann / Bankkauffrau

Bankkaufmann / Bankkauffrau

2044 freie Ausbildungsplätze

Bankkaufleute sind dafür zuständig Kunden zu gewinnen, zu beraten und zu betreuen sowie Bankdienstleistungen bedarfsgerecht anzubieten.

Duale Ausbildung
Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

2209 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie tätig. Ihre Einsatzfelder sind der Einkauf von Waren im In- und Ausland und ihr Weiterverkauf an Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungssektoren sowie das Anbieten von warenbezogenen Serviceleistungen.